Ständig diese Klauerei im KiGa...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 10:50 Uhr

... es macht mich echt wütend!

Hallo erst mal! #winke

Bei uns im Kindergarten werden ständig Sachen geklaut oder tagelang verschleppt (was auch immer die Leute mit den Sachen in der Zwischenzeit machen?). #aerger

So einige Tupperdosen haben den Weg zu uns nach Hause nicht mehr gefunden. Dauernd sind die Hausschuhe verschwunden. Wir haben sie mittags an ihren Platz gestellt, als wir gegangen sind, am nächsten Morgen waren sie weg. Im ganzen KiGa nicht auffindbar. 5 Tage später waren sie auf einmal wieder da. #kratz Die von 4 anderen Kindern sind nicht wieder aufgetaucht.

Einem anderen Kindergartenkind wurden im letzten Winter die Stiefel geklaut. Die waren 3 Wochen weg und tauchten dann auf einmal bei einem anderen Kind auf.

Oder eine Hello Kitty-Jacke die bis heute spurlos verschwunden ist. Und so weiter, und so weiter.

Und jetzt aktuell die Jacke meines Sohnes. #aerger

Montagmorgen haben wir sie an den Haken gehangen, mittags war sie weg. Wir (die Erzieherin, mein Bursche und ich) haben alles abgesucht, sind sogar durch die Büsche gekrochen, drinnen überall geschaut. Gestern und heute noch mal dasselbe Spiel. Nichts. Sie ist WEG.

Echt, ich finde nichts ärmlicher, als Kinder zu bestehlen. Ich kann noch nicht mal nachvollziehen, wie man auf so eine Idee kommt.

Kennt ihr das auch? Wie geht ihr damit um? (Außer, dass ihr eure Kinder nur noch in Sack und Asche in den KiGa schickt, damit sie nicht beklaut werden.)

Grüßle
pupsi

Beitrag von schlumpfine2304 07.10.10 - 10:54 Uhr

hi

also sowas gibts bei uns im kindergarten nicht!

kommt man denn bei euch "einfach so" rein oder muss man schon unterstellen, das es kinder/eltern sind, die die sachen klauen? ich würd die leitung darauf ansprechen und bitten, irgendwelche maßnahmen zu treffen.

vielleicht hat die leitung ja auch eine idee, aus welcher ecke "sowas" kommen könnte?!

dulden würde ich diebstahl auf keinen fall!

lg a.

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:01 Uhr

Also da unsere Gruppe die letzte im Hause ist (die Räume gehen alle von einem langen, verwinkelten Flur ab und unsere liegt genau am anderen Ende der Einrichtung), gehe ich davon aus, dass es jemand aus der Elternschaft ist.

Jeder Fremde würde soweit hinten in der Einrichtung sofort aufallen.

Ja, richtig, das Thema muss bei nächster Gelegenheit angesprochen werden. Es kann ja kein Dauerzustand sein, dass Eltern ständig ihren Kindern neue Sachen kaufen müssen, weil irgendwer das bei uns günstig einkaufen geht. #aerger

Grüßle
pupsi (die dich gerade um deinen klaufreien Kindergarten beneidet)

Beitrag von kruemlschen 07.10.10 - 10:57 Uhr

Tach,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass im Kindergarten NICHT geklaut wird, sondern Kinder oftmals Sachen mitnehmen die nicht ihnen gehören. Und zwar OHNE Absicht!

Da holt eben mal der Papa das Kind ab, der es sonst nie macht, der hat keine Ahnung welche Jacke seinem Kind gehört und zieht ihm die an die am Haken vom Kind hängt und die Kinder haben die Jacken nach dem sie Vormittags draußen waren beim Aufhängen vertrauscht.

Ich finde es unmöglich den anderen Eltern zu unterstellen sie würden absichtlich fremde Kinder bestehlen! Manche Leute haben echt arge Paranoia.

In unserem Kindergarten kommt auch häufig was weg, aber i.d.R. taucht es auch irgendwann wieder auf.
Die Dinge die nicht beschriftet sind (und das ist der Großteil!) brauchen meist länger bis sie wieder zum Besitzer kommen.
Im Gegenzug haben wir aber auch eine rießige Fundgrube, die quillt bei uns über, weil die Eltern eben NICHT regelmäßig kontrollieren ob da Sachen ihrer Kinder drin sind.
Ja, ich könnte mir wirklich gut vorstellen, dass diese Eltern dann auch gerne mal frech behaupten andere Eltern würden ihre Kinder bestehlen.

K.

