Schwenkgriff beim KIWA wichtig???Hab ihr welchen?????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von enimaus 07.10.10 - 20:11 Uhr

Halllo Mädels.
Waren heute in einem Babyoutletshop und haben einen maxi cosi für 99 Euro gekauft!
Bei KIWAS gabs dann ne riesen Diskussion, weil ich einen mit Schwenkgriff haben wollte und mein Verlobter das ein bissle anders sieht!

Braucht man das? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht???
Puh KIWA kaufen ist so schwer....#kratz

Beitrag von krtecek 07.10.10 - 20:13 Uhr

WER musst den Kiwa die ganze Zeitz schieben, bleibt dein mann zuhuase ?#kratz

Beitrag von enimaus 07.10.10 - 20:16 Uhr

Nein ich schieb den die meiste Zeit, aber frag mich dann schon ob das wirklich nötig ist und das Leben wirklich vereinfacht!

Beitrag von krtecek 07.10.10 - 21:19 Uhr

Weißt du, es geht eigentlich gar nit darum, ob es nötig ist etc. aber es geht darum, wer die meiste Zeit sich mit dem Ding beschäftigen muss..
und dann bin ich still...

das würde mir noch fehlen, wenn mein mann große klappe hätte dort, wo ich dadrunter leiden muss...

und zum thema zu kommen, sie sind wichtig sehr wichtig...weil du sonst zu viel kraft in den händen aufbringen musst, wwenn du das Ding drehen willst..

jo und du hast recht...es ist schwer...aus Fehlern lernt man..

Beitrag von casssiopaia 07.10.10 - 22:04 Uhr

"und zum thema zu kommen, sie sind wichtig sehr wichtig...weil du sonst zu viel kraft in den händen aufbringen musst, wwenn du das Ding drehen willst.. "

Du redest jetzt aber von Schwenkrädern, oder?

Die TE fragte wegen einem Schwenkschieber.

VG

Beitrag von jans_braut 07.10.10 - 22:04 Uhr

Hallo,

es geht doch gar nicht um die SchwenkRÄDER, sondern um ein Schwenkgriff.
Der ist unnötig - und natürlich haben mein Mann und ich ZUSAMMEN einen Kinderwagen ausgesucht.

Meine Schwester hat einen Schwenkgriff und den einmal benutzt - total bescheuert!! Man hat auf einmal die kleineren schwenkbaren Räder hinten und der Wagen lässt sich total schwer lenken.

Wenn du vier gleich grosse Räder hast, dann wird es wohl egal sein.

Ich habe einen Hartan VIP XL (haben auch ein sehr kleinen Kofferraum), und die Sitzeinheit kann man sehr sehr schnell umdrehen.

Gruss

Beitrag von casssiopaia 07.10.10 - 22:10 Uhr

Manche wollen aber ab und zu die kleinen Schwenkräder hinten fahren lassen, wenn man z.B. im Gelände unterwegs ist und die Schwenkräder vorne ständig blockieren oder wenn Schnee liegt. Dann wird der Schwenkschieber umgelegt, die großen Räder fahren voraus und man kommt besser vorwärts.

Für mich ist das aber zum Glück nicht relevant, ich bin auf dem Land mit meinen vier großen Rädern und dem Schwenkschieber sehr glücklich ;-).

Beitrag von enimaus 07.10.10 - 22:20 Uhr

Auch mit Kind drin?

Beitrag von jans_braut 07.10.10 - 23:50 Uhr

Hallo,

als sie noch in der Wanne lag, war es egal. Bei Sonne gab es halt den Segel. War ja um jeden Blickkontakt dankbar.

Bei Schnee könnte ich es noch verstehen.

Aber naja, ich habe es nie gebraucht. Meine Schwester fand den Gimmick eher hinderlich.

Und mit kleinen Kind kann man die Wanne umdrehen, danach wird es etwas schwer. Aber eigentlich verstellst du den Schieber nicht andauernd während der Fahrt (siehe Wickeltasche und dergleichen).

ABER: wenn du es haben möchtest, und es DER Kinderwagen für dich - dann kauft euch den!

LG

Beitrag von anyca 07.10.10 - 20:45 Uhr

Hä? Mein Mann z.B. ist nicht zuhause geblieben, hat aber trotzdem oft genug den KiWa geschoben ...

Beitrag von krtecek 07.10.10 - 21:19 Uhr

#kratz

Beitrag von stern73 07.10.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

ich habe den Schwenkschieber in fast 16 Monaten 2x benutzt.

