Ab wann braucht ein Kind einen Schreibtisch im eigenen Zimmer?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von keep.smiling 07.10.10 - 11:55 Uhr

Hi Mamas,
bitte nicht lachen, meine Kids sind noch weit von der Schule entfernt. Aber aufgrund der Kinderzimmer - und Möbelsituation stellt sich mir die obige Frage.

Wie ist das bei euch? Wo machen die Kinder ihre Hausaufgaben? Eher am Eßtisch oder doch im eigenen Zimmer (wäre bei uns 1 oder 2 Etagen weiter oben).

Danke für eure Antworten.

LG ks

Beitrag von hannah1010 07.10.10 - 12:05 Uhr

Hallo!

Meine Tochter kommt erst nä. Jahr in die SChule, aber sie hat einen Schreibtisch, seit sie 5 ist ( sie wird übermorgen 6 ).

Es hatte sich da angeboten ,da wir da grad ihr Zimmer etwas umgebaut hatten und da haben wir ihr so ein Regalsystem mit integriertem Schreibtisch gekauft.
Den nutzt sie aber ganz viel..bastel dort oder malt...

Wo sie dann nä. Jahr ihre Hausaufgaben machen wird, weiss ich noch nicht, aber ich denke schon ,an ihrem Schreibtisch...

lg tina

Beitrag von aussiegirl600 07.10.10 - 12:09 Uhr

Ich hatte ab der ersten Klasse einen Schreibtisch; meine Schwester und ich haben uns damals ein Schlaf- und ein Spielzimmer geteilt. Die Schreibtische waren im Spielzimmer, aber ich war nicht so konzentriert und hab meine Schwester abgelenkt. Der Schreibtisch wurde dann ins Wohnzimmer gestellt. Aber auch dann hab ich oft am Küchentisch gearbeitet.

Ich finde es hängt sehr davon ab wie ruhig es in der Küche ist - wenn es evtl kleine GEschwister gibt, die rumwuseln, dann finde ich den Küchentisch suboptimal.

Beitrag von lady_chainsaw 07.10.10 - 12:18 Uhr

Hallo ks,

also meine Tochter ist 7 und geht in die 2. Klasse - und bekommt jetzt einen Schreibtisch.

Allerdings weniger zum HA machen (die macht sie im Hort oder bei uns am Esstisch), sondern damit sie dort in Ruhe basteln und malen kann. Sie macht sich bei uns sonst sooooo breit mit dem ganzen Zeugs und räumt es nicht weg.... das kann sie auch schön in ihrem eigenen Zimmer machen ;-)

Mir ist es egal, wo sie ihre HAs macht - und wenn es auf dem Klo ist, dann ist das halt so - Hauptsache, sie macht sie überhaupt!

LG

Karen (ich habe meine meistens im Bett gemacht, war gemütlicher ;-))

Beitrag von engelchen28 07.10.10 - 18:20 Uhr

hallo!
ich finde, es geht auch ein bisschen um die körperhaltung beim hausaufgaben-machen. auf dem klo oder im bett - das würd' ich nicht erlauben (solange ich es noch in der hand habe)...!
aber: jeder wie er's für richtig hält.
lg
julia

Beitrag von loeckchen_2004 07.10.10 - 12:19 Uhr

Unsere Große hat einen richtigen Schreibtisch, seit sie 4 ist.
Auf dem wird gebastelt und gemalt und seit September werden auch die Hausaufgaben dort gemacht.

Ich finde Hausaufgaben sollten die Kinder am Schreibtisch machen und nicht am Eßtisch, vorallem wegen der Körperhaltung. Ein Eßtisch und ein normaler Stuhl lassen sich eben nicht auf die Größe des Kindes einstellen....

Beitrag von keep.smiling 07.10.10 - 12:42 Uhr

ein Stokke Stuhl schon ;-)

Beitrag von ayshe 07.10.10 - 12:26 Uhr

Hallo,

meine Tochter macht ihre Hausaufgaben in ihrem Zimmer am Schreibtisch.
Ansonsten nutzt sie ihn auch viel zum Malen und Basteln.

Der Küchentisch wird eben hauptsächlich zum Essen genutzt und dort müßte sie eben immer wieder alles abräumen, darauf haben wir keine Lust.

Beitrag von froehlich 07.10.10 - 12:51 Uhr

Ich finde, spätestens bei Schuleintritt muß ein Schreibtisch her. Hausaufgaben am Esstisch oder sonstwo finde ich persönlich nicht gut. Die Kinder sollen lernen, ihre Hausaufgaben selbstständig zu machen. Dazu gehört auch, ihren Arbeitsplatz zu "verwalten". Müssen sie in der Schule auch. Mein Sohn macht seine Hausaufgaben alleine in seinem Zimmer - und dabei macht er auch noch die Türe zu, damit der kleine Bruder ihn nicht stört. :-). Und Mutter soll auch nicht ständig über die Schulter gucken. Das geht in der Schule schließlich auch nicht.

