schlechtes Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunshine.kolibri 07.10.10 - 20:09 Uhr

Hallo,

mein Mann war heute beim Urologen und hat ein Spermiogramm machen lassen.

Die Diagnose ist niederschmetternd. OAT-Syndrom. Steht aber nicht welchen Grades. Auch so, steht nur Menge und pH Wert auf dem Spermiogramm Ergebnis Zettelchen. Aussehen und was da sonst noch immer alles gemacht wird gar nicht ausgefüllt. Und viel gesagt hat er zu meinem Mann auch nicht. Nur das es nicht so gut aussieht. Er soll sich nen Termin beim Andrologen machen.
Ist doch irgendwie komisch, andere Sachen wurden überhaupt nicht überprüft.

Wir sind total fertig... Wobei 1 Spermiogramm ja auch nicht unbedingt eine Aussage trifft.
Also wir werden in 2Wochen woanders noch ein Spermiogramm machen lassen (KIWU Klinik). Was kann er den noch testen lassen, der Urologe heute meinte noch Blut und Urinuntersuchung...???

Mein Mann ist Raucher, er hat in den letzten Monaten schon reduziert, aber nachdem SG heute, hoffe ich er hört auf.
Wie sehe die Erfahrungen aus mit Orthomol Fertil oder ähnliches. Er wird Zink, Folsäure und Selen + Vitamin C jetzt sowieso einnehmen. Gibt es noch was homöopathisches?

Man ich bin so durchn Wind....

LG

Beitrag von nuckenack 07.10.10 - 20:14 Uhr

Hallo,
Phyto L soll woll gut helfen...meiner weigert sich aber strikt irgendwas zu nehemn, obwohl es wieder an der Schnelligkeit der Spermien liegt, bin grad genervt von ihm...:-[

nuckenack

Beitrag von sb-1971 07.10.10 - 20:38 Uhr

Hallo

Das erste SG von meinem Mann war auch schlecht, meine FA meinte ein 2. Kind wäre wie ein 6 im Lotto. Zu diesem Zeitpunkt war ich SS, wusste es jedoch noch nicht. Leider endete die SS in einer FG.

Mein Mann hat sich dann beim Andrologen untersuchen lassen und ein 2 SG gemacht. Dieses SG ist nicht schlecht, also wir können ein 2. Kind bekommen.

Ich würde ihm empfehlen sicher mit dem Rauchen aufzuhören und vielleicht wird das Ergebnis beim Andrologen gar nicht so schlecht ausfallen. Gib die Hoffnung nicht auf.

Lg

Beitrag von lexaflexa 07.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo meine Freundin steht mit ihrem Schatz vor dem gleichen Ergebnis. Die haben aber den Tipp bekommen auf jeden FALL zum ANdrologen zu gehen, denn oft liegt wohl eine Entzündung vor, die man nur im SG nachweisen kann und leicht mit Antibiotikum behandelt werden kann.
Bei uns hat z.B. eine Kombi von Ortomol und Phyto-L nach drei erfolglosen IUI nach ca. sechs Wochen zum ERfolg geführt.


lg lexa

Beitrag von sunshine.kolibri 07.10.10 - 21:33 Uhr

Machen die beim Andrologen dann alles mögliche an tests? Oder kann man z.B. Blut und Urinuntersuchung mal beim Hausarzzt durchfphren ob auffälligkeiten da sind.
Wir haben 2Möglcikeiten jetzt, einmal in die KIWU Klinik und einmal in ein Zentrum für Andrologie und Reproduktionsmedizin zu gehen. In der KIW Klinik gehts in 2 wochen, in dem Zentrum für... erst in 1 1/2 Monaten.

Welches ist denn wohl das beste? Eigtl das Andrologie und Reproduktionszentrum, oder? Die sind ja genau auf Männerprobleme spezialisiert... ?

Oder wir nehmen beide Termine war?

Beitrag von sunshine.kolibri 07.10.10 - 21:33 Uhr

Ich hab auch was über Maca Kapseln gelesen die sehr gut sein sollen, hat da jemand Erfahrungen?

Beitrag von ilva08 07.10.10 - 23:50 Uhr

Mir hat eine Freundin (Heilpraktikerin) Maca-Malz für meinen Mann empfohlen. (Maca ist eine Wurzel, die von Naturvölkern zur Steigerung der Fruchtbarkeit genutzt wird)

Zusätzlich hat er dieselben Vitamine genommen, die du beschreibst. Vor allem Zink scheint wichtig zu sein.

Ich weiß nicht, ob es daran lag... aber den Treffer haben wir inzwischen gelandet... ;-)

Ich wünsche dir alles, alles Gute! Ein Spermiogramm, das ist wirklich erst eine Momentaufnahme! Nur Mut!

Beitrag von jojo75 08.10.10 - 07:34 Uhr

Hallo #winke

mein Mann hat vor 2 Monaten auch seine Diagnose erhalten: KEINE Spermien im SG, welches er bei Urologen abgegeben hat.

Dein Mann müsste nun ein 2.SG (vorzugsweise nach 4-6 Wochen) abgeben. Ich würde Euch raten, dass Ihr gleich zu ner KiWu geht (fragt aber beim Terminausmachen nach, ob die auch ein SG prüfen können - hat meine KiWu nicht machen können und so kam es wieder zu Zeitverzögerungen)

Meiner hat sein 2.SG auch beim Andrologen abgegeben: 8 Spermien (also nicht der Hit, aber wenigstens was). Dann nach 4 Wochen ein 3.SG unter Einnahme von Tabletten - da wurde geschaut, dass die #schwimmer nicht über die Harnleiter austreten (gibts eben auch) ... außerdem Blut abgeben für ne Genanalyse in Heidelberg. Nächste Woche erfahren wir die Ergebnisse ...

Er hat nach dem 1.SG angefangen, Zink zu schlucken ... schaden kanns ja nix, aber man weiß eben nicht, ob es wirklich was bringt?! auch Phyto-L soll toll sein (Schmeckt aber eklig - hatten wir mal 1 Woche lang probiert)


Tja, und dann: VIEL GLÜCK #klee das wird schon !!!

LG! K.

Beitrag von majleen 08.10.10 - 08:01 Uhr

Ich würde auf jeden Fall nach 3 Monaten ein Kontroll SG machen lassen.
Bei uns waren die 3 auch unterschiedlich:

1. SG 20Mio/ml (gesammt 5ml)
2. SG 3,7Mio/ml (gesammt 5ml)
3. SG 33Mio/ml (gesammt 5ml)

War immer beim gleichen Andrologen. Allerdings hat mein Matt zwischen den letzten beiden Orthomol fertil genommen