Aber oft setzte ich die Sitzeinheit um:-) Ich finde, dass das schneller geht, denn ich ich habe auch noch eine Tasche an der Schiebestange, dann ist das eh schwieriger.

Also, ich brauche das nicht, sofern sich die Sitzeinheit abnehmen und umdrehen läßt.

Viel Spaß beim weiteren Einkauf!

LG stern73 mit Marieke (15 Monate alt)

Beitrag von schnitte19840 07.10.10 - 20:28 Uhr

Unser Wagen hatte eine Schwenkgriff.
Ich würde mir nur wieder einen Wagen mit Schwenkgriff kaufen.
#winke

Beitrag von beckie83 07.10.10 - 20:29 Uhr

Mmhh also ich hab einen mit da der KiWa später auch noch als Buggy benutzt werden kann und ich denke das es da dann schon praktischer ist hinter dem Wagen zu stehen.

Macht das denn so einen Preisunterschied?

Beitrag von enimaus 07.10.10 - 20:31 Uhr

Es macht schon einen Preisunterschied! Wir würden auf jeden Fall einen Kombiwagen nehmen bei dem man die Sitzfläche auch umstecken kann! Was cih aber während dem Spazierengehen mit Wurm im Wagen nicht schaffen werde! deshalb die Frage mit dem Schwenkgriff!

Beitrag von susasummer 08.10.10 - 09:08 Uhr

In der Regel macht man das frühestens nach dem ersten jahr und dann kann man die richtung ja vorher festlegen.
ich habe drei kinder und bei jedem einen normalen gehabt (abgesehen vom ersten wagen jetzt beim dritten kind) und ein schwenkschieber ist wirklich nicht nötig.
lg Julia

Beitrag von gussymaus 08.10.10 - 10:13 Uhr

warum sollte das unterwegs nötig sein?! hat mir nie gefehlt...

Beitrag von sternchen7778 07.10.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

ich hatte einen Teutonia mit Schwenkschieber.

Bei meinem Großen fand ich ihn supertoll. Ich hatte ihn ständig im Einsatz. Egal ob wir um die Ecke gebogen sind, die Sonne plötzlich von der anderen Seite kam oder ob mal der Wind unangenehm in den Kiwa geblasen hat. Mit dem Schwenkschieber hatte ich ruckzuck Ruhe. Meine Freundin musste dann immer mit Sonnenschirm & Co. rumhantieren... Ach ja, die Wickeltasche hatte ich immer unten im Wagen liegen. Sonst wär's eine Pfriemelei gewesen...

Als ich den Wagen für meinen Kleinen wieder im Einsatz hatte, hatte ich für den Großen ein Kiddy Board montiert. Dadurch konnte ich den Schwenkschieber nicht mehr nutzen. Da wurde mir erstmal richtig bewusst, wie praktisch er doch eigentlich ist...

Also von mir ein defintives #proSchwenkschieber

LG, #stern

Beitrag von littleblackangel 07.10.10 - 20:41 Uhr

Hallo!

Haben wir in knapp 28Monaten Nutzung nicht einmal gebraucht...wenn irgendwas war, dann wurde die Sitzeinheit kurz umgedreht und das wars...und auch das haben wir nur wenige Male gemacht!


LG Angel mit zwei Zwergen!

Beitrag von casssiopaia 07.10.10 - 22:06 Uhr

Ich möchte den Schwenkschieber von meinem Teutonia Mistral nicht missen und bin daher ganz klar für einen Schwenkschieber.

Ich nutz den ständig, vor allem natürlich, wenn die Sonne scheint. Da kann man nämlich wunderbar schnell die Richtung wechseln, damit das Kind nicht geblendet wird. Mir persönlich wärs da viel zu blöd, jedes mal die ganze Sitzeinheit samt Kind zu wechseln.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von savaha 07.10.10 - 22:34 Uhr

Sagen wir es so: ich wünschte, ich hätte einen! Dann müsste ich den KiWa nicht ständig ziehen, wenn der Wind reinbläst, wenn die Sonne doch noch scheint oder wenn Junior sich spontan entscheidet, dass er nach vorne gucken will.

Ich kann die Sitzeinheit (mit der Wanne gings auch) zwar umstecken, aber das geht nur ohne Kind drin.

Haben einen Emmaljunga

Beitrag von la1973 07.10.10 - 23:54 Uhr

Jaaaa und ich möchte ihn nicht missen.
Wir haben allerdings auch einen Wagen mit 4 großen Rädern, da wir oft im Gelände unterwegs sind.

