Alle die mehr als 2 Kinder haben.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jasminamarvin 07.10.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

ich bin immer noch an überlegen ob ich nun normal entbinde oder einen KS machen lasse weil mein Sohn damals so gross war und es keine schöne Geburt war,Saugglocke usw.....

Nun meine Frage,

würdet ihr sagen das wenn man eine normale Geburt hatte,bei der 2Geburt alles dehnbarer ist und schon weiter ist (das becken zb.)von der 1 Geburt?Oder ist der Geburtskanal,Becken keine Ahnungwie ich das nennen soll,noch in den selben zustand wie vor der 1 Geburt.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine,sry mir fallen nicht die richtigen worte ein,lach



Lg

Beitrag von kathi2108 07.10.10 - 11:20 Uhr

Hm, ich kann nur sagen, dass meine 1.Geburt EWIG dauerte und die 2. und 3. gingen ratzfatz... fast zu spät im KH gewesen #schwitz

LG
Kathi

Beitrag von aaliyah2403 07.10.10 - 11:24 Uhr

Hallo

also die Geburt meiner ersten Tochter dauerte 3 Stunden und bei der zweiten lag ich 9 Stunden. Man kann nie genau sagen wie es wird, da jede geburt einzigartig ist. mal schaun wie es im November bei nr.3 wird, habe auch schon paras das es wieder stunden dauert. ansonsten wünsch ich dir eine entspannte und tolle Geburt!!

LG

Beitrag von tekelek 07.10.10 - 11:26 Uhr

Hallo !

Ich finde, daß man beim zweiten Kind wesentlich entspannter und gelassener an die Geburt herangeht und diese meist schneller und angenehmer abläuft als die erste.
Ich hatte zwei Hausgeburten, da kommt sowieso keine Saugglocke zum Einsatz, die Presswehen dauerten trotz Hockposition aber eine ganze Stunde und ich hatte einen Dammriss 2.Grades ...
Bei der zweiten Geburt hatte ich gerade mal ca. 20 Minuten Presswehen und nur leichte Abschürfungen, kein Riss - obwohl mein Sohn noch größer und schwerer war als meine Tochter (erstes Kind 3820 g, 36 cm KU; zweites Kind 4400 g, 37 cm KU).
Ich bin schon sehr gespannt auf die dritte Geburt :-)

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (5), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (ab morgen 27.SSW)

Beitrag von leoniechantal 07.10.10 - 11:27 Uhr

hallo,

mein zweites kind war fast 1kg schwerer als das erste,trotzdem ging die geburt einfacher.

also ich habe im dez. meine 4.entbindung und bin der meinung das spontan besser ist als KS (wenn nicht notwendig)

es wurde ja schon alles einmal gedehnt von daher geht es einfacher.

alles liebe
katja mit drei kids an der hand und bauchpüppi30ssw

Beitrag von lovetolove 07.10.10 - 11:30 Uhr

Meine erste Geburt war insgesamt auch nicht so klasse auch wenn sie nur 3 Stunden dauerte.
Nr. 2 fand ich um einiges einfacher. Hatte schon das Gefühl das alles schon "vorbereitet" war durch die erste Geburt. Hat auch nur 1 1/4 Stunde gedauert, hab es nichtmal mehr ins KH geschafft.
Hoffe Nr 3 lässt auch nicht so lange auf sich warten.

Wie kam denn deine zweite, per KS?

Beitrag von forfour 07.10.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

das ist doch auch eine Sache der Kindsgröße und der Abstände zwischen den Geburten.

Das das erste Kind groß war bedeutet ja nicht automatisch das das Zweite ebenso groß sein muß. Und klar ist alles ein wenig gedehnter bzw. dehnbereiter bei weiteren Geburten. Nummer 2 und 3 sind bei mir auch irre schnell gegangen, sie flutschten gut raus und Nummer 3 war das Größte Kind von allen. Aber ob das immer so ist? Keine Ahnung, wart doch mal das Geburtsgespräch ab was die Ärzte im KH so sagen.

VG forfour

Beitrag von lilo73 07.10.10 - 13:45 Uhr

Mein 1. Kind war 50 cm und wog ca. 3600g die Geburt hat eeeewig lange gedauert. Meine 2. Tochter war 59 cm groß und wog 4500 g. und die Geburt hat 2 Std gedauert.
Bei der 3. wurde (leider) ein KS gemacht und das war eine soooooo schreckliche Erfahrung, dass ich wenn es nur irgendwie geht bei Nummer 4 im Februar eine spontane Geburt plane, soweit das geht. Ich glaube nicht dass es bedeutet nur weil die Kinder groß sind, es eine schwere Geburt sein muss sondern i.A. die 1. länger dauern. Bei mir war´s jedenfalls so.
LG lilo