Phimose OP - eure Erfahrungen bitte

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunshine181175 07.10.10 - 07:51 Uhr

Hallo,

mein Sohnemann (gerade 4) muß im November an seiner Phimose operiert werden. Wer kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

Habt ihr die Kinder vorher informiert? Ich will ihm keine Angst machen.....
Was trägt man dannach am besten? Jogginghosen? Und wie lange?
Wie stark sind die Schmerzen?

Ich hab echt Angst davor, es lässt sich aber leider nicht vermeiden....

Danke für eure Antworten schon mal!

Gruß
Sandra

Beitrag von binnurich 07.10.10 - 08:15 Uhr

kleiner Tipp: nutz mal die Forensuche, das Thema gibt es hier regelmäßig.

antworten kann ich dir nichts anderes, da ich ein Mädchen habe.
wünsche euch aber gutes Gelingen

Beitrag von a79 07.10.10 - 08:20 Uhr

Hallo Sandra,

ich kann nur Positives von der Phimose-OP meines Sohnes berichten.
Er ist vor 3 Wochen operiert worden, ambulant. Danach hatte er einen Verband, durch den er aber durchpullern konnte und der am nächsten Morgen schon abgemacht wurde. Echt geholfen haben uns sogenannte "Beschneidungshosen", das sind Unterhosen, die vorne so einen Kunststoffbehälter mit Löchern aufgesetzt haben und die verhindern, dass der Penis mit dem Stoff der Kleidung in Berührung kommt. Wir haben die von dem operierenden Arzt nach der OP mitbekommen, man kann sie aber auch im Internet wohl kaufen, google mal "Beschneidungshose".
Ansonsten ist er schon einen Tag nach OP wieder fit gewesen, hatte nie Schmerzen beim Pipi machen, ist nur ein paar Tage ein wenig breitbeinig gelaufen und nach 4-5 Tagen schon wieder Fahrrad gefahren;-)
Alles ist gut verheilt und er muss nur noch mit Bepanthen ein wenig eincremen, bis der letzte Schorf weg ist.

Ich hoffe, ich konnte helfen!

LG

Andrea

Beitrag von sunshine181175 07.10.10 - 13:18 Uhr

Vielen Dank! Nach den Hosen werd ich gleich mal schauen!!!!

Beitrag von darkblue81 07.10.10 - 08:38 Uhr

Hallo Sandra,

meine Zwillinge wurden in diesem Jahr auch beide wegen Phimose operiert.
Sie haben das alles ja etwas mehr mitbekommen als dein Kleiner, aber sie hatten Angst (einer der beiden kam mit der Frage "Hat der Arzt dann so ein Messer wie du zum Kartoffel schneiden?" #schock), ich hab ihnen dann erklärt, das sie etwas zur Beruhigung bekommen werden und während des Eingriffes tief und fest schlafen und wenn sie wach werden bin ich da. Das hat ihnen den größten Teil der Angst genommen.

Die OP selbst verlief prima, nach dem Aufwachen hatten sie keine Schmerzen, ein Verband in dem Sinne war es nicht, es war lediglich eine Mullkompresse die wir regelmäßig mit Rivanol getränkt haben und feste Unterhosen, keine Shorts anziehen.

Wenn sie zur Toilette mussten habe ich Spülung mit Kamillosan gemacht, wenn die Kompresse fest geklebt hat, einfach dran lassen, durch den Urin geht es leichter und mit der Spülung.

Von den Schmerzen her war es nicht der Rede wert, nur am ersten Abend am Tag der OP habe ich ihnen vorm Schlafen gehen etwas dagegen gegeben und ansonsten nichts mehr.

Wenn du noch Fragen hast, gerne.

Lg und alles Gute #klee

Beitrag von sunshine181175 07.10.10 - 13:19 Uhr

Vielen Dank!!!

Beitrag von jenny133 07.10.10 - 10:59 Uhr

Hallo Sandra

mein Sohn hatte keine Phimose sondern eine Gleithoden OP. Trotzdem wollte ich dir schreiben, das ich es auf jeden Fall empfehlen würde ihm das alles Kindgerecht zu erklären. Meiner Meinung nach wissen sie dann was vorgeht und haben weniger Angst.
Bei der Gleithoden OP von Nico im August war der kleine sooo relaxt :-) Ich war diejenige, die er aufbauen musste #zitter . Du solltest ihm erklären warum und was gemacht wird. Wie es gemacht wird (wahrscheinlich ambulant in Narkose oder?) Dann kannst du ihm ja sagen, das die ihm einen Saft geben und er dann schläft und bei Nico hab ich gesagt er wird "repariert" ;-) Kennt er eben von seinen Spielsachen und fand es nicht schlimm. Den Begriff operiert hätte Nico noch nicht gecheckt.

