Frage zum Kindergeburtstag! An alle mit Erfahrung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anja478 07.10.10 - 20:34 Uhr

Hallo,

Mein Großer wird nächsten Monat 4 und wir wollen zum erstenmal einen richtigen Kindergeburtstag feier. Es werden dann insgesamt 5 Kinder sein. Ich dachte das in dem Alter freies Spielen am besten ist, oder?
Aber ich hätte gerne ein Ass im Ärmel falls doch Langeweile aufkommt. Was könnte man denn machen? Bzw. was habt Ihr gemacht?

LG

Anja

Beitrag von leahmaus 07.10.10 - 20:40 Uhr

Huhu,

Unsere Lea wurde letzten Monat 4Jahre u sie hatte auch 5 Kinder da(nur Mädels).
Wir hatten Glück mit dem Wetter u so konnten wir schön im Garten sein.
Ich sag dir mal,wie unser Ablauf war:

-15.30h kamen die Kinder
-wie Eltern weg waren,wurde erst mal Kuchem gegessen(Benjamin Blümchen Torte)
-dann haben wir Kinderschminken gemacht,meine Schwester hat die Kinder geschimkt,als Schmetterling,Prinzessin
-dann haben wir Sackhüpfen gemacht,der der gewonnen hat,kriegte ne Süßigleit
-dann 10Min freies Spielen
-dann Eierlauf
-wieder paar Min Pause gemacht
-und Topfschlagen und dann war auch schon 17.45h
-dann habe ich Abendessen gemacht,Pommes mit Bockwürstchen
-um 18.30h kamen dann die Eltern zum Abholen!

Es war echt ein schöner Tag u alle waren sehr lieb.
Habe mir es auch etwas anstrengender vorgestellt!

LG Stephie mit Lea 4J und Hanna 9Mon

Beitrag von nuckelspucker 07.10.10 - 20:44 Uhr

huhu,

ich hab zwar bisher nur erfahrung mit sommergeburtstagen im freien, aber möchte dennoch mal meinen senf dazu geben :-p

eigentlich muss man kinder in dem alter noch nicht animieren. sie spielen alleine und wir hatten einmal zu tun, die bande an den tisch zum kuchen essen zu bewegen, weil deren spiel so aufregend war.

wir hatten bisher immer eine pinata, die gibts in verschiedenen designs, als schatztruhe, piratenschiff, pferd...

http://www.mytoys.de/Piatas/Partyzubeh%C3%B6r/KID/de-mt.ha.ca01.10.04/

...man kann sie füllen mit konfetti, süßigkeiten, kleinen mitgebseln usw. die pinatas waren immer irgendwo im garten versteckt und die kinder mussten sie finden. dann durften sie mit einem stock darauf einschlagen ein kind nach dem anderen, bis sie zerbrach und der inhalt auf die kinder herabregnete.

das war ein riesen spaß.

ansonsten würd ich sowas wie eier laufen, topf schlagen, sack hüpfen...vorbereiten und kleine preise dazu. oder aber tshirts mit farbe bemalen oder piratenhüte basteln usw.

mein sohn war einmal bei einem geburtstag, da mussten die kinder einen schatz finden. auf dem weg dahin gabs unterwegs kleine aufgaben zu lösen. er hat geschwärmt davon.

lg und viel spaß beim feiern

claudia

Beitrag von grashopper73 07.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo

Wir hatten letzten Samstag Geburtstagsparty zum 4. meines Grossen. Das Wetter war super und so konnten wir es draussen im Garten machen. Es gab Kuchen & Fruchtsalat. Die Kinder haben vor allem frei gespielt. Spiele gab es "nur" Sackhüpfen und Eierlauf. Beim Eierlauf haben alle eine Medaille bekommen. Da waren sie alle total stolz drauf. Zuviel Spiele würde ich nicht machen. Dann können Sie auch mal lange am Stück zusammen spielen.

LG, Sandra

Beitrag von frenze85 07.10.10 - 21:28 Uhr


Hey,

Meine Kleine ist zwar noch nicht soo alt aber als wir im Sommer Geburtstag gefeiert haben(waren auch größer Kinder dabei) waren Seifenblasen der absolute Renner.

LG

Beitrag von alinashayenne 07.10.10 - 22:08 Uhr

Hallo!

Also wir haben das Ganze auch noch vor uns (irgendwann in der ersten Novemberwoche, der genaue Tag steht noch nicht fest...)

Mein Großer hat sich eine Piratenparty gewünscht und die wird er auch bekommen. Hab mir schon unzuählige Spiele und Dinge zusammengesucht und ausgedacht - viel zu viele eigentlich, aber langweilig kanns schon mal nicht werden! ;-) Wer weiß, vielleicht wollen die Kids dann gar nicht unterhalten werden, sondern lieber allein spielen. Aber "geplant" wär eben schon ein "Programm"...ich bereite aber generell lieber immer zu viel als zu wenig vor ;-)

Wenn du "nur" für Notfälle gerüstet sein möchtest, dann tun es doch auch die Klassiker oder? Reise nach Jerusalem, Topfschlagen & Co???