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:10 Uhr

>>ich habe die Erfahrung gemacht, dass im Kindergarten NICHT geklaut wird, sondern Kinder oftmals Sachen mitnehmen die nicht ihnen gehören. Und zwar OHNE Absicht!<<

Du hast Recht, das kommt auch vor. Aber die Sachen tauchen dann auch wieder auf! #aha

>>Ich finde es unmöglich den anderen Eltern zu unterstellen sie würden absichtlich fremde Kinder bestehlen! Manche Leute haben echt arge Paranoia. <<

Das hat nichts mit Paranoia zu tun, sondern ist Realität und zwar schon seit Langem. Du darfst gerne dein Kind in unserer Einrichtung anmelden, um dich selbst davon zu überzeugen.

>>In unserem Kindergarten kommt auch häufig was weg, aber i.d.R. taucht es auch irgendwann wieder auf. <<

Hab ich doch geschrieben, dass auch das teilweise vorkommt.

>>Die Dinge die nicht beschriftet sind (und das ist der Großteil!) brauchen meist länger bis sie wieder zum Besitzer kommen. <<

Bei uns sind alle Dinge beschriftet. Mein Bursche ist nicht mein erstes Kindergartenkind, danke. Und dennoch... wenn ich merke, dass mein Kind etwas Fremdes mit aus dem Kindergarten mitgenommen hat, nehme ich es wieder mit hin und spreche das bei den Erzieherinnen an.

>>Im Gegenzug haben wir aber auch eine rießige Fundgrube, die quillt bei uns über, weil die Eltern eben NICHT regelmäßig kontrollieren ob da Sachen ihrer Kinder drin sind. <<

Ja, haben wir auch. Ist mir immer wieder unbegreiflich, dass Eltern Jacken, Schuhe oder Buddelhosen ihrer Kinder nicht vermissen.

>>Ja, ich könnte mir wirklich gut vorstellen, dass diese Eltern dann auch gerne mal frech behaupten andere Eltern würden ihre Kinder bestehlen. <<

Man, man, man, bist du neben der Spur heute. Wenn bei euch im KiGa alles super läuft und das kein Thema ist, dann freu ich mich für euch. In unserem alten Kindergarten gab es das auch nicht.

In diesem ist das anders. Da werden sogar die Bücher aus der Bücherausstellung oder selbstgebastelte Sache von den Kindern für den internen Weihnachtsmarkt geklaut.

Aber in Wahrheit ist das alles bestimmt ganz anders und wir leiden alle nur an Paranoia. #augen

Beitrag von kruemlschen 07.10.10 - 11:24 Uhr

Vllt. weiß bei Euch jeder im KIGA dass Du Dich aufführst wie ein Furie wenn etwas von Deinem Sohn weg kommt und hat Angst von Dir gelüncht zu werden wenn bemerkt wird, dass das eigene Kind etwas von Deinem Sohn mit nach hause gebracht hat und bringt es darum nicht wieder mit? :-p

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:32 Uhr

Oh ja, du kennst mich gut. Du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen.

Beitrag von silbermond65 07.10.10 - 12:01 Uhr

ich habe die Erfahrung gemacht, dass im Kindergarten NICHT geklaut wird, sondern Kinder oftmals Sachen mitnehmen die nicht ihnen gehören. Und zwar OHNE Absicht!

DAS mag ja sein und ist auch überhaupt kein Problem.
Aber dann bringt man die vertauschten Sachen doch wieder mit zurück in die Kita oder nicht?
Die Regenjacke meiner Tochter war 2 Wochen weg ,mit vollem Namen drin.
Und erst nachdem die Mutter ,deren Tochter wohl eine ähnliche Jacke hatte (unsere hing übrigens am ganz anderen Ende der Garderobe ),mal gebeten wurde ,ob sie eventuell mal zu Hause nachschauen könnte ,war dann unsere Jacke plötzlich wieder da.
Das war vorher in der Krippe nie ein Problem.da war am nächsten Tag alles sofort wieder da.

Beitrag von carmen7119 07.10.10 - 11:08 Uhr

Also ich hab im Leben noch nicht gehört das jemand was klaut um es Tage oder Wochen später wieder zurück zu bringen#schein
Das ist wohl eher ein Zeichen dafür das es sich nicht um Diebstahl handelt#aha

Ich finde deine Anschuldigungen echt krass!!!

#schein

Carmen

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:14 Uhr

Oh, du meinst die Sachen haben von alleine Laufen gelernt?

>>Ich finde deine Anschuldigungen echt krass!!! <<

Wenn du diese Erfahrung ständig machen würdest, was würdest du denn dann denken?

Bei uns läuft nicht Hans und Franz durch den Kindergarten. Wer soll es denn sonst gewesen sein?

