kennt jemand harmlosen schwachen Verlauf bei Keuchhusten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von massai 07.10.10 - 20:13 Uhr

Frage das, weil unsere KIA heute meinte, es könnte Keuchhusten sein. der kleine hatte erst
trockenen Husten
Fliesender Schnupfen und in einer Woche immer mal Fieber

dann wurde der Husten etwas schlimmer, aber eher nur nachts - so 3-4 mal hat er dann vielleicht 5-6 mal hintereinander gehustet bis er so bissle gewürgt hat und dann war wieder rum.
er hat aber nie Atemnot gehabt oder musste brechen.

dann wurde es wieder etwas besser, das längere Husten hat aufgehört, der Husten ansich blieb aber und der Schnupfen begann wieder.

dann haben wir vor 1 Woche Antibiotikum bekommen, aber noch nicht gegen Keuchhusten weil sie meinte das wäre es nicht. heute nachdem der Husten gleichbleibend war meinte die KIA es war dann doch nichts bakterielles und es könnte auch Keuchhusten sein - ich habe es auch!

nun haben wir ein neues Antibiotikum.

möchte einfach wissen ob jemand an seinem Kind auch schon mal einen eher schwachen Keuchhusten festgestellt hat...die KIA meinte das gäbe es auch, es müsste nicht immer total schlimm sein.

danke schonmal

Beitrag von bussi999 07.10.10 - 20:45 Uhr

hallo,

ich hatte als kind einen leichten husten. da meine schwester aber wohl keuchhusten hatte, wurde auch bei mir ein abstrich gemacht. dabei nahm der arzt mit einem wattebausch eine probe der mundschleimhaut und es wurde daraufhin festgestellt, daß ich die keuchhustenviren/bakterien hatte. deshalb durfte ich einige tage nicht in die schule.

für mich war es nichts anderes als ein leichter normaler husten.

wurde bei euch kein abstrich gemacht?

lg und gute besserung

kirsten

Beitrag von massai 07.10.10 - 21:38 Uhr

ne weil der kleine die KIA absolut nicht an sich ran lässt und mein Hausarzt meinte der Test kostet ihn 65,- und das Medikament 17,- da macht man keinen Test mehr das wäre überholt...

...was soll man da sagen?

Beitrag von nana141080 07.10.10 - 20:53 Uhr

Hallo!

Ich verstehe nicht ganz#kratz

Warum bekommt dein Kind AB gegen normalen HUSTEN?
Wer hat das getestet?
Warum hast du Keuchhusten und wer hat das getestet? Ist er nicht geimpft?

Ja es gibt milde Verläufe. ABER, das sie immer wieder Schnupfen hat, zeigt eigentlich deutlich das es einfach eine Erkältung nach der anderen ist! Total normal im Kindesalter! Bis zu 3 Wochen husten und dann wieder etwas neues ist normal!

Mein Sohn hatte fast ein Jahr dauernd Husten vom schlimmsten....

VG Nana

Beitrag von schnee-weisschen 07.10.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

KH beginnt mit erkältungsartigen Beschwerden.
KH kann man nicht in jedem Stadium nachweisen, ergo ist ein Nachweis eher schwierig.
Wenn, dann funktioniert er über einen Abstrich, oder über das Serum.
Und man kann trotz Impfung KH bekommen. Das ist keine Vermutung, sondern eine feststehende, von den Ärzten zugegebene Tatsache.

LG

sw

Beitrag von nana141080 07.10.10 - 21:22 Uhr

Danke, aber das war keine Antwort auf meine Frage#aha
Ich wollte ernsthafte Antworten von der TE um zu verstehen.

Nana

Beitrag von schnee-weisschen 08.10.10 - 07:05 Uhr

Komisch, also ich sehe in meinem Beitrag 2 Deiner "Fragen" schon beantwortet.

Warum bekommt dein Kind AB gegen normalen HUSTEN?
_______________________________________________
Wer sagt Dir, dass es "normaler Husten" ist?
Hast Du den Gegenbeweis, dass es kein KH ist?

Wer hat das getestet?
________________________________________________
Ich hatte geschrieben, dass man KH nur sehr schwer nachweisen kann. Ein negativer Test bedeutet nicht automatisch, dass das Kind keinen KH hat, es befindet sich event. nur im nicht nachweisbaren Stadium.

Warum hast du Keuchhusten und wer hat das getestet? Ist er nicht geimpft?
_________________________________________________
Ich habe nirgendwo gelesen, dass SIE KH hat.
Ne Impfung verhindert KH nicht, das hatte ich auch geschrieben.


#aha #aha #aha

Beitrag von massai 07.10.10 - 21:42 Uhr

also AB haben wir bekommen weil es einfach nicht besser wurde und wir das Gefühl hatten dass wir dauernd gegenseitig anstecken. das AB hat die KIA nunmal für richtig befunden. Ich bin kein Arzt. DU? und wenn sie den Verdacht hat, dass er Keuchhusten hat, warum soll er keins bekommen?

und warum kommt die Frage wegen der Impfung? Ich wollte doch nur wissen ob es milde Verläufe gibt...das war alles.

ein Husten über 1 Jahr vom schlimmsten ist sicher aber auch kein normaler Husten da sind sich die Mediziner auch einig.

Beitrag von nana141080 07.10.10 - 21:52 Uhr

Schade das du gleich so zickig reagierst!

Die Impffrage war einfach um zu verstehen was mit deinem Sohn grad ist! Mehr nicht.

Wenn es ein Jahr DAUERHISTEN mit ständigen Bronchitiden, Spastiken oder LE wäre, DANN wäre es schlimm. Ansonsten ist sowas im ersten Kigajahr normal.

Aber ich merke schon das du Ärzte für Götter in weiß hälst.

Na dann mal rein mit dem Antibiotikum...schadet ja nicht. Ne!

#winke

Beitrag von massai 08.10.10 - 11:17 Uhr

wenn ich Ärzte dafür halten würde, dann würde ich alles machen was sie sagen und ich mache zu 80% eher das gegenteil weil ich mich selbst informiere.

aber ich möchte dir mal was sagen, du stellst mich hier hin, als wäre ich verantwortungslos weil ich meinem Kind AB auf Verdacht gebe. wenn ich mein Kind impfen lasse, gehe ich ein gleiches teilweise noch höheres Risiko ein, Spätfolgen in Kauf zu nehmen. und das machen auch alle oder?

es gibt immer Sachen die der eine bedenklich findet und der andere nicht. aber ein Kind mit 8 Wochen 6- oder sogar 7-fach zu impfen findet komischerweise jemand der AB bedenklich findet, absolut ok. das muss ich nicht verstehen. lassen wir es dabei!

Beitrag von nana141080 08.10.10 - 12:32 Uhr

Schade, du hast NICHTS von dem richtig verstanden was ich dich fragen wollte!

Du hast ALLES falsch verstanden.

Na denn schönes We.!

Beitrag von massai 08.10.10 - 19:11 Uhr

hab mir gerade noch mal durchgelesen was du geschrieben hast und kann nicht erkennen, was ich nicht verstanden haben soll...

du hat geschrieben:

Aber ich merke schon das du Ärzte für Götter in weiß hälst.

Na dann mal rein mit dem Antibiotikum...schadet ja nicht. Ne!

==> möchtest du mir jetzt sagen, dass war nett gemeint? es war eine Anspielung darauf dass ich meinem Sohn AB gebe, und dass ich das tun würde, weil ich meiner KIA blind vertraue. wenn du damit was anderes gemeint hast, solltest du es anders formulieren.