Einschlaf problem (lang)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dancemaus85 07.10.10 - 20:33 Uhr

Nabend

Ich hab folgendes Problem:
Mein Sohn 18 Monate hat extrem große Probleme mit dem einschlafen.
vor ca. 3Monate haben wir in auf dem Schoß genommen und haben im Geschichten erzählt und Lieder gesungen bis er eingeschlafen ist.
das hat immer so 10-20Min gedauert.
er ist dann so zwischen 20uhr und 20:30Uhr eingeschlafen.
aber seit 3Monaten muss er immer dabei schreien, strampeln, versucht sich immer irgendwie abzulenken und weint.
irgendwie hab ich das Gefühl das macht er um nicht einschlafen zu müssen. dabei ist er müde.
ach ja er schläft seit dem immer erst so gegen 21:30Uhr-22uhr ein.

wir haben schon einiges versucht.
ihn einfach ins Bett legen und neben ihm zu sitzen, Lieder zu singen usw. geht garnicht. da fängt er entweder an zu spielen und das würde er dann zum nächsten morgen machen oder er fängt bitterlich an zu weinen.

zusammen bei uns im Bett geht auch nicht.

wir haben auch ein schönes Ritual.

usw.

ach und es is egal ob und wie lange er Mittagsschlaf macht. es is jeden Tag das selbe.

habt ihr nen Tipp für uns???
seit den 3Monaten hatte mein Mann und ich keinen ein zigsten Abend mehr zusammen.

LG
Eva

PS: mein Mann sitzt gerade im Kinderzimmer und versucht wieder mal den kleinen zum schlafen zu bringen.

Beitrag von mama6709 07.10.10 - 20:47 Uhr

nabend,

oh wei, ihr tut mir richtig leid, habe leider kein Tipp sorry:-(

Unseren sohn (15 monate) legen wir ca um 7 hab 8 ins bett, und bleiben dann auch immer so lang neben ihn sitzen bis er eingeschlafen ist, wir haben am bett gitter so eine spieluhr befestigt, das Licht davon scheint immer an der decke da sind dann immer so kleine bärchen und sterne die tanzen dann, ohne das kann er auch nicht oder schlecht einschlafen meistens dauert das so 10-15 min. vielleicht versucht ihr das mal ne spieluhr zu kaufen, man kanns ja mal probieren.
Wünsche euch aber weiterhin viel glück :-)

Lg natalie mit nevio

Beitrag von dancemaus85 07.10.10 - 20:55 Uhr

Hi

wir haben eine Spieluhr die er total liebt.
nur bleibt er ja nicht liegen und spielt da immer dran rum.
und wenn wir das Licht anmachen schaut er immer direkt rein.
und das is nicht gut für die Augen.

Lg
Eva

Beitrag von barbarella1971 08.10.10 - 22:55 Uhr

Liebe Eva,
ich kann Dir gut nachfühlen, hab auch so ein Exemplar, ist mittlerweile 6 Jahre und hat Einschlafschwierigkeiten seit Geburt. Kann es sein, dass Dein Sohn zu müde ist zum Zeitpunkt des Zubettgehens und wegen der Überreizung schreien muss? Versucht vielleicht mal, ihn eine Viertelstunde eher zu Bett zu bringen und nach ein paar Tagen noch eine Viertelstunde eher. Schade, dass euer schönes Einschlafritual nicht mehr funktioniert. Bei Nuria musste ich in dem Alter sehr unaufregende monotone Schlaflieder mehrfach wiederholen und danach eine Weile am Bett sitzenbleiben. Geschichten erzählen war zu aufregend.
Vielleicht doch noch mal versuchen "anzuschlafen"? Damit meine ich Einschlafen in seinem eigenen Bett und ein Elternteil legt sich daneben (falls Bett gross genug, sonst Besuchermatte neben sein Bett legen).

Wir praktizieren übrigens mittlerweile Co-sleeping zu viert. Auf einer Seite steht das Babybett der 2,5 Jahre alten Tochter und auf der anderen Seite liegt die Besuchermatratze neben dem Elternbett. Mal liegt die 6Jährige unten, mal einer von uns, wenn sie Körpernähe braucht zum Schlafen. Dennoch haben wir immer wieder Krisen mit dem Schlafen. Es ist elend.

Viel Erfolg, vielleicht ist es bei euch ja wirklich nur eine blöde Phase...
Barbara