Mein 5 Jähriger Sohn ist doch viel zu klein?!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von -euphorie- 07.10.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

Ich mache mir immer mehr sorgen um meinen Sohn, er ist im August 5 Jahre alt geworden...
Schon in der Schwangerschaft hing er dem wachstum hinterher...
Er kam dann 2 wochen vor et zur Welt, mit 48cm , 2720 g und 33cm Ku.
Bis zu einem Jahr hat er sich "normal" Entwickelt.. aber seitdem er in Kindergarten geht, fallen mir die Unterschiede schon sehr krass auf.

Er ist gerade mal 1 Meter groß und wiegt 14 Kilo. Schuhgröße 25.

Alle schätzen ihn auf höchstens 3.

Vom Kinderarzt wird er immer beobachtet... wir waren schon 2 Mal im Krankenhaus und haben einen Schweißtest machen lassen. Und auch die Handwurzel haben wir messen lassen.
Da ist alles in Ordnung.

Julian möchte so gern ins Judo oder Fußball , aber er ist einfach zu klein!
Er hat auch nur wenig ausdauer.
Essen tut er wenig. Bin aber im moment zufrieden.

Wenn ich dran denke, dass er nächstes Jahr in die Schule kommt #schock
Er wird niemals einen Ranzen tragen können!


Ich bin selbst nur 1.60m, sein Vater ist 1.80m groß...
aber das kann doch trotzdem nicht alles normal sein?

Kann man nichts machen?

LG

Beitrag von ichclaudia 07.10.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen, dass man da wirklich viel machen kann. Bei Jungs sagt man ja oft, die machen den größten Wachstumsschub erst in der Pubertät.

Unser Sohn ist im Mai 5 geworden, ist derzeit 108 cm, wiegt 18 kg, hat aber schon Schuhgröße 31 #schock

Ich glaub ich würd mir einfach nicht zu viele Sorgen machen (ich weiss, ist leicht gesagt).

LG

Beitrag von perserkater 07.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo

Oh man, mein Sohn wird im Dezember erst 4 und hat GENAU die gleichen Maße wie dein Sohn. Es geht auch andersrum, ich habe einen Riesen den ich in 5 Jahren in der Herrenabteilung einkleiden muss.

LG

Beitrag von ichclaudia 07.10.10 - 18:11 Uhr

Größer als der Durchschnitt ist aber irgendwie auch immer doof. Alle verlangen schon vielmehr von dem Kind, als er aufgrund des Alters kann, oder ?

Beitrag von perserkater 07.10.10 - 19:20 Uhr

Ja so ist es. Als er 2 war und in der Innenstadt nen Brüllanfall bekommen hat war da nur Unverständnis zu spüren. Und die Sprüche immer: So ein großer Junge macht so viel Krach...#augen
Oder mit 14 Monaten im Geschäft. Fragt mich die Verkäuferin warum er noch Windel trägt so groß wie er doch wäre.
Mit 20 Monaten auf dem Spielplatz, wann er denn 3 wird.

Manchmal wünschte ich mir auch er wäre kleiner aber da er jetzt bald 4 wird relativiert es sich langsam. Aussuchen kann man sich es eh nicht.

LG

Beitrag von inlove984 07.10.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch etwas zu klein für sein Alter. er ist im Januar schon 5 geworden und ist nun 1,09 m und wiegt 18 Kilo, das heisst die anderen in seinem alter sind meistens ein Kopf größer als er.
Er geht trotzdem seit einem jahr ins Fussball, und ja am Anfang hat er meistens nur eine halbzeit Volldurchlaufen können, aber es hat sich nach und nach gesteigert. Und es hat auch Vorteile kleiner zu sein, denn beim Cirkeltraining (vom boden schnell aufstehen und los rennen) ist er meistens der schnellste, weil er nicht so viel Bein sortieren muss.

ich bin auch nur 1,60m groß und sein Papa ca. 1,70m er wird kein Riese werden, aber es muss halt auch kleinere männer geben.