Beitrag von zaubertroll1972 07.10.10 - 13:01 Uhr

Hallo,

Weihnachten vor Schuleintritt bekam mein Sohn zwar seinen Shreibtisch aber Hausaufgaben macht er am Küchentisch. Und das wird die nächste Zeit sicher auch noch so bleiben.

LG Z.

Beitrag von jazzbassist 07.10.10 - 13:09 Uhr

Meiner ist jetzt 11 und benutzt seinen Schreibtisch eher als zusätzliche Ablagefläche. Hausaufgaben hat er in der ersten Klasse (trotz Schreibtsich) in der Küche am Esstisch gemacht - da meine Frau zeitgleich dass essen zubereitet hatte und sie betrachtet immer dabei war; ich denke - gerade im Schulanfang brauchen die Kinder hier noch die Sicherheit der Eltern. Später (so ab 2. Klasse) hat er die in der Regel im Wohnzimmer auf dem Boden liegend gemacht - mittlerweile (6. Klasse) liegt er da meistens bei im Bett. Er hat aber auch nie so großartig Dinge wie "basteln" oder "malen" gemacht; zumindest nicht alleine in seinem Zimmer am Schreibtisch. Aber ich denke, für die letzt genannten Dinge lohnt sich so ein Schreibtisch schon bei Kindergartenkindern.

Beitrag von martina75 07.10.10 - 15:09 Uhr

Hallo,
unser Großer ist jetzt eingeschult worden und hat zum 6. Geburtstag von uns seinen eigenen Schreibtisch für sein Zimmer bekommen. Von den Paten und Omas und Opas gab es dann dazu den passenden Stuhl. Dort macht er mittags nach dem Essen seine Hausaufgaben, während ich in der Küche (die ist direkt nebenan) "klar Schiff" mache.
Ich denke, wenn wir die Kinderzimmer und Wohnräume auf unterschiedlichen Etagen hätten, würde er seine Hausaufgaben dort machen, wo ich mich das meiste aufhalte. Sonst wäre ich wahrscheinlich nur am hin und her rennen.
Ich denke, ein Kind sollte einen festen Arbeitsplatz haben, wo der ist und ob das ein Schreib- oder Küchentisch ist, ist letztendlich egal.
LG,
Martina75
P.S.: Für uns war es auch wichtig, daß Tisch und Stuhl höhenverstellbar sind und mitwachsen. So hat man dann auch länger was davon.

Beitrag von engelchen28 07.10.10 - 18:17 Uhr

hallo!
sophie (5) hat schon einen (schreib-)tisch in ihrem zimmer, seit sie 4 ist. warum? weil sie es liebt, in aller ruhe (ohne eltern oder kleiner schwester) zu basteln, malen, schreiben. sie schließt die tür und will ihre ruhe. für mich ist es völlig klar, dass sie, wenn sie nächstes jahr in die schule kommt, ihre hausaufgaben auch dort machen wird. ich bin immer rufbereit und helfe gerne, prinzipiell sind es aber IHRE hausaufgaben, die sie ohne mich macht.
lg
julia

Beitrag von froehlich 07.10.10 - 19:05 Uhr

Sehe ich auch so. Aber Kinder sind da offenbar unterschiedlich. Mein Sohn würde gar nicht WOLLEN, daß ich permanent gucke......finde das auch ehrlich gesagt ein bisschen daneben. Wie sollen die Kids denn lernen, auch mal was alleine auszuknobeln, wenn Mutti ständig in Bereitschaft ist?! Sohnemann zeigt mir die Hausaufgaben am Ende, und wenn was unklar ist, besprechen wir's VORHER....oder halt dann nachher nochmal. Aber während des Schreibens ist Ruhe im Karton. Deshalb hat er wahrscheinlich auch in der Schule nicht die geringste Mühe, Arbeitsblätter in der gegebenen Zeit und alleine zu bearbeiten und bringt wirklich NIE unfertige Zusatzblätter mit nach Hause.

Beitrag von sora76 08.10.10 - 09:46 Uhr

Hallo!

Nuja, meine Tochter (7 Jahre) hatte schon immer ein eigenes Zimmer.
Einen Schreibtisch hat sie, seitdem sie 5 Jahre ist.

Die Hausaufgaben macht sie meist in ihrem Zimmer, an ihrem Schreibtisch (1. Stock).
Nur Mathe macht sie unten am Esszimmertisch (Erdgeschoss), weil sie mich da direkt fragen kann, wenn sie etwas nicht weiß. Es ist ihr so lieber. In Mathe ist sie sich oft unsicher.

LG Sonja

Beitrag von cassidy 08.10.10 - 10:26 Uhr

Hallo,

unser Sohn hat mit fünf Jahre einen großen Schreibtisch bekommen. Er mal tund bastelt gerne und viel. Er hat deswegen auch gleich einen großen Schreibtisch bekommen zu haben. Diese "Kinder - Schreibtische" sind einfach zu klein. Besonders wenn sie dann Hausaufgaben machen, brauchen sie den Platz.

Bilder vom Zimmer unseres Sohnes kannst du dir auf unserer Homepage ansehen.

http://www. geertsen.de

Liebe Grüße,

cassidy