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von estherb 08.10.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

wir haben zum 3. Geburtstag meiner Maus eine Ritterparty mit Schatzsuche gemacht. Angefangen haben wir um 15.00 mit Kuchen, dann gab es Stationen mit kleinen Aufgaben: erst "Turnierpferde basteln" (Pappmachékleben von Geschenkpapier auf Pappmachétiere), dann Goldsuche (Topfschlagen, zu ein paar Süßigkeiten als Reiseproviant gab es silbern und golden eingesprühte Steine), dann mussten sich die Kinder als Drache verkleiden (mit einem Pappmachédrachenkopf, den ich vorher mit meiner Tochter gebastelt hatte) und durch die Wohnung krabbeln, dann mussten sie am Raubritter (= Vater) vorbei aus dem Haus und ihm als Wegegeld ihre Silber-und Goldstücke geben, im Hof mussten sie "durch die Sümpfe hüpfen" (Sackhüpfen) und dann fanden sie den Schatz.

Ich habe auch alles Ritterpartymäßig hergerichtet, Wappenanstecker gebastelt, Drachengirlande, Ritterservietten und Drachenverzierte Strohhalme auf die Tische, eine Ritterburg gebacken und mit Playmobilrittern dekoriert, die Einladungen waren in Burgform und manche Kinder kamen sogar verkleidet :-)

Im Zimmer meiner Tochter hatten wir eine Burg aus Kartons aufgestellt mit einem Tunnelzugang, die war der Hit (irgendwann fiel sie ein). Es war eine superlustige Party, aber zugegebenermaßen viel Arbeit, weil ich alles selbst gemacht habe, zum Teil zusammen mit meiner Tochter. Und es kommt auf die Kinder an, was die wollen: Meine Maus liebt solche Sachen und hat alle Angebote mit Begeisterung angenommen. Sie hatte mehrere ältere Kinder eingeladen, die fanden das auch toll. Von den gleichaltrigen waren ein paar aber auch nicht so interessiert an Bastelaktionen und Krabbelmonster und haben sich dann ins Kinderzimmer abgeseilt. Da waren sie aber auch glücklich - und ich hatte die anderen unter Kontrolle: Die Kinder können nämlich in kürzester Zeit eine unglaubliche Verwünstung anrichten, wenn man sie lässt... mit Programm hat man die Bande besser im Griff... Es waren bei uns aber auch 7 Kinder da, und meine Tochter hat Dinge im Kinderzimmer wie Kaufladen, große Puppenecke, was einige wohl nicht kannten und entsprechend verwüstet haben in der kurzen Zeit, die ihnen blieb :-)

Die Themengeburtstagssache hat den Kindern sehr gefallen, mit Verkleiden und zaubern und Spiel und so weiter...

Wir haben um 19.00 nach dem Abendessen aufgehört.

Wenn einem das alles so zu viel ist, ist eine kleinere Schatzsuche immer eine gute Sache, das Sackhüpfen hat viel Spaß gemacht, und bei einem anderen Geburtstag sind sie die ganze Zeit mit ihren Bobbycars um die Wette gefahren. Bobbycarrennen ist bestimmt immer eine gute Idee - gerade bei Jungs.

Von Sabine Bohlmann gibt es ein ganz tolles Buch, Kinderfeste feiern, in dem zum Beispiel ein Kindergeburtstag mit Fahrstunde beschrieben wird :-) Parcours für Bobbycars und Dreiräder, am Ende bekam jeder einen Führerschein. Fand ich eine sehr süße Idee...

Liebe Grüße und viel Spaß

Beitrag von optimista 08.10.10 - 23:10 Uhr

Hallo,
was gerade für drinnen supi ankam, war eine „Gute Laune -feier".
Dabei malen alle Kinder ihr „Gute-Laune-Bild“,
wir lesen zusammen ein witziges Bilderbuch
„Faxenmaxe“, und jedes Kind spielt ein Tier
aus dem Buch: Huhn , Schwein Theobald,
Fuchs, Eichhörnchen.....mit anmalen und allem drum und
Dran...( die Mama darf natürlich den Hase Max machen gggg )
die anderen Kinder sitzen als „Mäuse“ drumherum.
Das hat allen einen Riesenspass gemacht und wir habens
auch noch später mal vor den Eltern aufgeführt.
Ausserdem kann jedes Kind auf dem
„Smilie an der Wand“ einstellen, wie es gelaunt ist
und erzählen, was ihm Freude gemacht hat.....
Man kann sich noch mehr dazu einfallen lassen ,
zusammen singen, tanzen...aber uns hats so gereicht und war
rundherum klasse.
:-D:-D