Beitrag von windsbraut69 07.10.10 - 11:16 Uhr

Ja, wer aber STEHLEN möchte, bringt die Sachen doch nicht wieder zurück!

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:20 Uhr

Ist mein Post tatsächlich so schwer zu lesen? Ich habe doch beschrieben, das BEIDES vorkommt. Das Sachen geklaut oder verschleppt werden. #aha

Beitrag von windsbraut69 07.10.10 - 11:27 Uhr

Du schreibst doch z. B. wurde ERST GEKLAUT und tauchte dann wieder auf....

Aber Du hast Recht, die Welt ist schlecht und Euer Kindergarten ganz besonders!

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:30 Uhr

Ach Gott ja, entschuldige vielmals diesen Formulierungsfehler. Ist mir nicht aufgefallen.

Na, heute mal wieder auf Suche nach jemanden bei dem du Dampf ablassen kannst? Da bist du bei mir an der falschen Adresse.

Ich finde die Umstände in unserem KiGa nicht lustig. Weder für uns, noch für alle anderen.

Wenn dir nichts Besseres einfällt, als so zu tun, als wäre das alles völlig unwahr und unmöglich, dann lass mich doch bitte in Ruhe.

Beitrag von carmen7119 07.10.10 - 11:22 Uhr

#pro

Beitrag von carmen7119 07.10.10 - 11:21 Uhr

>>Oh, du meinst die Sachen haben von alleine Laufen gelernt? <<

Sagte ich das???? #kratz
Oder was lässt dich glauben das ich das denke???

>>Wenn du diese Erfahrung ständig machen würdest, was würdest du denn dann denken? <<

Ich bin fast 39 Jahre und habe mehrmals im Leben(Jobbedingt)die Erfahrung machen müssen, das es häufig die anderen waren und schlussendlich war es doch sooooooooooooo ganz anders ;-)

ICH finde nach wie vor deine Anschuldigung krass!

Meinungsfreiheit, du verstehst?

Carmen#winke

Beitrag von pupsismum 07.10.10 - 11:24 Uhr

>>ICH finde nach wie vor deine Anschuldigung krass! <<

Das kannst du gerne finden. Zahlreiche Erfahrungen aus unserem KiGa (die nicht nur uns betreffen) lassen für mich einen anderen Rückschluss nicht mehr zu.

Beitrag von geli0178 07.10.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

das kommt auf die Einrichtung drauf an und deren Besucher. So komisch das auch klingen mag, aber ich "verkneife" mir meinen Kids im Kindergarten Dinge anzuziehen die niedlich und nett aussehen und eventuell andere Kinder Gefallen daran finden. Für den Weg zum und vom Kita reichen einfache neutrale Sachen aus. Ein natürlicher Schwund ist derzeit nur bei den Halstüchern, aber das verkrafte ich noch ganz gut :-). Außerdem haben wir viele Muttis die darauf achten was ihre Kids abends anhaben. Wenn dann dochmal was vermisst wird liegt ein netter Zettel im Fach mit der Frage ob das Teil xyz bei uns aufgetaucht ist, da die Kinder die selbe Größe und ähnliche Sachen anhaben.
Oftmals wissen Oma´s und Papas auch nicht was die Kids früh anhaben wenn sie in die Einrichtung gebracht werden. Das selbe ist bei den Tupperdosen. Die gebe ich mit Absicht nicht mit, da in der Regel viele ähnliche Dosen haben und diese dann schneller wegkommen.

VG Geli

Beitrag von anno1978 07.10.10 - 11:41 Uhr

Hallo...

ich kann dich verstehen, bei uns im KiGa sind auch vor 2 Wochen 2 Paar ganz neue Schuhe an einem Tag verschwunden und niemand hat sie. Trotz Aushang haben sie sich nicht wieder angefunden. Die Schuhe sind nur 1 Tag getragen gewesen und von 2 Kindern, aber in ein und dieselbe Größe. Es standen sogar die Namen der Kinder drin, denen sie gehörten. Naja, wir denken, da hat wohl jemand neue Schuhe gebraucht. Sie werden wohl verschwunden bleiben.

Ich finde es traurig, dass so etwas passiert. Verwechseln kann man sie schonmal, aber dann tauchen sie irgendwann wieder auf. Ist uns auch schon passiert.

schönen Tag noch
anno1978

Beitrag von ida85 07.10.10 - 11:48 Uhr

Hallo

Ich kann Dich gut verstehen, bei uns ist es leider auch vorgekommen. In letzter Zeit zum Glück etwas weniger. Leider tauchen bei uns die Sachen, die wegkommen, auch meist nicht mehr auf! Uns wurden schon mehrere Jacken, Regenschutzkleider, Pullover, Mützen geklaut! Ich war mal so doof und habe meinem Sohn einen teuren Markenpullover angezogen, anscheinend haben sie ihm die Kleider gewechselt, am Abend war der Pullover weg.