Bei uns war es so, das Nico die ersten Tage nicht aufstehen durfte. Deshalb hab ich ihm gesagt, das es etwas weh tun kann und er aber dafür als Ablenkung eine DVD bekommt. Die hat er dann auch tatsächlich nach erfolgreicher OP auspacken dürfen.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen? Wenn noch fragen sind gerne :-)

LG
Melanie mit Nico (drei Jahre)

Beitrag von sunshine181175 07.10.10 - 13:21 Uhr

Danke schön! Das mit dem Reparieren ist gut! Ich glaub so erklär ich es ihm auch!

Beitrag von karbolmaeuschen 07.10.10 - 22:33 Uhr

Liebe Sandra!

Mein Sohn hatte auch eine Phimose. Diagnose war "vollständige Phimose", da die Vorhaut bei vorsichtigem zurückziehen keine Sicht auf die Eichel gab. Zudem hatte er von geburt an ständig wiederkehrende Entzündungen der Penisspitze mit Eiteraustritt.

Der Kinderarzt meinte alles nicht schlimm, verwächst sich evtl. noch.

Das habe ich so nicht hingenommen, da mein Mann auch "unten ohne" ist. Bei ihm wurde der Eingriff mit 6 Jahren durchgeführt und er hat übelste Erinnerungen daran.

Ich habe mir eine Überweisung zur Kinderchirurgin geholt, um eine 2. Meinung zu hören.
Aufgrund der Entzündungen mit Eiterabgang haben wir uns zu einer ambulanten OP entschlossen. Da war er 10 Monate alt.

Die OP war gleich morgens um 7.15 und dauerte vom abgeben meines Sohnes an die Anästhesie bis ich ihn wieder hatte etwa 20 min. Als er wach wurde konnte ich ihn auch gleich stillen.
Die Chirurgin kam mittags zu uns und sagte, dass die Phimose ohne OP nicht in den griff zu bekommen gewesen wäre. Also: Richtige Entscheidung!

Bis 15.30 mußten wir in der Klinik bleiben. Wir wurden gegen 20.00 von der Ärztin angerufen, ob alles ok sei.

Gegen die Schmerzen hatte er Zäpfchen bekommen, hat er aber nur eins gebraucht.
Nächsten Tag mußten wir kurz zur Kontrolle in die Klinik.

Heilung hat etwa 10 Tage gedauert. Hätte ich gewußt, dass es so komplikationslos ist, hätte ich es schon früher machen lassen!

Gruß Silke

Beitrag von sunshine181175 08.10.10 - 21:30 Uhr

Danke!!!

Beitrag von grisu724 14.10.10 - 19:00 Uhr

Hallo Sandra,

Auch ich kann dir Mut zusprechen:-)
Meine Beiden Jungs wurden mit fast 6 Operiert und haben (fast) keine Schmerzen oder Probleme danach gehabt.
Als Kleidung wurden uns damals Enge Leggins ( beim Großen) aber Weite Shorts beim Kleinen empfohlen.

Die Ersten Tage nach de OP waren etwas ansträngend da sie sich eigendlich etwas schonen sollten aber nichts davonn gehalten haben :-)
Schmerzen hatten sie eigendlich nur wenn etwas den Penis überaschend berührt hatt.
Auch wir hatten damals Parazetamol Zäpfchen empfohlen bekommen aber nur eines am ersten abend gebraaucht.
Meine Jungs hgatten den vorteil das sie im Frühsommer beschnitten wurden und so dan hald viel unten Ohne rumlaufen konnten.

Wichtig ist halt nur das 1. Dein Sohn altersgemäß aufgeklärt wird was mit ihm passieren soll
und genauso wichtig ist das du möglichst entspannt mit ihm zum Arzt gehst.
Wenn du nervös bist und angst hast merkt der kleine das auch und bekommt auch angst.

Gruß