Karottensaft in das Milchfläschen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chaos-queen80 07.10.10 - 19:18 Uhr

Hallo,
heute hat mir eine Mama erzählt, dass sie ihrer Tochter (4 1/2 Monate) in die Milchflasche Karottensaft dazumischt.
#schock#gruebel
Wie kommt man denn auf so ne Idee?
Macht das noch jemand hier und warum macht man das?
Danke für eure Antworten!

LG
Tina + Johanna (bald 3 Jahre) + Vincent (4 1/2 Monate)

Beitrag von kula100 07.10.10 - 19:22 Uhr

Hallo,

ja meine Schwester hat mir das auch geraten. Zum Glück hab ich gestillt. Das ist absoluter Schwachsinn und bringt gar nix ausser das das Baby eine dunklere Hautfarbe bekommt.

lg kula100

Beitrag von berry26 07.10.10 - 19:23 Uhr

Wie man darauf kommt? Man hört auf seine Mutter, Großmutter, Schwiegermutter oder sonst irgendjemand der älteren Generation!

LG

Judith

Beitrag von zwillinge2005 07.10.10 - 19:31 Uhr

Hallo Tina,

wie man daruf kommt?

Vor ca. 50-70 Jahren kochte man die Milchfläschchen noch selber, da es noch nicht für jeden erschwingliche künstliche Säuglingsmilchnahrung gab und auch diese nicht alle Vitamine und Inhaltsstoffe der Muttermilch enthielt (enthält sie auch heute noch nicht, aber die Industrie ist laut Werbung nah dran....)

Um den Mangel an Vitaminen auszugleichen gab man Karottensaft in das Milchfläschchen. Gern gesehener Nebeneffekt - auch Kinder, die nie das Tageslicht sahen hatten eine gesunde Gesichtsfarbe.

Auch heute hält sich das Gerücht, dass Kinder, die Karottensaft ins Fläschchen bekommen sich schon mal an den Geschmack von Gemüsebrei gewöhnen und dann früher und besser diesen essen.

Ich bekomme den Saft nicht in meine Brust......

LG, Andrea

Beitrag von cludevb 07.10.10 - 19:52 Uhr

Hi!

Ganz ehrlich?

Karotten in die Milchflasche? Du mischst ja wohl auch nicht morgens dein müsli in deinen kaffee oder? ;-)

Lass die verschiedenen Arten der Ernährung erstmal verschieden sein ;-)

Ich meine, bei meinem Zwergen hab ich auch schon im Alter von deinem Jüngsten mit Beikost angefangen, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, Essen in die Milch zu mischen ;-)

Also wenn du meinst dein Zwerg könnte schon mal den Geschmack von Karotten kennenlernen: büdde schön weich püriert und warm ein bisschen von der Löffelspitze :-p

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)

Beitrag von bonsche 07.10.10 - 19:53 Uhr

also, wir hatten bei finn auch immer 1-2 löffel karotte mit reingemacht, damit er sich schonmal an den geschmack gewöhnt. natürlich muss man das nicht machen. wir haben es nur für den geschmack getan.

liebe grüsse, ivi #herzlich

Beitrag von hippogreif 07.10.10 - 21:15 Uhr

Hä, ihr habt es für den Geschmack in der Milch getan?
Glaub mir, Dein Kind möchte nur seine Milch haben, und zwar ohne Gemüse-, Fleisch-, Obst- oder Fischgeschmack!
Oder mischst Du Dir selbst auch Selerie in Dein Glas Milch???
Manche Kinder können einem echt leid tun...

Beitrag von bonsche 08.10.10 - 12:55 Uhr

und du tust mir leid... man oh man, man kann es echt übertreiben. was ist daran sooo schlimm, karotte in die milch zu tun. das tun soviele eltern...

naja, hauptsache deinem kind geht es gut. allen anderen kindern geht es wahrscheinlich so schlecht. deshalb lächelt mein kind mich auch jeden tag an und freut sich mich zu sehen, weil ich ihn so schlecht behandle... #augen

Beitrag von hippogreif 09.10.10 - 07:47 Uhr

Oh, das ist immer so ein tolles Argument: die anderen tun es ja auch!#ole
Klar, das macht die Sache ja gleich viel besser!
Frag doch einfach einen Experten, der wird Dir bestätigen, dass es Quatsch ist, was Du machst.
Natürlich wird Dein Kind nicht daran sterben, soetwas hatte ich ja auch nicht behauptet. Es ist nur einfach völliger Humbug, soetwas zu tun!

Beitrag von bonsche 09.10.10 - 18:48 Uhr

wieso regst du dich so auf?#rofl du machst, was du für richtig hälst und ich was ich für richtig halte. so einfach ist das...#rofl

Beitrag von bea86 10.10.10 - 00:31 Uhr

also ich kenne das auch so... bin KINDERKRANKENSCHWESTER. glaube nicht das wir den kinder etwas geben was "humbug" ist... #kratz

Beitrag von jerk 08.10.10 - 09:43 Uhr

Könnte man da nicht auch schon etwas Zahncreme in die Milch geben? Einfach nur um die Kleinen an den Geschmack zu gewöhnen?

Beitrag von bonsche 08.10.10 - 12:56 Uhr

danke für den tip. wäre ich gar nicht drauf gekommen.

Beitrag von nini00 07.10.10 - 20:08 Uhr

Huhu

Früher war es ja was anderes ... Aber wer heute so was in die flasche macht kann ich nicht ganz verstehen! #schein
Karotten bei so kleinen können eher zu bauchweh oder verdauungsprobleme führen ...
Und ich würde auch nicht Milch mit Gemüse trinken #zitter
Und wenn ich mein baby an Beikost gewöhnen möchte dann direkt vom löffel! ;-)

Lg,Nini

Beitrag von lachris 08.10.10 - 09:29 Uhr

In den 70ern war das so üblich.

Man dachte, dass die Kleinen sich dann schneller an den Geschmack gewöhnen, ein paar Vitamine bekommen und natürlich eine gesündere Hautfarbe.

Heute sagt man, dass das nicht viel bringt.

Wenn man es zu früh macht, soll es sogar schädlich sein.
Allerdings habe ich noch von keinem Kind gehört, welches an Karottensaft im Fläschchen gestorben wäre.
Ich gehe daher davon aus, dass mit "schädlich" Bauchkrämpfe und Blähungen gemeint sind.

VG lachris





Beitrag von mandaline 08.10.10 - 10:07 Uhr

Also ich tu seit 4 Tagen bei meiner Tochter, sie wird bald 3 Monate, in die Mittagsflasche 20ml Karottensaft. Und zwar nicht wegen irgendwelchen Vitaminen oder Gesichtsfarbe, sondern weil sie mir so schlecht trinkt. Habe schon alles mögliche probiert. Auch alle möglichen Flaschen. Und dann hab ich mir vor 4 Tagen gedacht, scheiss drauf jetzt probierst du es einfach. Und siehe da... meine Tochter trinkt 200ml mittags. Öfter mag ich ihr den Saft nicht reinmachen. Aber ich bin so schon froh. Sie hat auch oh Wunder auf einmal weniger Bauchprobleme... Ich denke das sollte jeder selber entscheiden und ausprobieren. Auch wenn ich mir keinen Karottensaft in die Milch machen würde. Ich hoffe es gibt auch welche die das verstehen bzw. auch so sehen!

lg mandaline!