werden männer übergangen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bald-papa-frau 07.10.10 - 10:08 Uhr

hallo.
ich bin sehr unzufrieden sowohl mit meiner ärztin, als auch hebamme.
mein mann kümmert sich wirklich gut um mich und war bisher auch bei allen anstehenden untersuchungen dabei.
leider ist es bei meiner ärztin so, das die arzthelferinnen teilweise eher inkompetent sind, zb haben wir mal als wir dort anriefen mitbekommen, wie die eine zur anderen sagte, das sie keine lust hat ans telefon zu gehen und uns deshalb in der warteschleife hängen lies.
auch sitzt man immer erstmal eine stunde rum, obwohl der termin zb um 8 uhr gemacht wurde.
heute war es so, das mein mann pünktlich weg musste und deshalb ein wenig "gedrängelt" hat, da wurde er total angemacht von der ärztin, das sie schließlich morgens noch besprechungen haben und es schließlich um mich geht und nicht um ihn.
aber gerade wegen mir wollte er ja trotz zeitmangel mitkommen,damit ich nicht allein hin fahren muss.
aber wenn ich um 8 extra einen termin haben, dann kann ich doch erwarten auch dann dranzukommen, wenn ich shcon die erste patientin bin oder?
und ich find es unmöglich, das er so übergangen wird.
nicht jeder mann möchte immerhin so aktiv teilnehmen.

als wir den ersten termin bei der hebamme hatten, war es genauso.da sagte die doch tatsächlich, das männer ja auch nicht unbedingt dabei sein müssten.

auch haben wir im moment viele private sorgen, auto kaputt etc und dadurch haben wir nunmal etwas stress und ich schlafe schlecht.
die ärztin behandelt mich wie ein rohes ei, und man bekommt schon fast schuldgefühle eingebläut, nur weil man vielleicht mal etwas müde ist.
aber es läuft nunmal nicht immer alles rund im leben und gerade eine ss verändert vieles und man macht sich über vieles sorgen.
und eine ss ist keine krankheit wo ich mich den ganzen tag ausruhen muss. was sollen denn die mütter machen, die schon kinder haben? die haben erst recht stress und hektik.

das ärgert mich alles so sehr und ich fühle mich sowohl bei ärztin als auch bei hebamme total falsch aufgehoben.
man bekommt keine richtige hilfestellung, es wird einem nichts erklärt, sondern nur die untersuchungen gemacht etc
zb wussten wir noch nicht mal das dieses mal ein ctg geschrieben wird..

ich musste das jetzt mal loswerden und wollte mal hören wie es euch so ergeht bei den ärztlichen untersuchungen.

Beitrag von sweetstarlet 07.10.10 - 10:11 Uhr

oh man da wäre ich schon lange weg.

mein mann kommt auch immer mit, u fährt dann später zur arbeit, wir kommen immer pünktlich dran.

würde sofort wechseln, geht ja mal garnicht

Beitrag von grundlosdiver 07.10.10 - 10:24 Uhr

Wenn Du Dich unwohl fühlst, such Dir neue Betreuung, denn ich finde gerade in der SS ist das Wohlgefühl und Vertrauen wichtig!

Ich muss grundsätzlich bei meiner FÄ warten trotz Termin!!! Ich verbringe mindestens (!!!) 2 Stunden bei meiner FÄ, einmal waren es sogar 4 Stunden (!!!). Ich würde trotzdem NIE wechseln, da ich mich in der Praxis und bei meiner FÄ toll aufgehoben fühle - sie betreut nun meine 2.SS!
Ich weiß ja, woher die Verzögerungen kommen- sie ist sehr beliebt und hat dementsprechend Andrang! Als ich noch nicht ans CTG musste, hab ich in der Wartezeit immer Wege erledigt, da ich nicht so lange im Wartezimmer warten kann. Wenn neben den vereinbarten Terminen Schmerzpatienten dazwischenkommen, ist das ja klar - was soll sie dann tun? Ihre Patienten mit Schmerzen fortschicken? Oder sollen die warten bis in 3 Wochen mal ein Termin frei ist?!?
Wir brauchen aus zeitl. Gründen nicht darüber nachdenken, ob mein Mann bei jedem Termin dabei ist... Sicher wäre es schön, aber es ist dienstlich nicht möglich. Er war beim 3D-Ultraschall dabei und fand das schon toll! #verliebt
Bei unserer Püppi war er auch nur 1-2 x dabei...

Und wegen dem Stress: Wenn es nicht übermäßig ist, schadet das nicht!
Ich kann kaum mehr schlafen, hab aber mit Terminen, Haushalt und Kleinkind einen voll gepackten Wochenplan! Muss auch gehen!;-)

Beitrag von andreahetke 07.10.10 - 10:24 Uhr

Hallo..

an Erste Stelle muss ich sagen das ich selber beim Arzt arbeite und von daher weis das es mit dem sofortigen rannehmen trotz des ersten Termins nicht immer sofort klappt.

