Elterngeld / Elternzeit dringend !!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von loved 07.10.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

ich bekomme ende Okt mein Kind, und würde gern für ein Jahr das volle Elterngeld beziehen. Die Elternzeit soll aber 2 Jahre betragen, da würde ich gern wieder Teilzeit arbeiten.
Nun meine Frage: wenn ich Teilzeit arbeiten gehe, bekomme ich dann nur Entgelt vom Arbeitgeber, da ich ja schon im 1. Jahr den vollen Betrag von der Elterngeldstelle erhalte?

Oder kann es sogar passieren, daß ich Geld zurück zahlen muß?

Das ist echt ne schwierige Sache, da mein Mann und ich ein Haus gebaut haben und tüchtig an die Bank zahlen, da muß alles genau geplant sein!!!

Danke für eure Antworten !!!

Beitrag von sabuscha 07.10.10 - 17:41 Uhr

hallo,

wenn du das volle elterngeld im 1. jahr beantragst kriegst du im 2. jahr kein elterngeld mehr. wenn du das elterngeld auf zwei jahre verteilst und teilzeit arbeitest, kann es dir passieren, dass das elterngeld gekürzt bzw. ganz wegfällt. das ausbezahlte elterngeld muss du nicht zurückzahlen, außer du würdest das elterngeld auf grund falscher angaben kriegen.

hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

schöne zeit noch

Beitrag von lutzy82 07.10.10 - 17:42 Uhr

Hi,

ja Du bekommt 12 Monate Elterngeld (10, weil 2 Monate ja MuSchu von der KK), nach dem Jahr kannst Du wieder ohne Abzüge in Teil oder Vollzeit arbeiten.

Nur wenn Du im 1Jahr arbeiten willst, lohnt es sich nicht, da Du dann das Geld abgezogen bekommst;-).

Google mal nach dem Elterngelsrechner;-)

LG

Beitrag von blinki.bill 07.10.10 - 17:42 Uhr


Hallo du,

du kansnt dir das Elterngeld auch auf zwei Jahre splitten lassen bekommst dann eben jeden Monat nur die hälfte...

willst du zwei Jahre Elternzeit, da Elterngeld aber nicht aufsplitten, bekommst du im zweiten Jahr kein Geld von der Elterngeldstelle...

aber hier in Bayern, kann man nach der Elterngeldzeit glaube da sheist landeserziehungsgeld beantragen ist aber glaube ich wenieger wie das Elterngeld...

Vielleicht konnte ich dir etwas helfen...

LG

Beitrag von loved 07.10.10 - 19:36 Uhr

erstmal vielen lieben Dank an EUCH !!!!!!!

Soweit so gut, aber wenn ich doch im ersten Elternzeitjahr den vollen Betrag beantrage und bekomme ,dann zählt doch (soweit ich verstanden habe) das 2. Jahr auch noch als Elternzeit (wie ich beantrage) nur das halt kein Geld mehr kommt. Nur wenn ich dann TZ im 2. jahr arbeiten geh bis 30 Sdt. fall ich dann von der Elternzeit raus? Und wie ist das für mein AG wg. Krankenversicherung, wo bin ich dann im 2. Jahr versichert???
Vor fünf Jahren als ich mein 1. Kind geboren habe, war das alles noch einfacher, da gab es zwar nur für ein jahr 450,00 aber jetzt so ein gerechne. Ich habe ebend nur bedenken, daß wir mit unserem Geld net hinkommen, wie gesagt, da wir ein Häuschen abdrücken müssen. Ich weiß gar nichts mehr :-(

LG von mir

Beitrag von leo-nie 08.10.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

bei der Elterngeldstelle kannst Du nur 1 Jahr oder 2 Jahre gesplittet Elternzeit beantragen und in der Zeit bekommst Du auch Elterngeld. Bsp:
1 Jahr Elternzeit = 67% Elterngeld vom letzen Jahr Durchschnittslohn bzw. der Sockelbetrag von 300 Euro
Das zweite Jahr Elternzeit (so wie Du das ja beantragen willst) hat mit der Elterngeldstelle rein gar nichts mehr zu tun. Das zweite Jahr musst Du dann beim Arbeitgeber beantragen, wenn Du komplett auch hier daheim bleiben willst. Nimmst Du im 2. Jahr keine Elternzeit dann beantrage beim Arbeitgeber eben Teilzeit und geh soviel Stunden arbeiten, wie Du mit Deinem Chef vereinbart hast. Fazit: Im 2. Jahr entweder daheim bleiben (Elternzeit beim Arbeitgeber - unbezahlt) oder Teilzeit arbeiten und dementsprechend den Lohn dafür bekommen.
Bei der Krankenversicherung in der Teilzeit beim Arbeitgeber ändert sich nichts.

Beitrag von kiri0706 07.10.10 - 20:33 Uhr

Mal ne Frage,

kann ich dann auch nach 6 monaten Elterngeld hingehen und sagen ich möchte das letzte hallbe Jahr teilen so dass ich dann praktisch 1,5 jahre habe???

Danke Kira

Beitrag von loved 07.10.10 - 21:02 Uhr

Hallo Kira,

ich hatte mit der Elterngeldstelle gesprochen, die Dame dort meinte man kann wohl einmalig eine Änderung vornehmen lassen, was aber nur für die Zukunft ist also rückwirkend nicht. Aber ist ne gute Idee von Dir!!!!

LG loved

Beitrag von kiri0706 07.10.10 - 21:09 Uhr

Ahh ok, dankeschön, dann werde ich das machen. Will meine Maus sooo ungern mit 1Jahr schon in die Krippe stecken. Die Zeit verfliegt aber wie im flug, jetzt ist sie schon 4 Monate alt :-)

Alles liebe dir..

Beitrag von loved 07.10.10 - 21:56 Uhr

Frag aber lieber noch mal nach! Vielleicht ist es von Bundesland zu BL verschieden. Man weiß ja nie! Aber du hast recht jetzt wo ich im Mu-Schu. bin selbst da fliegt die Zeit. Diese kommt nie wieder, gerade wenn die Zwerge noch klein sind brauchen sie uns am meisten!!!!!!!!!!!!!!!


Dir ebenso alles liebe


Achso hattest du denn 2 Jahre vorab beantragt? Bei nur einem Jahr da weiß ich das nicht ob es gehen würde...

Bye