LG

Beitrag von musikmama 07.10.10 - 10:17 Uhr

Hallo! Bei mir ist es genauso! Meiner wird nächstes jahr im März 5 Jahre alt und misst auch gerade mal 98cm,ist 14 Kilo schwer und hat schuhgröße 25.Meine Kinder sind alle klein für ihr Alter und werden dann auch immer für jünger gehalten.Mein 11-Jähriger hat damit zu kämpfen ist gerade auch mal 1,30 gross.Aber mach dir keine Sorgen ,das kommt schon noch...Hauptsache gesund!!
Mein Neffe war auch immer der kleinste in der Klasse,und als er 15 wurde,schoss er plötzlich so in die Höhe!
Man muss auch ein bisschen nach der Größe der Eltern gehen.Ich bin auch gerade mal 1,64cm,und mein Mann 1,70cm.Meine Schwiegereltern+schwager+schwägerin sind auch alle total klein!

Beitrag von gluecksschnecke 07.10.10 - 10:20 Uhr

... war der Schweißtest der für die Wachstumshormone #kratz?

Beitrag von -euphorie- 07.10.10 - 10:52 Uhr

Ne, damit wird eine Stoffwechselerkrankung ausgeschlossen...!

Beitrag von gluecksschnecke 07.10.10 - 11:05 Uhr

... dann solltest du noch einen wegen Wachstumshormonen machen lassen. Mein Neffe hat davon zu wenig und wuchs deshalb auch seeeeeehr langsam.

Beitrag von silbermond65 07.10.10 - 10:40 Uhr

Meine Tochter ( 3 1/2 ) gehört wohl eher zu den Großen mit ca. 108 cm bei etwa 17kg.
Ich bin nur knapp 1,60 und ihr Papa 1,92.
Letztens stand ein Mädchen im Kindergarten neben meiner Tochter ,ungefähr gleichgroß......was aber demnächst wohl 6 wird.
Jedes Kind wächst eben unterschiedlich schnell.
Wenn die Untersuchungen bei deinem Sohn nichts auffälliges ergeben haben,mußt du dir sicher keine Sorgen machen.
Eventuell macht er ja von jetzt auf gleich einen Schuß in die Höhe.
Und wegen dem Ranzen....es gibt doch diese Trolleys extra dafür.Wäre ja eventuell ne Möglichkeit.

Beitrag von jolina07 07.10.10 - 10:41 Uhr

ich würde mir das keine Gedanken machen, es gibt halt kleine und große Kinder. Dein Sohn kann auch in einem halben Jahr nen richtigen Schub machen.

Meine kleine war bei der Geburt auch nur 49 cm und 2900g schwer. nun ist sie im mai 3Jahre geworden und ist schon 110cm und wiegt 17kg und hat Schuhgröße 28.

Also keine Panik .-)

Beitrag von gluecksschnecke 07.10.10 - 10:47 Uhr

... ihrer ist aber 5 #kratz - da ist deine Antwort aber nicht sehr beruhigend ...

Beitrag von jolina07 07.10.10 - 10:55 Uhr

Ja aber das ist wirklich nicht schlimm. Nur weil meine Jetzt groß ist heißt es nicht das sie auch mal groß wird. mein Kinderarzt meinte, es kann auch sein, das sie mit 14 aufhört zu wachsen und 1.60 m groß wird. Das kann man nie sagen.

Ihrer ist jetzt klein, trotzdem kann er 1,90m groß werden

Das hat GAR nichts zu sagen, wird ihr auch jeder Arzt bestätigen

Beitrag von gluecksschnecke 07.10.10 - 11:01 Uhr

... na ja, - er kann aber auch jetzt klein sein und 1,50 m groß werden #kratz.

Wenn medizinisch nichts vorliegt, hat die jetzige Größe vielleicht nicht so viel Bedeutung, aber das muß vielleicht erst noch bewiesen werden ...

Beitrag von jolina07 07.10.10 - 11:05 Uhr

Ja natürlich. aber da wird in dem alter kein Arzt was testen. wenn er mit 8 nur 3 cm gewachsen ist in der Zeit, dann werden sie da was tun, aber in dem alter ist es noch nichts bedenkliches.

Bei uns im Kindergarten sind fast alle 5-6 jährigen annährend so groß wie meine, von daher ist das zur Zeit noch nicht bedenklich.

Aber wie gesagt, sollte er in ein bis zwei Jahren kaum gewachsen sein, dann würde ich einfach mal einen Kinderarzt aufsuchen.

Beitrag von gluecksschnecke 07.10.10 - 11:10 Uhr

... was du da redest, macht mir Angst ... #zitter.

