Baby im Schub und der Alltag?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von linnie73 07.10.10 - 13:17 Uhr

Hallo,
Ich wollt euch mal fragen wie ihr das alles managt.
Meine Kleine ist jetzt mitten im 19 Wochen Schub und zahnt auch noch dabei, ihr könnt euch ja denken dass das der pure Stress bedeuten kann. Die Kleine ist nur am Weinen und möchte jede Sekunde bei mir oder Papa sein, und das schon seit Wochen.1-2 Tage kann ich den Haushalt zu Hälfte liegen lassen aber solange gehts dann doch nicht. Der Papa ist fast den ganzen Tag unterwegs und kümmert sich dann wenn er zurück ist um die Kleine.
Wie kriegt ihr alles hin wenn Baby nur am weinen und auf dem arm sein will? Tragetuch oder normale Trage geht bei mir gar nicht, da ich seit langem eine Schulterblattmuskel entzündung hab. Ich stell sie mit der Wippe oder leg sie in den Laufstall in die Küche damit sie mich sieht das geht aber nur selten und nicht für lange gut dann geht das geschrei wieder los.
Freu mich auf eure Antworten

Beitrag von katrin.-s 07.10.10 - 13:21 Uhr

Hi, also wenn bei uns so tage sind, #putz ich das, was ich schaff´. ansonsens muss ich abends was tun, wenn sich papa um die kleine kümmern kann oder es muss was bis zum we liegen bleiben..#augen
lg katrin

Beitrag von caramaus 07.10.10 - 13:32 Uhr

Hallo!

Bei uns ist auch gerade Zahnen angesagt, seit gefühlten Ewigkeiten - in Wirklichkeit 3,5Wochen.

Ich teile mir den Haushalt in "dringend" und "wäre schön wenn.." ein. Dringende Sachen mache ich, wenn sie denn dochmal Mittagsschlaf macht oder auch mal abends, das andere, wenn ich dann noch Lust dazu habe und sie nicht nur 30min schläft. So kommt man irgendwie klar. Wenn die Maus nur weint und total anhänglich ist, naja, dann verbringe ich auch mal einen Tag nur kuschelnd mit ihr, da bleibt eben alles liegen. Dafür gehts dann am nächsten besser.

C.

Beitrag von haruka80 07.10.10 - 13:34 Uhr

Huhu,

der 19-Wo-Schub war bei uns der Schlimmste, ich kam in der Zeit zu nix, nichtmal zum Essen, weil klein Quengli dann was abhaben wollte, er aber tagsüber nie schlief und wenn mein Mann um 17h nach Hause kam, hatte ich meist noch nix gegessen, alles lag rum, ich war fertig mit den Nerven und totmüde und der kleine Süße war ebenfalls nur am nörgeln.
Ich glaub 4-5 kg habe ich in den 5 Wochen abgenommen und war einfach nur fertig. Wir hatten nun noch 2x die Woche KG, wo er anschließend zu Hause 30 Min schlief, ich in der Zeit wirklich nur schnell was aß und wenigstens n bisschen aufräumte, aber eigentlich haben mein Mann und ich abends alles gemacht und am WE uns die Zeit genommen gemeinsam zu putzen, bzw einer bespaßte den Lütten und der andere schwang den Besen:-p
Es geht wieder vorbei und es kommt auch wieder ein einfacherer Alltag, man muß da dann einfach durch, das strahlende Lächeln und die gute Laune des Babys entschädigen einen dafür.
Ich war übrigens mindestens 2 std am Tag spazieren, weil er da ruhig war. Ich habe wirklich viele Stunden in der Zeit mit Rasseln, Flasche und im Schlabberlook auf der Couch mit dem Lütten verbracht weil das für uns beide am entspannendsten war.

L.G.

Haruka

Beitrag von linnie73 07.10.10 - 13:45 Uhr

oh danke das erleichtert, genau das hab ich ihm moment,ich ess seit tagen nur noch einen kleinen fertig krabbensalat oder mein Mann macht abends um 21 uhr schnell ein Omelett, die erste und einzige Mahlzeit am Tag. Ich komm auch zu nix, nicht mal pipi machen ist drin#schwitz.
Mein mann würde mir alles machen aaaber: Er macht alles nur halb, saugen und wischen nur in der mitte , hundehaare und co, im Eck bleiben dann liegen. Er erträgt die Kleine nur ne knappe halbe Stunde, dann ist er totmüde (verständlich er steht morgens ja auch um 4 auf).

Ich glaub in nächster Zeit wird nur noch wäsche,grob saugen und putzen gemacht der rest bleibt dann mal 1-2 Tage liegen.

lg

Beitrag von haruka80 07.10.10 - 13:51 Uhr

das war bei uns genau so, ich kann mich an den Schub daher noch genau erinnern, es war der Schlimmste und ich war total k.o.
Alles wird gut, es ist nur eine Phase-wenn auch eine sehr anstrengende- und danach kanns ja wieder picobello aussehen, manchmal gibts eben andere Prioritäten, solange man Essen im Haus hat, fürs Kind alles und saubere Wäsche kann auch der Staub mal liegenbleiben bis zum WE

Beitrag von 19jasmin80 07.10.10 - 13:47 Uhr

Wenn Finn so drauf ist, nehme ich ihn überall mit ihn wo ich bin. Wir haben daher auch ne Wippe in der Küche und eine Wippe im Wohnzimmer stehen. Bin ich im Schlaf- oder Kinderzimmer, lege ich ihn aufs Bett sodass er mich sieht. In der Waschküche nehme ich ihn im Maxi Cosi mit und beim Baden liegt er vor der Wanne auf einer Decke. So ist er immer bei mir und weiß, Mama ist da!

Ich muss zugeben, bei Finn klappt das besser wie damals bei Florian. Ich komme bei 2 Kindern zu mehr wie damals bei einem *flöt*... ;-)