scheidenriss beim 1. wie wars beim 2. bei euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von agra 07.10.10 - 12:45 Uhr

huhuh

und zwar hatte ich bei meinem ersten einen schweren scheidenriss bis zum schließmuskel.allerdings absolut keine probleme damit.ich konnte schon ziemlich schnell wieder sitzen und normal wasser lassen.

nun war ich gestern zum anmelde gespräch im kh.

sie klärten mich auf das es schon wahrscheinlich ist dass es beim 2 wieder so sein wird und ich mir gedanken über einen Ks machen sollte.

wie wars denn bei euch beim 2.?

dnake schon mal

Beitrag von jindabyne 07.10.10 - 12:54 Uhr

Ich hatte beim ersten Kind einen Dammriss dritten Grades (also Schließmuskel angerissen), dazu Scheiden- und Labienrisse. Nach kurzer Zeit hatte ich so wie Du auch keine Probleme mehr.

Vor der Geburt meines zweiten Kindes sagte mir meine Hebamme, dass es wieder reißen kann, aber nicht muss. Was ich auf keinen Fall tun sollte, sei "Powerpressen", also mit aller Gewalt das Kind rausschieben.

Dazu kam es bei der zweiten Geburt auch gar nicht, in einer einzigen Presswehe ist mein zweites Kind herausgeschossen. Ergebnis war ein winzig kleiner Riss, aber auch nur, weil es so schnell ging und kein Dammschutz mehr gemacht werden konnte. Also absolut nicht der Rede wert ;-)

Indikation für einen KS wäre das für mich also auf keinen Fall!!!

Lg Steffi

Beitrag von 3aika 07.10.10 - 13:02 Uhr

man weiss echt nie wie die geburt verlaufen wird, und keiner kann dir sagen, ob was reisst oder nicht.

die geburt meines ersten kindes war der horro, über 48 stunden heftige wehen, bin mehrmals unmacht gelaufen und bei mir wurde alles gerissen, was nur ging, hatte 2 monate damit zukämpfen.
und er wurde noch mit der zange rausgeholt, weil ich keine kraft mehr hatte.

die geburt meiner tochter zwei jahre später verlief super, wehen haben gerade mal 2 stunden gedauert und sie kam nach paar presswehen, ohne schnitte oder risse.

jetzt bin ich im 7 monat ssw und versuche mir keine gedanken zu machen, es kommt wie es kommt

Beitrag von s30480 07.10.10 - 13:18 Uhr

Hallo,
also ich hatte beim ersten Kind Scheidenriss und einen Labienriss, ist auch viel genäht worden... hatte so nach 4 Wochen keine Probleme mehr, beim zweiten Mal hatte ich nur Abschürfungen und das obwohl er ein Sterngucker war und die eigentliche Geburt nur 45 min gedauert hat. Allerdings hatte er einen kleinen Kopf 32cm, weiß nicht wies gewesen wär wenn der Umfang größer gewesen wäre...
Es hat mich aber auch nie jemand darauf hingewiesen, dass es da nochmal reissen könnte, oder so....

Beitrag von lilo73 07.10.10 - 13:40 Uhr

!. Kind Dammriss 2. Grades. Keine Probleme
2. Kind Dammschnitt. Keine Probleme
3. Kind KS 8 Wochen Schmerzen und Probleme
4. Kind mal schauen nur wenn es geht bitte keinen KS mehr!!!!!!!!!

LG lilo