Abschied genommen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von catwoman1700 07.10.10 - 11:16 Uhr

Ich mußte gestern Abscheid nehmen. Nachdem ich Vorgestern Blutungen hatte, mußte ich Nachts in die Klinik und habe mich von meinem kleinen Käfer in der 8.SSW verabschieden müssen. Ich bin jetzt so voller Tränen und weiß gar nicht wohin mit mir.
Der Arzt meinte, ich kann nach einem Monat wieder beginnen, doch mir erscheint das sehr früh. Zumal ich echte Angst habe.
Und über all dem stehen riesen Vorwürfe. Ich hatte jetzt 4 Wochen nur Erkältungen etc. beruflichen Streß und habe zudem auch noch Sport gemacht. Zuviel auf einmal. Wie geht ihr mit der Trauer um? Ab wann habt ihr einen neuen Versuch unternommen?
Ist das alles fair? Andere bekommen Kinder und stecken sie ins Gefrierfach oder sonst was, warum werden wir bestraft?

Beitrag von nefer-tari 07.10.10 - 11:30 Uhr

Hallo, laß dich ganz arg#liebdrueck.
Bei mir sind es heute 4 Wochen, es war die 9 SSW- als das Herz nicht mehr schlug. Aber mache dir keine Vorwürfe, es hat bestimmt nichts mit Stress, Sport oder etc. zu tun. DIe hatte ich am Anfang auch- aber meine FA erinnerte mich an meine erste SS- was da alles los war- Und das Ergebnis will grad an meinen PC- er ist nun 2Jahre alt. Damals hatte ich sehr viel um die Ohren und auch sehr viel Ärger. Und diesmal wäre alles normal gewessen und trotzdem klappte es nicht. Und wenn man denkt, wie und wo Kinder zur Welt kommen(HUnger/Krieg)- liegt es nicht an solchen Sachen. Denk daran- und warte bis du wieder bereit bist - auf einen Versuch. WIr warten bis zum nächsten Zyklus- dan starten wir wieder neu:-). Und hoffen das es klappt....Ich tröste mich, das ich nur die Hülle verloren habe und die Seele von meinem kleinen Krümel auf eine Neue wartet, die ihm besser gefällt. Und wir ihn dann im Arm halten dürfen... mir hilfts- der Gedanke.

Viel Kraft und #liebdrueck nefer-tari

Beitrag von kleines-entlein 07.10.10 - 17:17 Uhr

Liebe Catwoman,

das tut mir wirklich sehr Leid für mich. Ich weiß noch genau wie ich mich nach meiner FG letzten Januar gefühlt habe. Ich hatte mich doch sooo sehr auf meine kleines Würmchen gefreut. Ich hab danach einfach gar nichts mehr auf die Reihe bekommen und erst jetzt, viele Monate später, will ich endlich wieder mit dem Hibbeln beginnnen, bin jetzt am Anfang meines 1.ÜZ und freu mich schon rießig.
Natürlich sagt niemand, dass du auch so lange warten musst. Ich würde einfach dann wieder anfangen mit üben, wenn dir danach ist. Immerhin hast du ein Baby verloren und ich finde jedes Kind, wenn es auch ein Engelchen ist, hat eine gewisse Zeit verdient. Wie lange, das kann man selbst entscheiden und da gibt es kein zu lang, oder zu kurz.

Alles Liebe kleines Entlein + #stern

Beitrag von kleines-entlein 07.10.10 - 17:23 Uhr

Sorry, tut mir natürlich Leid für DICH.
Das ist mir jetzt wirklich irgendwie peinlich, mich so blöd zu verschreiben.

Beitrag von prachtstueck 07.10.10 - 17:21 Uhr

Hey, ich muss morgen Abschied nehmen.
Ich bin dann in der 11 SSW.
Heute habe ich Blutungen bekommen und das Herzchen schlägt nicht mehr.
Der Embryo hat sich zurückgebildet.

Ich bin auch sehr traurig .
Lass dich mal drücken.

Ich weiss nicht ob ich schnell einen weiteren Versuch machen werde.
Die Anspannung war doch ganz schön groß.

Sieh es nicht als Strafe.
Versuch als Aufgabe zu sehen. Kämpfe nicht mit dem Gedanken oder mit Wut.
Wir werden wieder schwanger und auch wir schaffen das.

GLG
Jessi