Nach Kaiserschnitt einige Fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eklis1974 07.10.10 - 20:57 Uhr

Ich hatte am 24. 09. einen Kaiserschnitt. Lief alles ganz gut- okay, bis auf die Schmerzen danach ;)

Jetzt ist es ja gerade 2 Wochen her und die Wochenflussblutungen sind weg. Ist das normal?

Meine 2. Frage: Unterhalb der Kaiserschnittnarbe ist es geschwollen. Ich habe keine Schmerzen o.ä. Muss sich erst alles wieder zurecht rücken?

Beitrag von engelchen-123. 07.10.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

ich hatte nach meinem Kaiserschnitt auch nur knapp 2-3 Wochen Wochenfluss. Meine Hebamme fand es in Ordnung.
Allerdings hatte ich etwa eine Woche nachdem die Wochenblutung aufgehört hatte wieder Blutungen, bei denen meine Hebamme vermutete, dass ich schon wieder meine Periode hatte (hat auch zu den Beschwerden gepasst).

LG
Michelle

Beitrag von marvel1988 07.10.10 - 21:05 Uhr

hi das ist eine verwülzung oder wie mann das schmipf das hatte ich auch der artzt sagte das ist normal

Beitrag von marvel1988 07.10.10 - 21:07 Uhr

hi hatte auch nur 2 wochen einen wochenfluss aber heute 4 monate später habe ich meine tage immer noch nicht mein artzt sagte beim ks kann es bis zu 1 jahr sein das du warten musst

Beitrag von lilalaus2000 07.10.10 - 21:22 Uhr

Hallo
also nach meinem KS hatte ich ca 3 Wochen Wochenfluss. Das war ok.
Ich ließ mir dann die Spilale einsetzen, nach 2 Monaten. Die löste dann die Periode aus und seit dem habe ich sie regelmäßig.
zwar länger und stärker aber ist auszuhalten.


Das am Bauch bildet sich zurück, man hat mir gesagt, dass seien die Lymphe und es ging auch weg nach ca 2 Monaten. Das Gefühl aber habe ich um die Narbe herum immer noch nicht :-(

Beitrag von hexe201184 07.10.10 - 21:29 Uhr

das mit der Blutung ist vollkommen normal. Ich bin OP- Schwester und daher weiß ich, dass während der OP eine ausscharbung der Gebärmutter sattfindet, daher die verkürzte Blutung. Das am Bauch ist eine Schwellung und auch normal. Das geht in der nächsten zeit zurück.
Alles gute und eine schöne Kennenlernzeit.
LG Nicole

Beitrag von cooky2007 08.10.10 - 09:32 Uhr

Zum Wochenfluss kann ich nur sagen, dass ich nach beiden KS einen Stau hatte, der behandelt werden musste. Man sagte mir, dass das nach KS eher mal öfter passieren kann.
Deshalb würde ich zur absoluten Sicherheit mal zum Ultraschall gehen, damit die nachschauen, ob der Uterus leer/fast leer ist und die gebärmutter gut zurückgebildet ist.
Eine Freundin hatte auch einen Stau, danach wäre sie fast verblutet (bekam 7 Konserven), weil Plazentareste vergessen wurden. Das ist zwar selten, kann aber vorkommen.