Blutung 5+3

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caro87 07.10.10 - 12:59 Uhr

Hallo alle zusammen:

Ich habe letzte Woche Mittwoch positiv getestet war auch bis gestern morgen alles supi.
Gestern mittag dann rosa Schleim am Toilettenpapier bin auch grad zum FA wollte halt nix anbrennen lassen.Die Untersuchung hat so weh getan und auf dem US konnte man nur eine 4mm große Fruchthöhle erkennen.Naja so weit so gut aber nach der Untersuchung gings dann richtig los.
Schlimme Blutung mit echt üblen krämpfen heute morgen ist mir das Blut die Beine runter gelaufen(sorry) aber schmerzen sind etwas besser.
Ich soll heute um 15 Uhr wieder zum FA, eigentlich habe ich ja schon abgeschloßen und mich auf eine AS eingestellt aber irgendwie macht man sich trotzdem noch Hoffnung.

Hat jemand vieleicht das selbe durchgemacht,gibt es noch Hoffnung :-(

Beitrag von onlyheaven 07.10.10 - 13:01 Uhr

Ohje, das hört sich nicht gut an. War es helles oder dunkles Blut?

VG

Beitrag von caro87 07.10.10 - 13:05 Uhr

Es war ganz helles schleimiges Blut, jetzt wird es langsam etwas dunkler

Beitrag von onlyheaven 07.10.10 - 13:08 Uhr

Oh man, ich bin kein Arzt aber Erfahrungsgemäß ist helles Blut kein gutes Zeichen. Ich drück Dir dennoch alle Daumen die ich habe das doch noch alles gut geht. Warte mal ab was der Doc sagt.

Viele Grüße

Beitrag von susanni86 07.10.10 - 13:12 Uhr

Hallo.
Also ich bin jetzt in der 7+6 ssw. Und vor ca.2 wochen hatte ich genau dieselben symptome wie du. Mein FA meinte es könnte höchstwahrscheinlich sein dass ich eine Fehlgeburt erleide. hab dann Bettruhe verordnet bekommen und täglich das ss- hormon Progesteron gespritzt bekommen. Und es scheint geholfen zu haben. Er meinte am Monatg es sieht sehr gut aus. Es bestehe keine Gefahr mehr. Natürlich gibt es in jeder ss die gefahr einer Fehlgeburt aber bei mir wäre diese halt eben nicht mehr so sehr hoch wie erst.
Hoffe bei dir wird es genauso gut.
LG Susi

Beitrag von caro87 07.10.10 - 13:15 Uhr

Naja der FA hat gestern gesagt er will mir nichts geben was die Blutung stopt wie zB. Utrogest weil man so vieleicht etwas halten würde was nicht gesund ist.

Beitrag von onlyheaven 07.10.10 - 13:20 Uhr

Da hat er aber auch garnicht so unrecht. Die Natur weiß schon was sie tut. Wenn etwas nicht in Ordnung ist "erledigt" sie das sozusagen. Aber nun mach Dich nicht verrückt (ich weiß, blöder Spruch) Wann hast Du denn Termin beim FA? Wenn Du Angst hast, kannst Du auch ins KH fahren. Die haben meistens auch die besseren Ultraschallgeräte.

Viele Grüße

Beitrag von ju.ja 07.10.10 - 13:08 Uhr

Erstmal #liebdrueck!
Das ist schon heftig....ich hatte in der 10. Woche Blutungen wo es auch einige Minuten quasi gelaufen ist und alles ist gut gegangen, aber bei mir waren keine Schmerzen dabei....
Es kann noch alles sein....was auch imer passiert, ich wünsch dir alles alles
Gute
ju.ja