37+0 und die Kleine wiegt ca. 3400gr!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von debbie-fee1901 07.10.10 - 06:42 Uhr

Guten Morgen,

bin voll geschockt. War gestern im KH weil ich schmerzen in der rechten seite hatte und die FÄ machte dort einen US. Der letzte war bei 30+0 und da wog die Kleine so ca. 1500gr.

Gestern kamen 3400gr (schätzgewicht) raus.
Sie meinte nur das mein FA nächste woche nochmal alles ausmessen soll.

Ich habe doch noch 3 wochen, was wird das für ein brocken???
Zugenommen hab ich jetzt 8,5 Kg und SS Diabetes hab ich auch nicht!

OH Gott bin total geschockt!!!

LG debbie

Beitrag von 71292 07.10.10 - 06:48 Uhr

hallo!

erstmal keine panik!

meine kleine ist in der 38.ssw geboren und hatte 4050gr.! es wurde eingeleitet, weil eine macrosomie ausgeschlossen werden sollte!
wenn das nächste woche bei dir auch ist, dann werden sie dir vielleicht auch raten einzuleiten! die kinder sind ja eigentlich fertig.
bei meiner kleinen sah man, dass sie zeitgerecht geboren wurde. hatte kaum noch käseschmiere!!

lg und alles gute
sonja

Beitrag von debbie-fee1901 07.10.10 - 06:52 Uhr

Ok, dann bin ich erstmal beruhigt!
Aber was bitte ist Macrosomie??????

Die FÄ meinte auch das sie, wenn die kleine ZU schwer werden sollte auch früher kommen sollte!
3 Wochen ist ja noch viel.
Da kommt ja nochwas dazu!

Beitrag von 71292 07.10.10 - 07:13 Uhr

das ist einfach gesagt, ein nicht zur norm passendes gewicht zur ssw.! auslöser KÖNNEN eine diabetes sein, bei mutter ODER kind! muss aber nicht. es kann auch genetisch bedingt sein.

Beitrag von debbie-fee1901 07.10.10 - 07:26 Uhr

ne SS- Diabetes hab ich nicht!
Und ich selber war ein "Normbaby" mit 3100gr.

Beitrag von 71292 07.10.10 - 08:09 Uhr

du musst auch keine ss-diabetes haben. hatte ich auch nicht!
es kann genetisch sein, muss aber auch nicht!

ich war auch ein normbaby.

bei meinem ersten kind hatte ich eine diabetes, aber er wog "nur" 3780gr und wurde bei 42+0 geboren ;-)

Beitrag von julian079 07.10.10 - 07:12 Uhr

Guten Morgen,

also ich sag dir auch keine Panik!;-)
Mein Kleine wurde als zierlich abgestuft, mittlerweile hat sie ein normales Gewicht und eine normale Größe...
Ich war bei meiner Freundin dabei als sie an dem Tag enbuden hat ( nich highlife) aber noch bevor es losging wurde ihre Kleine vermessen...und was soll ich sagen?!
Die US-sind sehr ungenau! Die Kleine wurde auf über 3600 geschätzt, geboren wurde sie mit ca. 3000 gramm....:-) du siehst es reicht wenn das Baby sich nur 1mm bewegt und schon sind die Werte ungenau#winke

Beitrag von 71292 07.10.10 - 07:14 Uhr

hallo!
wobei das aber nicht immer ungenau sein muss.
bei meinen ultraschallen waren es immer punktlandungen! wie angekündigt wurden meine kinder auch geboren!!!!!!

schönen tag
sonja

Beitrag von julian079 07.10.10 - 07:16 Uhr

ja das hab ich auch schon gehört....kommt auf den Fa drauf an wie gut er ist...und was für Geräte der hat. Bei meiner anderen Freundin lag ihr Fa auch immer sehr genau und hat auch immer gesagt wann genau sie ihre Kinder kriegt und so war es auch!#schwitz

Beitrag von thalia.81 07.10.10 - 07:22 Uhr

keine panik. das sindd alles nur schätzungen und ich habe jetzt so oft schon erlebt, dass die so falsch sein können. 3 wochen vor der geburt wurde paul auf 3200g geschätzt, mein purzelchen hatte aber nur 2910g.

Beitrag von debbie-fee1901 07.10.10 - 07:25 Uhr

Ich denke man kann nur abwarten und Tee trinken.

Aber war erstmal total geschockt!
Danke das ihr mich beruhigt habt.

Beitrag von secret007 07.10.10 - 08:09 Uhr

hi und guten morgen #tasse

um dich zu ein wenig zu beruhigen mir gehts auch nicht viel anders ;-) meiner wurde in der 36. Woche auch auf 3.300 bis 3.600 gramm geschätzt #zitter Kopfumfang 35cm #zitter bin jetzt in der 38. Woche angelangt war am Dienstag im KH Kontrolle zur Besprechung wegen Geburtsmodus da war das Schätzgewicht bei 3.500g uns KU noch bei 35cm .... die Hebamme hat dann zu mir gesagt, dass man sich nicht wirklich auf die Schätzgewichte verlassen kann, es wurden schon oft Babys geboren die dann nicht annähernd so viel gewicht hatten.... das beruhigte mich dann erstmal auch ... also lassen wir uns überraschen was unsere Kleinen dann wirklich bei der Geburt wiegen ... lg grüße

Beitrag von inka79-80 07.10.10 - 09:20 Uhr

Na nun mal keine Panik. Jamie wurde in der 36.SSW auf 3600g geschätzt und nach Blasensprung im Krankenhaus ( bei 40+2 ) auf 4200-4300g. Tatsächlich hatte er dann 4310g, war 55cm groß und der KU war 38cm. Die Geburt ( er ist unser erstes Kind ) verlief völlig problemlos, ohne einleiten, ohne PDA, ohne Horror.

Also keep cool. Zumal der geschätzte Wert +/- 500g betragen kann. Da weißt Du wie genau die sind, hihi.

Alles Gute, inka

Beitrag von binchensumm 07.10.10 - 20:32 Uhr

Hallo!
Meine "Kleine" hat bei der Geburt 40. SSW 4740 gr. gewogen, bei einer Größe von 57 cm und einen KU von 47 cm.

Superschöne Geburt!!!

Hatte übrigens auch kein Diabetes o.ä. - habe einfach nur die Veranlagung "schwere" Kinder zu (1. Kind 3360 gr in 35. SSW, 3. Kind 4070 gr ind37. SSW).

Alle Gute, wird schon alles gutgehen!


LG
Bine