Ich verstehe so etwas auch nicht. Ich hatte auch schon fremde Sachen in dem Körbchen von meinem Sohn, aber das nehme ich doch nicht einfach nach Hause.

LG

Beitrag von wuschel2010 07.10.10 - 11:49 Uhr

Owei, da kann ich Deinen Ärger wirklich gut verstehen!

Das ist bei uns bisher zum Glück noch NIE vorgekommen.

Wirklich frech!! Kann ja gut möglich sein, dass die Kinder mal was versehentlich mitnehmen. Aber das müsste den Müttern doch dan auffallen!! #kratz

LG, Tanja mit Jamie (3,5) und Hannah (1,5)

Beitrag von sue20 07.10.10 - 12:21 Uhr

Hallo,

zum Glück, scheint der Kindergarten meiner Tochter nicht betroffen zu sein.Ich hatte schon Angst um ihre teure Regenjacke!
Die Erzieher haben aber gott sei Dank,ein Auge drauf.
Ich würde einen netten Zettel ins Fach/Tasche legen. Notfalls auch mal mit der Leitung sprechen!


Vg Sue

Beitrag von emilylucy05 07.10.10 - 12:24 Uhr

Hallo,

ich denke nicht das das grundsätzlich absicht ist.
Mein Mann hat unseren Sohn auch mal abgeholt und brachte eine falsche Jacke mit. Ich habe sie halt am nächsten morgen wieder mit genommen. Bereits 2 x hatte mein sohn ein falsches Shirt an. Das erste mal wurde es nach dem schlafen vertauscht und das andere mal hat man ausversehen die falsche Wechselwäsche genommen obwohl die Kartons sehr gut beschriftet sind. Das T-shirt habe ich seit 2 Tagen hier liegen und nehm es dann mit wenn ich Wäsche gewaschen habe denn ich möchte es wenigstens sauber zurück geben.
Da wir auch einiges an Kleidung von TCM, Lidl und co haben habe ich nun angefangen unser e Sachen zu kennzeichnen. Auf die Schnalle an der Regenhose steht nochmal der Name und auf der anderen ein Auto (mit silbernen Eding), auf die Gummistiefel auch mit dem Eding beschriftet und an der Regenjacke ist ein extra Reflektor. habe mir auch auf einem Basar Reflektor streifen zum aufkleben gekauft und nun Sterne raus geschnitten und das klebe ich auch noch auf diei Regenkleidung. So hat es schon mal etwas anderes und es fällt den Kindern und Eltern vielleicht eher auf wenn sie sich vergriffen haben.

LG emilylucy

Beitrag von schnullabagge 07.10.10 - 12:30 Uhr

Hallo!
Also ich kenne das (glücklicherweise) gar nicht. Bei uns im Kiga sind jetzt aber auch nur 18 Kinder und fast nie Eltern, weil die meisten mit Bussen fahren. Ich glaube nicht, das Kinder klauen, sondern eher was vertüddeln.

Im letzten Jahr war Nina im integrativen Kiga und dort waren natürlich viel mehr Kinder und Erwachsene, aber von uns ist auch dort nie was weg gekommen.

Sprich es doch mal an, vielleicht sollte der Elternrat dazu mal nachhaken!? Oder es thematisieren?

LG Steffi

Beitrag von mabo02 07.10.10 - 12:44 Uhr

Also bei uns im KiGa haben wir dieses Phänomen eigentlich eher selten und meist hängen dann bei uns an der Garderobe auf einmal andere Sachen.

Ich weise dann auch immer daraufhin, dass die uns nicht gehören und meist hängen oder liegen sie noch Wochen da.

Entweder es nimmt sie dann doch mal einer an sich oder sie wandern dann in den Fundus.

Allerdings weiss ich auch, dass die Kinder die Sachen zum Teil vertauschen und man es auch nicht immer mitbekommt.

Da mein Mann unseren Kleinen in den KiGa bringt, weiss ich Nachmittags auch nicht welche Jacke und welche Schuhe er ihm angezogen hat.

Ich kenne zwar seine Sachen aber siehe da, mir ist die Woche erst aufgefallen, dass ich die Jacke vom Lidl (grauer Anorak) auf einmal doppelt zu Hause hatte...

Ich habe mich nicht gewundert, da wir die Jacke auch haben und ich ja nicht mitbekommen habe, dass unsere Jacke noch zu Hause am Haken hängt.

Also wie du es drehst und wendest, ich glaube nicht, dass jemand wirklich
absichtlich was klaut.

  • 1
  • 2