Thema: Natursektspiele

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von neugier-ohne-ende 07.10.10 - 10:46 Uhr

Bis vor kurzem war ich noch der Ansicht, dass Natursektspiele eine Erfindung der Pornoindustrie seien um den Umsatz zu steigern. Doch mittlerweile habe ich durch diverse Studien etlicher Foren festgestellt, dass es eine Reihe von Männern und Frauen gibt, die sich sexuell unheimlich angetörnt fühlen beim Umgang mit dem warmen Urin des Partners. Mich macht schon allein der Anblick einer Frau beim Wasserlassen gang kribbelig. Deshalb ist meine Frage: Wie gehe ich möglichst unbefangen an das Thema heran? Was mögen Frauen gerne? Wo ist der geeignetste Raum für derartige Spiele?
Ich wäre dankbar für viele Anregungen und Erfahrungsberichte hier oder als PN.
Gruß von einem neugierigen User#freu

Beitrag von no-monk 07.10.10 - 10:49 Uhr

Du könntest Kloputzer werden.
Deinen zart erblühten Fetisch dort vielleicht ausleben.

Ne echt Mann, manch einer hat noch nicht mal gefrühstückt!
Tut mir leid, wenn ich nichts hilfreiches beitragen kann. Aber ich habe keine Ahnung von der Materie!

Mich interessiert aber in welchen Foren man unterwegs sein muss, um diese Studie zu betreiben?
#hicks

Beitrag von daisy80 07.10.10 - 11:17 Uhr

# Mich interessiert aber in welchen Foren man unterwegs sein muss, um diese Studie zu betreiben? #

Auf jeden Fall nicht hier ;-)
Vermutlich gibt es in ebendiesen Foren auch mehr Infos als bei Urbia.

Ich habe Verständnis für fast jeden Fetisch, würde mir die Infos aber auch in den einschlägigen Foren holen und dafür nicht extra bei Urbia einen Account erstellen ;-)

Beitrag von no-monk 07.10.10 - 11:21 Uhr

Wenn es extra Pipi-Fetisch-Foren gibt, wer sagt uns dann, dass es nicht doch ein von der Pornoindustrie induzierter Fetisch ist?
Klang das verständlich? #kratz

Kinder haben ja die Anale Phase, da wird gern mit Ausscheidungen gespielt. Vielleicht sind diese Art der Fetischisten da drin stecken geblieben, oder haben eine Störung in dieser Phase erlebt.
Ist alles drin, alles ist möglich.


Und ich denke mal, deine Antwort war für mich, wenn du mich zitierst, ja?

Beitrag von daisy80 07.10.10 - 18:48 Uhr

Es war meine Antwort auf Deine Frage ;-)
Zumindest der erste Satz.

Der REst war eher allgemein.

Beitrag von schon probiert 07.10.10 - 11:22 Uhr

Wir haben es mal nach einer Fete spontan probiert. Wir mußten beide dringend aufs Klo. Ich will jetzt nicht auf Details eingehen, aber es war schon ein tolles Gefühl den warmen Urin auf dem Geschlechtsteil zu spüren.
Weiter würden wir aber nicht gehen.

Beitrag von ratatöskr 07.10.10 - 11:29 Uhr

Hmmm, wenn ich und mein Mann auf einer Feier zur gleichen Zeit mal müssen, gehen wir auf die Toilette. Und zwar er aufs Männerklo und ich aufs Frauenklo... Wo habt ihr es denn dort gemacht? Im Bad der Gastgeber? #zitter

@ no-monk: Mittlerweile gibt es hier auch viele Einträge zum Thema, insofern scheint es hier genug "Spezialisten" zu geben.

Beitrag von gunillina 07.10.10 - 11:53 Uhr

"Sie sind mitten unter uns"...#zitter




#cool


Meine Güte, es ist Urin. Kein Gift. Wobei...
Naja.


Beitrag von ratatöskr 07.10.10 - 12:36 Uhr

Ich stelle mir nur vor, ich habe Besuch zu Hause und die Pinkeln sich in meinem Bad auf ihre Geschlechtsteile.... Und ob die dann alles wieder gründlich wegwischen #zitter

Ne, ne, das können die gerne bei sich zu Hause machen, oder draußen, aber nicht bei mir zu Hause...