Jetzt, wo Lucy 1 Jahr alt ist, fährt sie zwar nach vorne. Aber wenn es noch schöne Herbsttage gibt und die Sonne tief steht, ist der Wagen ruckzuck aus der Sonne. War vorallem im Sommer sehr praktisch.
Auch schläft sie im Wagen besser ein, wenn sie in meine Richtung blickt.

Wir haben bei meinen Eltern noch einen Ersatzwagen stehen, ohne Schwenkschieber. Mit Kind drin ist es fast unmöglich, den gesamten Aufsatz zu drehen.

Also ich kann es nur empfehlen.
LG Jenny

Beitrag von muckel1204 08.10.10 - 10:01 Uhr

Nach 2 Kindern und 2 verschiedenen Kinderwagen, ohne Schwenkschieber, kann ich sagen, das ich ihn nie vermisst habe. Ich konnte die Sitzeinheiten immer umdrehen, das geht auch mit Kind und sogar alleine. Wenn sie größer sind, dann steigen sie eben kurz aus und man dreht das Teil um.
Für mich überflüssig.

LG

Beitrag von gussymaus 08.10.10 - 10:11 Uhr

wir standen vor der wahl einer festen wanne oder des schwenkschiebers... ich hab die feste anne dann vorgezogen. die ist mir doch wichtig, oftnmals soll das gestell (nass und dreckig beim winterkind) drau0en oder im flur bleiben, da kann ich dann den ganzen korb mit rein nehmen und muss keinen stoff im flur versiffen lassen... bei uns bleibt dann nur stahlrohl über... und den sportsitz dazu kann man vorwärts und rückwärts montieren. während der fahrt die sitzrichtung zu änern hat mir nie gefehlt.. meine jungs saßen erst zu mir, und später dann zum selber ein und aussteigen eben andersrum, aber das hab ich zuhause entsprechen zusammengepuzzelt und gut wars...

mein zweitbuggy kann nur vorwärts, ist nicht umsetzbar und auch nicht mit schwenkschieber, obwohl ich den erst viel später benutzen wollte war das nie ein thema... da kann auch eine tasche rein, und für das mal wo ich den dann genommen hab (weil er einfach leichter ud kleiner im kofferaum ist) hat das auch keinen gestört... mit buggy geh ich nicht bei schnee und eis strecke laufen, und im einkaufscenter zum schuhe kaufen störts mich auch nicht, wenn ich mal nicht die ganze zeit in die babytasche gucken kannn.. zumal das mit weggeklapptem verdeck (dass ich im center ja nicht brauche) sowieso noch ganz gut geht...

was mir vor allem aufgefallen ist: die wagen mit schwenkschieber sind schnell klapprig, d.h. wackeln in sich hin und her, oder du hast einen schweineteuren in der hand. im 2nd hand kann man sich die teile ja nach ein oder zwei kindern begucken, und da sieht man dann schon die schwächen ganz gut... die ohne schwenkschieber sind auch in günstig/noname nach jahren noch sehr stabil... aber je mehr klapp und stellsachen dabei sind desto mehr sachen können auch kaputt gehen... je einfacher ein wagen gebaut ist desto stabiler ist er eben...

Beitrag von bunny2204 08.10.10 - 14:38 Uhr

hab meinen Wagen jetzt seit fast 7,5 Jahren - drei Kids sassen drinnen. Nun hben wir ihn ausgetauscht...und auf einen Schwenkschieber hätte ich NIEMALS verzichtet.

Finde ich ganz wichtig, irgendwann haben die Kinder einfach genug davon gehabt beim Spazierengehen immer nur Mama zu sehen :-p und gerade beim Zweiten und Dritten war es so, dass die grossen Geswchwister voraus geeilt sind und die Kleinen ja sehen wollen , wo sich die rumtreiben.

Ach ja, was ich mir bei meinem neuen (gebrauchten) Wagen noch gewünscht habe, war so ein Fenster im Dach, damit man auch in den Kiwa gucke kann , wenn das kind in Fahrtrichtung guckt.

Wenn ihr nicht soviel Geld ausgeben wollte, wie wäre es einen gebrauchten zu kaufen? Ic hhabe jetzt einen sehr gut erhaltenen Hartan mit Wickeltasche gekauft (NP 650 Euro) für 60,00 Euro! Er sieht aus wie neu, sogar der Sonnenschirm war dabei.

LG BUNNY #hasi

  • 1
  • 2