wie gewöhne ich 7Monate alten Baby das Trinken Nachts ab-ohne schreien

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nanett 07.10.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine Tochter ist jetzt 7,5 Monate und will meistens noch alle vier Stunden Nachts an die Brust... Wie komme ich dazu das sie irgendwann mal durchschläft ohne das ich die "Schreien lassen - Methode" anwende?
Hoffe auf euere Antworten...
Danke schon mal im Voraus,

LG, Nanett

Beitrag von kati1981 07.10.10 - 20:21 Uhr

Hallo!

Also meine Meinung dazu ist das das völlig Normal ist! Sie brauch es noch! Die Kleinen stellen sich von selber um,man kann da garnichts machen! Habe die ersten 6 Monate gestillt und danach Flasche da hiess es auch Nachts öfters raus,glaube war so bis zum 10 Monate dann hat ihm Nachts ein Schluck Tee gereicht! Ich würde einfach so weiter machen bis sich deine Kleine von selbst umstellt!
Mein Sohn ist mittlerweile 13 Monate und hat noch keine Nacht durchgeschlafen!
Euch alles Gute!
Und durchhalten es wird schon irgendwann Besser!

LG
Kati mit Elias-Noel

Beitrag von knutchen 07.10.10 - 20:28 Uhr

Hallo,
ganz ehrlich ich würde gar nicht versuchen ihr etwas abzugewöhnen, da sie es schlichtweg einfach noch braucht. Und ganz erhlich alle 4h finde ich nicht wirklich viel in dem Alter. Unser Sohn hat erstmals durchgeschlafen mit ca. 2 Jahren. Da gab es auch keinerlei Zusammenhang mit dem Trinken und dem nicht durchschlafen. Irgendwann brauchte er nachts nichts mehr und durchgeschlafen hat er trotzdem nicht.

Unsere Tochter schläft durch seit dem sie 8 Monate ist. Das kam von ganz alleine. Wenn sie weiterhin nachts etwas verlangt hätte hätte sie es auch weiterhin bekommen.

Ich denke das ist einfach unterschiedlich.

LG
knutchen

Beitrag von haruka80 07.10.10 - 22:17 Uhr

huhu,

das ist normal, ich hab bei der U5 meinem Doc mein Leid geklagt, dass mein Lütter nachts IMMER NOCH hunger hat. Der hat mich total doof angeschaut und sagte nur: er ist ja auch ein Baby, die meisten haben eben hunger nachts.
Ich hatte gehofft, der Doc kommt da mit nem super Tipp aber er hatte ja recht, es ist normal (da mein Sohn aber von der 6.-16 Wo durchschlief, kannte ichs schon anders)
Mein Sohn trank mit 1 Jahr übrigens nachts nichts mehr, wenn nur Wasser, das ging von ganz alleine los. Ich wachte irgendwann morgens um 6 auf weil er erzählte und ich dachte, ich hätte ihn nachts überhört.

L.G.

Haruka

Beitrag von festus14 07.10.10 - 22:34 Uhr

Alle 4 Stunden finde ich super! Mein Kleiner ist 7 monate und kommt seit zwei Monaten alle 2 Stunden. Ich schätze, da musst du durch, jedes Kind ist anders und hat eigene Bedürfnisse. Kopf hoch und durchhalten!

Beitrag von frau_e_aus_b 07.10.10 - 22:41 Uhr

Hallo...

alle 4Std hätt ich damals erholsam gefunden... #schein

Nee Spaß bei Seite... Ich hab es bei Yannick damals auch mehrmals versucht ihm das nächtliche Stillen abzugewöhnen.
Nach einigen sehr stressigen Nächten hab ich kapituliert und hab beschlossen meinem Sohn zu überlassen wann er durchschlafen will.
Seitdem war alles "entspannter".
Ich ging relaxter an die Sache ran, Yannick war ruhiger... trotzdem kam er nachts noch alle 1-3Std bis er 18Monate alt war.
Da war dann von einer auf die andere Nacht Ende mit Stillen (zum Leidwesen meiner Brüste)

LG ud viel Durchhaltevermögen
Steffi

Beitrag von pirelli77 08.10.10 - 11:00 Uhr

Ich habe festgestellt, das Philipp Nachts oft an die Brust will wenn er tagsüber wenig hatte, deswegen versuche ich ihn jetzt tagsüber so oft wie möglich ( meist alle 2 Std ) zu füttern - stillen + Beikost, dann müßte er eigentlich satter sein und schläft die erste Phase schon 6-7 Std am Stück.
Versuch das doch auch mal. Vielleicht kriegt deine Tochter auch Zähne und ist Nachts deswegen so oft wach und möchte sich an deiner Brust beruhigen.. das hatten wir auch schon alles .

Beitrag von gnocchy 08.10.10 - 12:46 Uhr

Hallo!

Eigentlich kannst du dich glücklich, das deine Tochter nur alle 4 Std stillen
möchte. ;-)Wenn ich da an unseren Kurzen denke...der kam manchmal stdl und trank als hätte er den ganzen Tag nix bekommen!

Tips und Hilfe findest du auf jeden Fall im Buch:

"Schlafen statt Schreien - Das liebevolle Einschlafbuch" von Elizabeth Pentley

und weitere gute Infos bei:
http://www.rabeneltern.org/schlafen/schlafen.shtml
http://www.rabeneltern.org/schlafen/ammenmaerchen/schlafen-amm.shtml


lg
Gnocchy

Beitrag von klaerchen 08.10.10 - 14:16 Uhr

Ich finde das Buch zu diesem Thema sehr gut: http://www.amazon.de/Kinder-verstehen-Born-wild-Evolution/dp/3466308240/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1286540164&sr=8-1

Beitrag von kikiy 09.10.10 - 13:48 Uhr

Am besten du gewöhnst es gar nicht zwanghaft ab sondern wartest,dass sie von allein bereit ist, die nächtlichen Mahlzeiten wegzulassen.Mein Sohn war es mit 17 Monaten erst.Was willst du schon groß machen, wenn das Kind Hunger hat??