Hallo Mami's wie kommt Ihr mit dem Geschrei zurecht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von musiclirana 07.10.10 - 09:14 Uhr

Hallo Mami's,

ich find's manchmal recht anstrengend wenn die Mäuse einem die Ohren voll brüllen, oder ständig für alles diskutieren.

Oder bin ich einfach zu empfindlich?

Ich liebe meine Maus und habe schon ein schlechtes Gewissen das ich das anstrengend finde...

#danke

Beitrag von nina265 07.10.10 - 09:28 Uhr

Ach das kenne ich nur zu gut.

Mein Kleiner hat im Moment auch so eine anstrengende Phase. Zu allem sagt er grundsätzlich nein, brüllt herum, und ich muss mir auch den ganzen Tag den Mund fusselig reden.

Das ist im Moment gerade echt hart, aber ich sage mir immer, es geht vorbei, es geht vorbei, es geht vorbei.........

Man hat halt auch Tage an denen man das besser wegsteckt, und Tage, da geht man nur am Stock.

Ich wünsche Dir Nerven wie Drahtseile!

Lg Nina #tasse

Beitrag von claudi2712 07.10.10 - 09:59 Uhr

Guten Morgen!

Ja, da bist Du zu empfindlich:-) Manchmal - und ehrlich: wer nicht?

Wie wir das Diskutieren (Gebrüll hab ich zu hause nicht) wegstecken, hängt doch stark damit zusammen, wie wir gerade "drauf" sind, findste nicht?

Ich merke, dass sich dieses "Wort/Widerwort-Gedöns" dann richtig hochschraubt, wenn ich selbst einen stressigen Tag hatte und eben KEINE Nerven mehr für solch hochtrabende Diskussionen wie "ich möchte DIE Wurst, nein doch nicht, oder Käse? Nein Nutella - aber Nutella gibt´s nicht zum Abendbrot - warum eigentlich nicht und eigentlich möchte ich doch lieber Müsli" habe...

Mütter/Eltern sind Menschen. Schlechtes Gewissen ist kurzzeitig OK, solange es Dir keine schlaflosen Nächte einbringt. Meine Tochter hat mir mal den Spiegel vorgehalten und mich platsch-matsch während eines kleinen Streits gefragt "sag mal Mama, Du hattest heute wieder einen schlechten Tag auf der Arbeit oder?" DER saß;-) Seitdem nehme ich mich etwas zurück und lasse die Spirale sich nicht mehr zuuu hoch drehen....

Alles normal!

LG
Claudia

Beitrag von nightwitch 07.10.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

ich habe hier nachmittags bzw am Wochenende zwei "Terrortröten" rumlaufen. Der Geräuschpegel ist gigantisch, wenn beide - natürlich gleichzeitig - so richtig loslegen.

Meine Methode:
1x ruhig versuchen anzusprechen, klappt das nicht, etwas lauter sagen (sagen, nicht schreien), dass ich mit ihnen in dieser Lautstärke nicht sprechen möchte und einfach stehen lassen :-)

Zur Not gehts auch ins Zimmer und die Tür wird zu gemacht. Dann können sie da so laut brüllen, wie sie lustig sind.

Meine Große hatte die letzte Zeit die absolut nervige Angewohnheit alles was ihr nicht passte mit einem jammervollen Geheule (also das volle Programm inkl. Krokodilstränchen) zu kommentieren. War sie so, habe ich sie auch ignoriert. Sie darf traurig sein, sie darf auch etwas nicht schön finden und sie darf auch weinen, wenn ihr danach ist, aber sie muss nicht so theatralisch rumheulen (und das war wirklich Oscarreif #zitter)

Zoffen sie sich um ein Spielzeug, wird einem Kind eine Alternative angeboten (also dem Kind, welches das Spielzeug vom anderen haben möchte). Wollen beide nicht, kommt das Spielzeug weg.

Mittlerweile klappt es ganz gut ;-) Es wird sich kaum noch gestritten und das Geheule der Großen ist nicht mehr ganz so theatralisch ;-)

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von bensu1 07.10.10 - 10:32 Uhr

hallo,

ja, es ist anstrengend, vor allem wenn sie die - ich nenne es so - "kindergartenlautstärke" einsetzen. mir klingeln manchmal auch die ohren...

manches mal lassen sie sich austricksen, wenn ich sie flüsternd frage, ob wir gaaanz leeiiiise miteinander sprechen wollen. ;-)

sind sie generell laut, gehe ich mit ihnen in den wald spazieren. das powert aus und beruhigt. mich auch :-p.

lg
karin

Beitrag von schneutzerfrau 07.10.10 - 11:03 Uhr

Hallo

ich denke nur immer daran das Baustellen arbeiter etwas für auf die Ohren bekommen und manche Menschen wegen des geräuschpegels höher bezahlt werden und ich stehe manchmal stunden lang im lauten gebrüll und was bekommen wir..... einen feuchten Gute Nacht Kuss :-)

ja ich finde es zur Zeit anstrengend weil meine kleine sogar laut ist wenn sie lieb ist. Wenn sie sich freut oder spielt , der pegel ist immer recht hoch.

Manchmal strengt es sehr an manchmal freut es mich sogar sie quicken zu hören. Je nach Mamas Stimmung.

Habe kein schlechtes Gewissen und warte ab irgendwann wird es uns zu ruhig sein :-)

Lg sabrina

Beitrag von musiclirana 07.10.10 - 11:08 Uhr

Ich war gestern sowieso schon so gestresst und hab Sie angeschnauzt... das tut mir jetzt so leid!!

Stimmt irgendwann werde ich es wohl vermissen...

Beitrag von bensu1 07.10.10 - 11:19 Uhr

auch du bist "nur" ein mensch, der nicht unfehlbar ist. sprich mit deiner kleinen darüber und sag ihr, dass es dir leid tut.
#tasse #liebdrueck

Beitrag von musiclirana 07.10.10 - 11:29 Uhr

Das hab ich gestern Abend noch getan, mich bei Ihr entschuldigt Sie gedrückt und geschmust. Und Ihr alles erklärt!! Trotzdem tut's mir leid...

Beitrag von tanjamami2006 07.10.10 - 11:59 Uhr

Gute Umfrage, ehrliche Antwort:

sehr schlecht es macht mich regelmässig wütend und ich werde dann immer total aggressiv und fuchsteufelswild.

schade ich wünschte es wäre mir egal aber leider regt mich dieses unnötige dauergebrülle total auf.

und wenn sie sich dann mal wirklich weh getan hat etc dann ist man auch schon wieder genervt weil man ja vorher schon unnützes gebrülle hatte

hofffe es wird besser mit den jahren-
mein spruch immer:
ein tag ohne gebrüll und geschrei:
Hä sind meine mäuse etwa krank?

tanja

Beitrag von musiclirana 07.10.10 - 12:05 Uhr

bin froh das es nicht nur mir so geht :-) vielen Dank!!

Beitrag von tanjamami2006 08.10.10 - 11:58 Uhr

ich wünschte nur ich hätte eine lösung wie ich selbst damit besser zurecht käme! muss aber dazu sagen, ich hab noch ein kleinkind von 1,5 jahren und bin schwanger im 8 monat, da liegen leider die nerven schneller mal blank als anders.

lg tanja