Wer hat erfahrung mit Trichterbildung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schatzi2005 07.10.10 - 18:49 Uhr

Hallo zusammen,

habe doch am Dienstag erfahren das sich mein mumu verkürzt hat und sich ein Trichter gebildet hat. Nun muss ich ja die ganze Zeit liegen und Magnesium nehmen und schonen ganz klar. Hab morgen früh wieder Termin beim fa, was wäre denn wenn er sich weiter verkürzt hätte oder so geblieben ist und ich dann ins KH muss. Was genau wird da gemacht, jetzt mal abgesehen vom liegen, was ich hier ja auch tue.#kratz

Kennt sich da jemand aus? Will ja nicht das mein kleiner jetzt schon raus will.#zitter

Hab echt tierische angst vorm KH... also wer kann mir wirklich sagen, was in so einen Fall passiert.


Danke schon mal für eure Antworten.


LG schatzi + Bauchprinz 28ssw#verliebt


Beitrag von kueho 07.10.10 - 18:54 Uhr

Ich denke mal, wenn sich der GMH tatsächlich weiter verkürzen sollte, dass du dann einfach als Vorsichtsmaßnahme ins KH musst, da du dort häufiger und besser kontrolliert werden kannst.
Meine Gyn stellte in der 23. SSW auch eine Trichterbildung fest. Und einen Tag später bei der Kontrolle im KH war kein Trichter mehr zu sehen.
Nehme seitdem trotzallem Magnesium, aber bewege mich wie vorher.

Wünsche dir alles Gute und das der GMH sich nicht gekürzt, ja vllt. sogar wieder verlängert hat :-)

Beitrag von kleene_maus18 07.10.10 - 18:58 Uhr

Hallo!

Also ich hatte in beiden Schwangerschaften eine Trichterbildung.
In der ersten auch so um die 28. Woche rum. Bin dann ins KH gekommen und habe erstmal die Lungenreife bekommen und Wehenhemende mittel. (aber ich hatte bis dato noch keine Wehen gehabt.)
Als ich entlassen worden bin musste ich zuhause die Wehenhemendenmittel in Tabl. form weiter nehmen bis zur 36. Woche.
Meine Maus kam dann in der 38+0 SSW. zur Welt. Mein Muttermund war allerdings zu und auch nichts verkürzt.

Bei meiner zweiten Schwangerschaft war das schon anders.
Wehen bekam ich in der 23. Woche schon. Auch eine trichterbildung hatte ich sowieso verkürzten Gebärmutterhals am 2,8cm und MuMu war auch Fingerkuppen durchlässig.
Bin dann auch im KH gewesen allerdings haben die da nicht viel gemacht weil die da sagten das die erst ab der 25. Woche Mittel geben da es sonst nicht angekommen wird von der Gebärmutter.
Ich lag somit also 3 Wochen im KH. Habe dann auch die Lungenreife bekommen und Wehenhemmende Mittel.
Bin dann aber allerdings nach Hause weil meine Tochter so sehr gelitten hat. Musste aber noch 2 mal danach einen KH aufenthalt mitmachen.
Mein Sohn kam dann bei 36+3 SSW. zur Welt.

Die wollten eigentlich eine Cerlage legen dafür war es aber zu Spät das der MuMu sich öffnete.
Ich würde mir keine Sorgen machen. Ehrlich!
Ruhe dich wirklich aus und dann bleibt dein Spatz auch bestimmt noch lange im Bauch.

Wünsche dir alles Liebe.

Grüße
Jenny

PS. Bei mir ist nun auch festgestellt worden das ich eine Muttermundschwäche habe. Das heißt ich würde bei der nächsten Schwangerschaft sehrverscheinlich nicht mehr bis zur 36. Woche kommen sondern ein Frühchen haben. Oder halt die Cerlage die dann früh gelegt werden müsste.

Beitrag von esha 07.10.10 - 19:59 Uhr

Hi, bin gerade aus dem KH entlassen worden..lag wegen verkürztem Gebärmutterhals und Trichterbildung...im KH wirst du liegen und Magnesium bekommen, und wenn es sich unter Bettruhe nicht verbessert, dann legen die ein Band zur Stabilisation ein...ich werde jetzt bis Dienstag unter Belastung erprobt, und wenn sich der MuMu weiter öffnet, dann wieder KH und die OP...ich bin erst Ende der 16 Woche, somit noch nix mit Wehenhemmer und Lungenreife...ist aber alles nicht sooo wild...unter Ruhe wird es meist besser...
Als...halt die Ohren steif...
LG esha