Allerdings kann es auch nicht sein das du da jedes mal 1 Stunde mind sitzen musst,mal kann das vorkommen aber halt nicht jedes mal schon gar nicht wenn du nen Termin hast!!!.Und man kann auch nicht immer auf die mitkommenden Männer weil sie zur arbeit müssen rücksicht nehmen.

Was allerdings nicht sein kann das du dich dich schlecht behandelt fühlst und sowas wie das mit dem Telefonat als Patient mit anhören musst,sowas darf wirklich nicht sein...

Ganz ehrlich ich würde den Arzt und die Hebamme wechseln,es ist doch schön das dein Mann soviel teilhaben möchte an den Untersuchungen und das er dann dafür auch noch so "blöd" angemacht wird kann ja nun wirklich nicht sein!

Ich hoffe du findest schnell jemanden der dich besser betreut..schließlich musst du dich in deiner Schwangerschaft gut aufgehoben fühlen!!

LG,Andrea#winke

Beitrag von bald-papa-frau 07.10.10 - 10:45 Uhr

danke.ich verstehe es vollkommen,das wenn das wartezimmer voll ist, man auch warten muss.
aber unser termin ist immer gleich als erstes oder zweites.
ich bin selber kinderkrankenschwester, von daher weiss ich wie es abläuft und versteh es auch.
aber meiner meinung nach sind viele die dort arbeiten inkompetent.die helferinnen können keine fragen beantworten und trinken lieber erstmal kaffee.
klar muss es eine übergabe morgens geben, aber dann doch bevor der erste patient seinen termin hat..
und wir hatten extra vorher angerufen und gefragt, ob sie es ausnahmsweise mal pünklich schaffen.
aber da ich schon in der 29 woche bin ist es evtl auch etwas spät um zu wechseln?
irgendwie ist meine ärztin auch komisch, sie bezieht alles auf sich.
den einen tag ging es mir einfach nicht so gut und ich konnte meine freude beim ultraschall nciht so zeigen, das hat sie sofort persönlich genommen.
und sie kennt mich ja gar nicht um beurteilen zu können, was so in meinem privatleben passiert.
deshwegen hätte ich gern eine hebamme, mit der man auch mal über solche sorgen und ängste reden kann.
aber meine hebamme macht zb keine hausbesuche während der ss und meldet sich auch sonst nie bei..

ich finde es wird auch übertrieben mit den untersuchungen.
ich hatte bestimmt schon 7 ultraschalluntersuchungen in den letzten 29 wochen.
auch war mein zuckertest beim ersten mal positiv, ich musste daraufhin zum diabetologen, der test dort widerrum war negativ.
jetzt behandelt sich mich trotzdem so, als hätte ich diabetes.
obwohl ich keine symptome habe.

Beitrag von andreahetke 07.10.10 - 10:58 Uhr

bist du denn auch schon vorher bei diesem arzt gewesen?denn das hört sich ja furchtbar an...ich meine es kann halt nicht sein das eine schwangere immer und ständig lange warten muss...
ich komme vom allgemeinarzt und wenn schwangere zu uns kommen auch ohne termin versuchen wir lange wartezeiten zu vermeiden...

da das anstrengend ist für uns schwangere...

da hast du recht,die übergabe sollte vor praxisbeginn stattfinden..sowas habe ich auch noch nie erlebt!sicher ist es jetzt etwas spät mit dem wechsel aber wenn du dich so unwohl fühlst...mmh#kratz

naja also ich muss sagen ich bin froh für jede ultraschalluntersuchung,beruhigt mich doch immer sehr...aber es geht halt nicht das egal was du machst und was für ergebnisse du hast sie dich wie ein kleinkind behandelt!!!
es kann ihr doch egal sein wie du auf deine ultarschalluntersuchungen reagierst..wenn es einem nicht gut geht dann kann das doch mal sein!

was ist denn das bloß für eine praxis??aber danach würde ich auf jedenfall wechseln..

Beitrag von bald-papa-frau 07.10.10 - 11:14 Uhr

es ist ein kinderwunschzentrum, da es nach unserer ersten fehlgeburt 3 jahre lang nicht geklappt hat hatten wir uns dort beratenlassen.
zum glück hat es genau dann doch noch spontan geklappt.
ich hätte früher wechseln sollen, werde das jetzt durchziehen und mir eine andere hebamme suchen und nur noch zum ultraschall zum arzt gehen.
und mir einfach sagen, mir egal was die von uns denken.wir lieben unser kind und freuen uns, auch wenn die vieles vielleicht falsch interpretieren, was in wirklichkeit mit deren kompetenz zu tun hat.
mein mann muss nunmal im moment viel arbeiten, da er selbstständig ist und ich im berufsverbot bin. er will uns ja auch nur was bieten und versucht sich um alles zu kümmern.aber trotzdem möchte er gern an allen untersuchungen teilhaben und hat deshalb heut ausnahmsweise mal etwas gedrängelt.
wahrscheinlich hätte ich mehr freude an den ultraschallen, wenn ich mich wohl fühlen würde.
ich denke es liegt einfach daran, das ich keinen hab mit dem ich über diese ganzen ss gedanken sprechen kann, die man so hat, ausser mit meinem mann :-)
ich hatte ja noch keine ss und weiss deshalb nicht wie alles so abzulaufen hat.gerade deshalb wäre eine vernünftige ärztin oder hebamme wichtig gewesen.
na ja beim nä mal

