Name gefunden "Eure Meinung Wichtig"

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 16:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir haben DEN Namen gefunden, also vielmehr mein Mann hat ihn gefunden.

Jonathan Alexander (beide englisch ausgesprochen) K. genannt werden soll er aber John, möchte mein Mann so.

Meine Bedenken sind ein wenig, das Jonathan Alexander jeder deutsch aussprechen wird und das finde ich hört sich grauenvoll an.

Aber von dem Namen ist mein Mann einfach nicht abzubringen.

Was sagt ihr dazu???

Lg

Beitrag von julimond28 07.10.10 - 16:58 Uhr

Wenn ihr keinen englischen nachnamen habt finde ich ihn furchtbar!!
Sorry!!
Janathan deutsch ausgesprochen fände ich schön!
Aber es hat ja doch jeder seinen eigenen Geschmack! Also wenn der Name euch gefällt!
Lg

Beitrag von sanella.muc 07.10.10 - 17:01 Uhr

Warum soll er denn englisch ausgesprochen werden????
Ich fürchte, dass es in der Umsetzung nicht so klappen wird.

Beitrag von haseundmaus 07.10.10 - 16:59 Uhr

Hallo!

Ja, den wird jeder deutsch aussprechen. Wobei ich finde, der hört sich dann nicht grauenvoll an. Grauenvoll klingt er eher englisch ausgesprochen mit typisch deutschen Nachnamen dahinter. Wenn ihr einen englischsprachigen Nachnamen hat, passt es natürlich.

Also ich würd mir das generell überlegen, denn wie gesagt, keiner sprichts so aus wie ihr das wollt und der Junge wird immer berichtigen müssen.

Manja mit Lisa Marie, 1 Jahr und fast 3 Wochen alt #sonne

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 17:02 Uhr

Nein wir haben keinen englischen Nachnamen.
Hab schon verusucht mal andere Namen mit J zu finden die mein Mann mit John abkürzen kann, aber er findet den soooooo toll und möchte ihn behalten.
LG

Beitrag von jecca 07.10.10 - 17:11 Uhr

Hallo!
Dann nehmt doch einfach John


ich finde John Rippenbiest-Meier;-) hört sich besser an, als
Jonathan Alexander(alles englisch) Rippenbiest-Meier



lg jecca

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 17:16 Uhr

Hab ich auch schon dran gedacht, aber unser Nachname hat auch nur 4 Buchstaben und das Ganze find ich bissl kurz und hört sich komisch an.

Ach Mensch warum können die Zwerge net schon mit DEM PERFEKTEN Nanmen geboren werde :o)

Beitrag von jecca 07.10.10 - 17:22 Uhr

So habe ich bei Hanna auch gedacht;-) deswegen heisst sie Hanna-Marie mittlerweile sehe ich das aber anders und hätte auch nur Hanna genommen.Jetzt bekommen wir ein Jungen und er wird Henry heissen und zwar NUR Henry



lg jecca

Beitrag von serena5 07.10.10 - 17:18 Uhr

Schliesse mich den anderen an. Der Name wird bestimmt deutsch ausgesprochen werden.

Nehmt doch einfach John. Ich finde es nicht toll, wenn Eltern den Kindern Namen geben, die von vorneherein abgekürzt werden, dann doch lieber gleich die Kurzform. Und bei John besteht keine "Gefahr", dass er deutsch ausgesprochen wird, es sei denn, von der älteren Generation.

LG Serena

Beitrag von jurbs 07.10.10 - 17:21 Uhr

doch klar - ich würde ein deutsches Kind mit deutschem Nachnamen immer deutsch anprechen und damit bin ich defintiv nicht allein! Und John ist eben Joooohhn!

Beitrag von jurbs 07.10.10 - 17:20 Uhr

so sind die Geschmäcker verschieden - ich finde es deutsch ausgesprochen unglaublich schön und zeitlos und englisch klingts total holprig und gar nimmer schön ... außerdem wird Jonathan im englischen niemals John genannt - John ist nämlich keine Abkürzung, sondern der englische Johannes! ich kenne mehrere amerikanische Jonathans, die werden Jonaaaaah gerufen, einer Nathan!

Beitrag von miss-matchbox 07.10.10 - 17:36 Uhr

Nicht böse sein, aber in unserem Freundeskreis würdet ihr sowas von ausgelacht werden mit dem Namen... Neulich erzählte jemand, im Kindergarten sei ein Junge namens Lloyd Connor Huber neu dazugekommen. War bei uns wochenlang der Brüller.

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 17:42 Uhr

Dann bin ich ja froh, dass wir nicht dazu gehören, denn spätestens jetzt wären wir keine Freunde mehr ;o)
Ich find ja auch net das es DER Name ist, aber ich habe einen Fehler gemacht und ihm versprochen, er sucht aus, wenn´s ein Junge wird.
Ach Mensch, alles soooo schwierig.

Beitrag von miss-matchbox 07.10.10 - 18:05 Uhr

Das habe ich jetzt wirklich auch nicht geschrieben, um dich zu ärgern! Ich wollte nur, dass du weißt, wie dieser Name eben auch aufgefasst werden kann. Namen sind eben ein wichtiges Thema, nicht?

Zeig doch meinen Beitrag mal deinem Mann, vielleicht kommt er dann ins Grübeln? Ich habe immer das Gefühl, dass Männer mehr davon beeinflusst werden, was andere sagen/denken.