Frei nach Paracelsus: Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist. Oder für die ganz schlauen "Dosis facit venenum." #cool

Beitrag von gunillina 07.10.10 - 12:37 Uhr

Du beeindruckst mich!
Und du hast recht.
Ich will gar nicht wissen, was Besuch auf der Toilette so veranstaltet.
:-)

Beitrag von binnurich 07.10.10 - 12:38 Uhr

bin ich froh, das bei uns der Besuch auf die Besuchertoilette muss und nicht bis ins Bad vordringt ;-)

Beitrag von stubi 07.10.10 - 12:44 Uhr

Er/sie schrieb, sie hätten es NACH einer Fete spontan probiert. Liegt also die Möglichkeit nahe, dass es dann doch auch in den heimischen Wänden war.;-)

Beitrag von ayshe 07.10.10 - 12:12 Uhr

Na da könnte man aber auch lauwarmes Wasser nehmen

Beitrag von schlumpfine2304 07.10.10 - 12:17 Uhr

lach
aber das is nich so wohl temperiert wie pipi :-)

Beitrag von binnurich 07.10.10 - 12:28 Uhr

nicht mein Ding, habe aber auch schon immer mal davon gehört.

meist war in diesem zusammenahng von Bad (Wanne Dusche etc.) oder so zu lesen

letztlich hier bei urbia hat jemand geschrieben: im Flur.... aber ehrlich das scheint mir keine wirklich gute Idee... bei uns liegt da Laminat das wellt doch so schnell wenn es nass wird #nanana

Vielleicht sind Latexlaken (für mich als Mensch mit Latexallergie völlig undenkbar) eine Option... aber wenn ich mir vorstelle noch vor dem Sex extra Bett beziehen zu müssen #schock

Naja und auch sonst.... finde ich die Vorstellung mit Urin im Wohnzimmer, der Küche oder dem Schlafzimmer...#nanana also irgendwie spricht das gegen meine gute Erziehung

Mit hat mal jemand erzählt das er das toll fände: Frau über ihm ... er befriedigt sie oral... sie pullert los.....#nanana klingt in meinen Ohren auch alles andere als #huepf

Beitrag von stubi 07.10.10 - 12:40 Uhr

>>Bis vor kurzem war ich noch der Ansicht, dass Natursektspiele eine Erfindung der Pornoindustrie seien um den Umsatz zu steigern. <<

So ganz verstehe ich den Sinn deines Threads nicht. Bisher war es für dich undenkbar und nur weil du jetzt gelesen hast, dass es Paare gibt, die das praktizieren, willst du das jetzt auch ausprobieren? Oder wie soll man das verstehen? Hast du rein durch das Lesen bestimmter Foren plötzlich deine Neigung dazu entdeckt?

Willst du jetzt deiner Partnerin/deinem Partner sagen, du, ich hab gelesen, das machen welche, ich will das jetzt auch?

>>Mich macht schon allein der Anblick einer Frau beim Wasserlassen gang kribbelig.<<

Ähm ja, wieviel Frauen hast du schon beim pinkeln zugeschaut oder rennst du ständig mit den Frauen aufs Klo?

Beitrag von binnurich 07.10.10 - 12:52 Uhr

jetzt muss ich hier leider mal für diesen Mann sprechen

"Hast du rein durch das Lesen bestimmter Foren plötzlich deine Neigung dazu entdeckt? "was spricht dagegen, wenn er bisher davon gelesen hat und es nun ausprobieren möchte?

Ist das nicht genau der Grund, warum viele Leute Dinge probieren, von denen sie bisher nur durch lesen, Foren, Filme etc. wußten, dass es das gibt?
Ist es nicht genau das, was auch hier immer mal empfohlen wird... sich Anregungen zu holen?
.....


">>Mich macht schon allein der Anblick einer Frau beim Wasserlassen gang kribbelig.<< Ähm ja, wieviel Frauen hast du schon beim pinkeln zugeschaut oder rennst du ständig mit den Frauen aufs Klo? "

Er ist ein Mann - er hat einen PC - er wird wohjl mal bei youpo... und Co sich solche Filme angeschaut haben.

Ehrlich, wenn hier eine Frau Frag: "Mein Freund will anal..." oder "ich möchte gern Anal probieren..." ja mei, wie wird sie auf die Idee kommen? Sie hat immer mal davon geslesen oder wurde drau angesprochen.... IST DAS WAS ANDERES?


Tut mir leid, aber das musste jetzt mal raus.

Beitrag von stubi 07.10.10 - 13:10 Uhr

Dann kam es wohl etwas falsch rüber.