Beitrag von andreahetke 07.10.10 - 12:17 Uhr

naja...die letzten wochen wirst da auch noch überstehen...auch wenn es sich nicht gerade angenehm anhört...
ich find es toll das dein mann sich da so hinterklemmen kann,ich hätte das auch gern,doch der chef meines mannes sieht das ganze leider anders..:-(...und das obwohl er mitbekommen hat das wir es über 2 jahre probiert haben..

naja was soll man sagen so ist es eben wenn man einen chef hat der selber keine kinder hat!!bin ja schon froh das er zur FD durfte..wenigstens etwas..

ich verstehe schon das dein mann da heut mal gedrängelt hat wenn er unter zeitdruck steht..und da ihr ja auch virher nich extra deswegen gefregt habt versteh ich nicht warum sie keine rücksicht genommen haben..

Ja,ich denke auch das dir das ganze mehr spaß machen würde wenn du dich gut aufgehoben fühlen würdest!!
ich kann nur sagen ich würde am liebsten bei meinem FA übernachten weil die so toll da sind..und warten muss ich auch zum glück nie lange,da schwangere da etwas bevorzugt werden...:-)

mir geht es da wie dir,es ist auch meine erste ss und hab meinen mann und meine mama an meiner seite..denn ich hab soviele fragen gehabt und hab sie immer noch...denn alles ist so aufregend!!

aber die hebamme würde ich auf jedenfall jetzt noch wechseln...;-)und beim nchsten mal nen anderer arzt,ganz eindeutig;-):-D

Beitrag von bald-papa-frau 07.10.10 - 12:30 Uhr

danke ihr baut mich echt auf.bin sowieso so extrem sensibel zur zeit.mein mann tut mr grad so doll leid, das ich heulen könnte, wegen dieser ungerechtigkeit.
ich bin so froh wenn die kleine da ist und meine hormone wieder normal sind :-)
vielleicht sind kleine arztpraxen doch besser..

Beitrag von andreahetke 07.10.10 - 12:41 Uhr

ich drück dir die daumen das du da bald da raus bist..aber ist ja nicht mehr lang...
ich kann dich verstehen das du da sensibel bist,aber ganz ehrlich wem von uns würde es denn nicht genauso gehen..
die letzten wochen wird dein mann auch noch aushalten..;-);-)

Beitrag von clgr 07.10.10 - 10:35 Uhr

Würde auch wechseln. Mein FA hat am Anfang der SSW sogar gesagt: "Sie dürfen ruhig das nächste mal Ihren Mann mitbringen, da machen wir dann US auf dem er dann auch was erkennen kann" Er wird auch mit in die Gespräche einbezogen und bekommt seine Fragen auch beantwortet. Mein Mann ist also auch immer dabei wenn´s geht und da sagt keiner was.
Wenn ich um 8:00 Uhr einen Termin hab, bin ich um halb/dreiviertel neun schon wieder draußen! Bei späteren Terminen kann es auch schon mal sein das ich ne halbe Stunde warten muss. Länger eigentlich nie.
Würde mich an deiner Stelle mit sowas nicht mehr belasten, man ärgert sich schon genug im Leben. Wünsch dir viel Glück das du einen anderen FA findest #klee

LG Clgr (29 SSW)

Beitrag von 77elch 07.10.10 - 11:08 Uhr

Also als mein Freund letztens zum 1.Mal mit war, hat sich die Ärztin ganz besonders viel Zeit genommen und hat alles am US genau erklärt und gezeigt, damit er auch was erkennt. Sie hat sogar kurz auf 4D gestellt, nach dem Geschlecht geguckt und alles genau vermessen.
Morgen müssen wir zum 2. Screening und mein Freund kommt gerne wieder mit!

Ich würde mir so ein Verhalten vom Arzt nicht bieten lassen, denn immerhin geht es nicht nur um dich, sondern auch um EUER Kind!

Beitrag von girasoul 07.10.10 - 11:11 Uhr

An deiner Stelle würde ich den Arzt wechseln! Zum Glück herscht ja freie Arztwahl in Deutschland und das musst du dir nicht geben!
Ich finde es sollte die schöneste Zeit sein und wenn man dann so doof behandelt wird, gibt es keinen Grund da zu bleiben. Ihr müsst euch schließlich wohlfühlen.

Ich habe eine ganz tolle Ärztin und eine super Hebi. Und mein Mann wird immer mit einbezogen. Er stellt ja auch Fragen und bekommt die immer tol beantwortet :-D.
Und die Helferinnen sind immer ganz begeistert, das er mich selbts zum ctg mitbegleitet #verliebt.

Lg und viel Glück bei der Suche nach einem vernünftigen Arzt!

lg, Melli (36ssw)