Und auch wenn du ihm das versprochen hast, würd ich jetzt trotzdem lieber 'n Rückzieher machen bzw. Einspruch erheben. Wie gesagt, Namen sind einfach zu wichtig. Lieber ein Versprechen nicht einhalten als dein Leben lang unglücklich mit dem Namen deines Kindes zu sein, oder? Das höchst wahrscheinlich oft kräftig ausgelacht wird...

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 18:08 Uhr

Ich hab es auch net so aufgefasst.
Lange war ich ja von diesem Namen überzeugt, aber je öfter ich ihn gesagt/geschrieben habe, je mehr zweifel ich daran, dass er eben so ausgesprochen wird, wie wir uns das gedacht haben, oder der Kleine später Schwierigkeiten hat etc.

Ich bin ja immer noch dafür das unsere Kinder schon mit dem perfekten Namen zur Welt kommen :o)

Lg

Beitrag von zaubertroll1972 08.10.10 - 08:12 Uhr

Auf so einen Kuhhandel würde ich mich nimmer einlasen und hätte ich`s in einer schwachen Stunde getan.....ich würde mein Versprechen brechen.
Das ist ja wie früher...Du suchst den Jungennamen aus und ich den Mädchennamen. Was soll das denn? Eltern entscheiden gemeinsam und wenn ein Elternteil nicht einverstanden ist dann wird gesucht bis man einen Namen findet der BEIDEN gefällt.

Beitrag von diebings 07.10.10 - 17:51 Uhr

Hi!

Habt ihr einen englischen Nachnamen? Wenn ja, dann finde ich es okay!

Wenn nicht....finde ich es gruselig! Würde sich für mich nicht gut anhören!

Was ich mich frage...Wenn ihr den Kleinen sowieso John rufen wollt...warum nennt ihr ihn nicht direkt so? Dann hätte ich das Problem mit der deutsch/englischen Aussprache auch erledigt!

LG

Beitrag von josie32 07.10.10 - 18:12 Uhr

Ist Dein Mann Engländer oder Amerikaner??

Wenn nicht, finde ich es nicht gut....Keiner wird das th aussprechen und jeder sagt dann Jonnässän.

Aber das ist ja eigentlich Eure Entscheidung - wenn Ihr das jedem so sagt, dass der Kleine so heisst, dann werden das alle Bekannte und Verwandte auch so aussprechen.


LG

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 18:14 Uhr

Weder noch, beide Deutsche mit deutschem Nachnamen.

Ich weiss ja auch net ich fand den ja auch erst so toll, aber mitlerweile denke ich sollte man vllt. einen anderen nehmen.
Alles soooo schwierig.


Lg

Beitrag von josie32 07.10.10 - 18:21 Uhr

Ich weiss. Ich habe in 10 Tagen ET und wir haben immer noch keinen Namen.....Ich bin einfach zu wählerisch. Wobei ich kategorisch englische Namen ablehne, eigentlich auch italienische und spanische, weil ich finde, das hört sich mit deutschen Nachnamen nicht schön an.

Ihr habt ja noch etwas Zeit, sagt Euch den Namen doch einfach jeden Tag 50 mal vor Euch hin - vielleicht gefällt er Euch dann irgendwann gar nicht mehr?

Wobei Jonathan auch deutsch ausgesprochen doch nicht schlecht ist - Alexander sowieso!!!

LG

Beitrag von dina3101 07.10.10 - 18:24 Uhr

Eigentlich wollte mein Mann auch immer nur einen Namen mit deutschen Wurzeln tja und das kam am Ende dabei raus.
Deutsch ausgesprochen finde ich z.B. beide nicht schön.
Zum Mäuse melken es wird einfach mein Sonnenschein und fertig. :o)

Beitrag von stoltze-mami83 07.10.10 - 19:41 Uhr

Hallo

also ganz erlich ich finde den Namen ganz toll Jonathan Alexander eben grad in englisch wenn de den Namen in deutsch aussprechen würdest
wirste doch nie fertig hört sich in deutsch ziemlich lang an, aber nagut das ist meine Meinung.

Mist warum bin ich damals nicht auf den Namen Jonathan gekommen #kratz


Und wegen der Aussprache dazu sag ich mal ich denke sicherlich werden viele den Namen in deutsch aussprechen aber dann must du es diejenigen die das tun eben sagen das er in englisch ausgesprochen wird.

Ich finde wenn ihr den nehmen wollt dann nehmt ihn.

Darf ich fragen warum Ihr nicht nur Jonathan nehmen wollt?

glg

Beitrag von dina3101 08.10.10 - 08:21 Uhr

Guten Morgen :-)

Naja, leider Gottes hab ich mir vor Jahren schon in den Kopf gesetzt, sollte ich jemals ein Kind kriegen, möchte ich einen 2. Namen.
Ich find´s irgendwie schöner und sollte unser Sohn seinen ersten doof finden, haben wir noch die Chance das er seinen 2. ganz toll findet ;-)

VLG

Beitrag von russianblue83 07.10.10 - 20:06 Uhr

Ich denke auch das der IMMER deutsch ausgesprochen wird!!! Aber ich finde ihn deutsch ausgesprochen viiiel schöner!

Beitrag von zaubertroll1972 08.10.10 - 08:09 Uhr

Hallo,
ich finde den Namen deutsch gesprochen deutlich schöner als englisch gesprochen.
Soviel von mir!

LG Z.

  • 1
  • 2