´Schwallartiges Erbrechen!!! HILFE

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von xsantos01 07.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo #winke

Meine Mia ist heute 11 Tage alt und ist Tagsüber "eigentlich" relativ pflegeleicht...

Aber Nachts ist es wirklich ein graul, nach der letzten Stillmahlzeit zwischen 22-24 Uhr schläft sie erstmal ganz gut bis ca 3.45Uhr und danach ist es ein einzigster Krampf...

Sie ist nur noch am "Kämpfen" also am drücken und machen und tun.Hab dann immer das Gefühl als hätte sie Bauchweh und würde versuchen zu Pupsen und ein Bäuerchen zu machen. Und irgendwann erbricht sie dann heftig schwallartig... #schock

Das erbrochenene sieht dann auch irgendwie Feta Käse mäßig aus... #heul

Aber wie gesagt das ist eigentlich nur Nachts, Tagsüber ist das erst 2x passiert.

Sind dann Nachts denn von ca 3.45Uhr bis morgens 6 Uhr wach....

SYMPTOME:
sehr unruhig
bauchweh
schwallartiges Erbrechen

Hoffe ihr steigt durch mein wirres getippe durch

Bin echt runter mit den Nerven

LG

Jacqy + #klee Killian 3 + #blume Mia 11 Tage

Beitrag von berry26 07.10.10 - 17:31 Uhr

Klingt nach 3-Monats-Koliken. Das Erbrechen kommt sicher vom "Drücken" oder sie stößt einfach auf um die Luft loszuwerden.

Versuch es mal mit Entschäumertropfen (Sab Simplex, Lefax, Espumisan). Ausserdem kannst du es mit Kümmelzäpfchen probieren. Die helfen bei Blähungen eigentlich sehr gut.

LG

Judith