ICSI ohne Hormontherapie

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bernadette74 07.10.10 - 11:39 Uhr

Hallo!

Meine Frage: wer von euch hatte bereits Erfahrung mit Folikelmonitoring und anschließender PU ohne vorherige Hormontherapie????

Soll bei mir gemacht werden und mich würden ein par Meinungen sehr interessieren!

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!!!

LG, Martina.

Beitrag von majleen 07.10.10 - 11:41 Uhr

Es ist schon ein paar Wochen her, aber ja da gab es eine, die hat es gemacht. Leider weiß ich nicht, wie es verlaufen ist.
Viel Glück #klee

Beitrag von nadji 07.10.10 - 12:36 Uhr

Hallo!

Also ich bin eigentlich auch ein Fan von "so wenig Hormonen wie möglich", aber ich weiß ganz ehrlich nicht, ob ich die ganzen Anstrengungen, wenn fest steht, dass es nur für 1 Eichen ist (denk mal mehr werden ohne hormone nicht herauskommen?!), wirklich wollen würde. Ich hatte beim ersten mal mit Hormonen nur 1 Ei was durchgekommen ist, und ich wär froh gewesen, wenns, so wie jetzt, mehrere gewesen wären, um entspannt einen weiteren Kryo-Versuch zu machen...denn der läuft jetzt dann ohne groß hormone ab.

die narkose für punktion und das monitoring, dass hoffen, das dieses eine auch wirklich befruchtet wird...aber ich drücke dir ganz ganz fest die daumen, ich hab hier im forum öfter mal von welchen gehört, bei denen es mit einem befruchteten geklappt hat...#klee#klee

LG
nadji

Beitrag von nordengel 07.10.10 - 12:38 Uhr

Hi,

meine Freundin hatte EIN unstimuliert gewachsenes Ei, das ist punktiert worden, per ICSI befruchtet, hat sich eingenistet und wurde heute nacht geboren. :-)

Ich will das auch unbedingt ausprobieren, aber unser Doc hält davon offenbar nicht so viel und hält sich in Sachen Beratung dazu sehr zurück...

Warum soll das bei Dir so gemacht werden?

LG! Andrea