Beitrag von jolina07 07.10.10 - 11:17 Uhr

wieso??? das ist aber leider so. das wurde mir so vor kurzem bei der letzten Untersuchung erzählt

Beitrag von gluecksschnecke 07.10.10 - 11:26 Uhr

Was ist leider so? Vielleicht ist heute nicht einer meiner besten Tage, aber zu deinem Geschriebsel kann ich nur schreiben: "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fresse halten" #hicks.

Du kannst ihr doch nicht allen ernstes raten, dass sie noch 2 Jahre warten soll, um zu sehen, ob er dann gewachsen ist.

Wenn deine Tochter jetzt nicht anfängt in Sätzen zu sprechen würdest du doch auch nicht mit irgendeiner Förderung warten, bis sie in die Schule kommt, weil sie es dann erst muß #klatsch.

Beitrag von jolina07 07.10.10 - 11:50 Uhr

ok... dazu kann ich auch nur sagen... JUPP, heute ist wohl echt nicht dein Tag. Naja dann ist mein Kinderarzt wohl auch nicht ganz dicht :-P Aber gut, deine Meinung, kann ich mit leben, man muss ja auch gleich übertreiben, dann sind deiner meinung sehr sehr viele Kinder kleinwüchsig. OHNE WORTE! sorry und du regst dich über meine kommentare auf?

ich habe auch mal schlechte Tage oder ich bin nicht der gleichen Meinung wie andere, aber wann ich meine FRESSE zu halten habe, das hast DU mir nicht zu sagen und mir den Mund zu verbieten sowieso nicht.

Schönen tag noch an den vernünftigen Rest

Beitrag von jolina07 07.10.10 - 11:19 Uhr

ich will damit auch nur sagen, sie soll sich keinen Kopf machen, das kann sich alles noch ändern, kleinwüchsig wird er auf jedenfall nicht sein, wenn überhaupt kann es sein das er kein 2 Meter Mann wird :-p

Beitrag von sabse83 07.10.10 - 10:51 Uhr

Meine Tochter war auch immer klein und zierlich. Sie wird morgen 6 Jahre alt und ist 112cm und hat 18kg. Sie hat in letzter Zeit nen Schub gemacht. Sie hatte zur U9 mit 5 1/2 Jahren auch nur 106cm und 17kg. War also dementsprechen wohl mit genau 5 Jahren auch nicht viel größer. Ich bin 160cm, mein Mann auch nur 170cm.

Mein Sohn dagegen ist jetzt 2 1/2 Jahre alt, ist fast 90cm groß, wiegt knapp 13kg und hat Schuhgröße 25. Er ist groß für sein Alter.

Meine Kleinste dagegen ist auch sehr klein!




















Beitrag von geli0178 07.10.10 - 11:41 Uhr

Hallo,

Bekannte von uns haben ein ähnliches Problem. Ihr Sohn ist mit fünf Jahren sehr klein für sein Alter, dh. so groß wie Dein Sohn jetzt. Wiegen tut er ein wenig mehr. In Absprache mit verschiedenen Ärzten bekommt er jetzt Hormone gespritzt, damit er zumindest wenn er ausgewachsen ist 1,65m groß ist.

VG Geli

Beitrag von alexma1978 07.10.10 - 11:49 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch viel zu klein. Er ist 3,4 Jahre, 93 cm groß und wiegt 11 kg!!! Wir haben bereits alles abklären lassen. Schweißtest, Waschstumshormone bestimmen und Handwurzel vermessen lassen - und die Ärzte finden nichts. Er ist organisch gesund. Nur halt ein schlechter Esser.

Trotzdem mache ich mir unendlich große SOrgen. Ich könnte jedesmal heulen, wenn ich gleichaltrige KInder sehe, die ihn überragen (das tut traurigerweise jedes KInd und mittlerweile jeder ZWeijähriger).

Kann daher Deine Ängste gut nachvollziehen. Nur raten kann ich leider nichts.

LG,

Alexandra

Beitrag von inuszia 07.10.10 - 12:05 Uhr

hi,
meine tochter, hat haargenau die gleichen daten. sie isst auch nicht schlecht, deswegen mach ich mir mal keine sorgen.

es wundert mich aber schon, denn ich bin selber 1,76 m groß, und so groß sind alle frauen in unseren familien.

im kiga wird sie "das baby" genannt und wird von den größeren (von allen also) sehr verwöhnt

gruß

  • 1
  • 2