Ich bin schon der Meinung, einen Fetisch hat man oder man hat ihn nicht. Ich werde nicht zum Liebhaber von Natursekrspielen oder anderen Fetischen, nur weil ich davon gelesen habe. Ich streite aber nicht ab, das es vielleicht manchen Leuten hilft, sich zu seinem Fetisch zu bekennen, weil man eben liest, dass es andere Paare auch praktizieren. Allerdings würde ICH persönlich, dann auch in entsprechenden Foren nachfragen, wie ich mich am besten gegenüber meines Partners zu dieser Art von Sexualität bekenne oder sie damit vertraut mache.

Zu den ganzen Analthemen hier äußere ich mich nur dazu, dass es scheinbar mittlerweile zum guten Ton zu gehören scheint, da mitreden zu können bzw. man schief angeschaut wird, wenn man es noch nicht ausprobiert hat.

Beitrag von binnurich 07.10.10 - 13:25 Uhr

Das mit dem Fetisch ist sicher so eine Entwicklung:

man sieht was / probiert was
man sieht sich sowas noch einmal an / probiert es wieder
man merkt, dass man das toll findet.....

......


Bei Anal scheint das aber wirklich so eine Art Trnd zu sein, vor allem einer, wo viele fragen "wie geht es richtig".... wird hier bei keiner anderen Praxis so häufig gefragt

Beitrag von daddy69 07.10.10 - 12:55 Uhr

Alle Weiber sind geil auf Natursektspiele.

Deswegen gehen die immer zu zweit auf Toilette.

Beitrag von binnurich 07.10.10 - 12:56 Uhr

meinst das ist der Grund warum es auf den Frauentoiletten machmal so suffig ist ;-)

Beitrag von seelenspiegel 07.10.10 - 13:41 Uhr

Wenn Du schon durch intensive "Studien" anderer Foren Dich in die Thematik hineingearbeitet hast, verstehe ich nicht, dass Du dann hier weiter "forschen" willst, anstatt Deine Frage dort von denen beantworten zu lassen, die solche Praktiken ausüben.

Ich halte Dich für ein dümmliches Fake !

Beitrag von mizz-montez 07.10.10 - 20:35 Uhr

also bitte leute wo sind die wohlwollenden antworten...

mein fall isses nicht aber ich bin als frau auch sexuell sehr offen und neugierig... ich denke das muss gegeben sein natursektspielchen wirst du nicht mit einem verklemmten hausmütterchen haben die blümchensex bevorzugt...der 2. endscheidene fakt dafür ist dass man sich endweder null kennt und das auch danach nicht äöndern möchte sondern einfach aus der lust herraus das mal ausprobieren möchte ich finde dafür sind seiten wiewww.poppen.de ganz gut geeignet man kann mit leuten chatten die die selben vorlieben haben und was unverbindliches ausmachen oder du machst es mit diener partnerin mit der du schon eine ewigkeit zusammen bist und ihr euch 100% vertraut... wenn du eine partnerin hast die aber nicht darauf steht hast du ein prob dann wirst du endweder damit klarkommen müssen oder dich trennen...

Beitrag von kingdomcat 08.10.10 - 00:35 Uhr

Ich persönlich sthe auch voll auf NS-Spiele....

ich finde auch nicht das man da jemanden für verurteilen sollte....denn...jedem das Seine!!

Klar....es wird in der Gesellschaft ÜBERHAUPT nicht akzeptiert.....aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das es viele gibt,die dadrauf stehen......aber die meisten geben es nicht zu!!!

Ich denke auch pervers iss was anderes...ich sag nur "Kinderf***"...mit Tieren oder sonst was!!!

Najaaaa....euch allen noch viel Spaß.....was auch immer das für euch bedeuten mag!!!;-)

Beitrag von neugier-ohne-ende 08.10.10 - 15:17 Uhr

Vielen Dank für deine Zustimmung. Ich denke, es ist nicht jedermanns Sache. Aber wer nicht will, der soll eben etwas anderes ausprobieren. Festgestellt habe ich durch das Ansprechen des Themas: Entweder stößt es auf totale Ablehnung, oder diejenigen, die sich damit schon auseinander gesetzt haben, finden es total toll.
Es ist nur nicht immer ganz leicht, Leute zu finden, die ähnliche Interessen haben und auch bereit sind sich darüber mit anderen auszutauschen.
LG#kratz