Mein extrem Frühchen ist jetzt ein Kindergartenkind

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von billy38 07.10.10 - 20:57 Uhr

Hallo Frühchenmamis, #winke

ich wollte mich mal wieder melden und euch berichten wie sich mein Prinz
(geboren in der 24+4) entwickelt hat. :-D

Seit Oktober '10 besucht mein Sohn eine Regelkindergrippe als Einzelintegriertes Kind, die Frage "Integrativer Kindergarten" stellte ich mir schon lange. Wie ich feststellen musste ist eine Genehmigung für eine Einzelintegration in einer Kindergrippe sehr schwierig aber denn noch nicht unmöglich ;-)
Letztendlich haben wir es geschafft einen sehr schönen Platz zu bekommen.
In der Gruppe sind nur 9 Kinder. Das hat uns natürlich sehr gefreut.

Jeden Morgen besuchen wir gemeinsam die Kindergrippe für eine Stunde
( vier Wochen Eingewöhnungsphase im beisein von Mama #verliebt)
Ab nächster Woche werden die Stunden erhöht . Ziel ist, dass mein Sohn von 8.00-14.00 Uhr die Krippe besucht und Mama ab nächstes Jahr wieder Arbeiten geht.
Er findet es toll mit den Kindern zu spielen und neue Dinge zu entdecken.
Er wird sehr gut gefördert und zeigt jetzt schon einige Fortschritte.

Mein Sonnenschein ist mit seinen 21 Monaten der Kleinste in der Gruppe.
Da er noch nicht läuft aber dafür ein Weltmeister im Krabbeln ist, kann er gut mit den laufenden Kindern mithalten #verliebt

Ansonsten finden alle das es sich toll macht. Er babbelt alles nach und man kann einige Wörter gut verstehen bzw. raushören.

Ich bin sehr stolz auf meinen Grübchenbub. Er hat allen gezeigt das er ein wahrhaftiger Kämpfer ist. :-)
Ich hätte nie erwartet das er sich so gut macht. Vor allem so schnell!
Fast täglich höre ich von Menschen die unsere Geschichte kennen, dass es ein Wunder ist wie sich Nico gemacht hat.
Das ist natürlich ein schönes Gefühl und gibt mir weiterhin Kraft und Stärke.

So das wars von uns.

Allen Frühchenmamas wünsche weiterhin Glück, Kraft und Zuversicht für die Zukunft. #klee#klee#klee
Den Kleinen schicken wir ein großes Zauberpäckchen mit Glitzerpulver. Wenn dieses Päckchen geöffnet wird, bestäubt es die Kleinen mit Glück und noch mehr Kampfgeist #stern

Grüße aus dem Allgäu
#winke

Beitrag von leahmaus 07.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Oh wie schön.
Da freut mich für euch,das ihr einen Platz bekommen habt!

Dein Beitrag macht bestimmt vielen Mamis hier Mut!

Alles Liebe weiterhin...

Stephie mit Lea 4J und Hanna 9Mon(bei 32+2)

Beitrag von billy38 07.10.10 - 21:26 Uhr

Hallo Stephie,

danke Dir ;-)

Ich hoffe schon das unsere Geschichte anderen Mamis Mut macht duchzuhalten ! :-)

Euch auch alles Liebe weiterhin....

Lg B.

Beitrag von gille112 07.10.10 - 21:15 Uhr

Oh Mensch, das hört sich aber gut an!!!Finde ich total klasse, das du das durch gesetzt hast und ich denke die Förderung tut dem Kleinen Mann echt gut!!!

ich wünsch euch weiter ganz viel Glück und Durchhaltevermögen!!!

LG Gille Mit Hannah und Lara

Beitrag von billy38 07.10.10 - 21:23 Uhr

Hallo Gille,

schön von dir zu lesen #liebdrueck
Ich glaube das es der Beste Zeitpunkt ist, das er jetzt unter Kinder kommt. Bei mir kann er nicht mehr viel lernen. Kinder lernen von Kindern am meisten.
Von daher glaube ich das Nico dort gut aufgehoben ist.
Bis zur Schultüte ist ja noch Zeit und bis dahin hoffen wir das er viel aufgeholt hat ;-)

Euch alles Liebe weiterhin. Hannah und Lara ein drück von Nico #liebdrueck und von mir für dich einen netten Gruß.

Beitrag von deta13 07.10.10 - 22:37 Uhr

Das ist ja prima! Ich freu mich, dass es so gut klappt bei euch! Du wirst sehen, die anderen Kinder sind sehr wertvoll für die Entwicklung und er wird jetzt riesengroße Fortschritte machen! *sicherbin*

Meine Beiden sind mittlerweile auch im (Regel-)Kindergarten und machen sich prima! Ich hab schon damals in der Krippe gemerkt, wie unheimlich fördernd das Zusammensein mit anderen Kindern ist. Meine Beiden liefen erst mit 23 Monaten. Als sie in die Krippe kamen, konnten sie zwar mittlerweile Laufen, sprachen aber nur Einzelwörter. Innerhalb von 3 (!!!) Wochen haben sie in kompletten Sätzen gesprochen. Ich fand das unglaublich!

Heute - mit 4 Jahren - merkt man ihnen nicht mehr an, dass sie mal nur 916 g und 1060 g gewogen haben. Alles im Normalbereich! Nur Vivi hat leichte motorische Defizite - gleicht das aber mit Clevernis aus. ;-)

Ich wünsch euch weiterhin alles Gute und viel Spaß im Kindergarten!
Liebe Grüße,
Andrea mit Ellen & Vivien (* 06/06 - SSW 27+6)

Beitrag von billy38 08.10.10 - 21:32 Uhr

Hallo Andrea,

danke für deine netten wünsche #winke

Dann bin ich mal gespannt ob Nico auch in drei Wochen läuft ;-):-)
Das wäre soooo schön #freu

Lg B.

Beitrag von minkabilly 08.10.10 - 05:57 Uhr

ich nehm ein bischen Glitzerpulver für #schrei "Lara"

Beitrag von billy38 08.10.10 - 21:18 Uhr

Sehr gute Idee ;-), die kleine Maus bekommt ein rießen Packet von uns zugschickt #herzlich

Beitrag von turbokristel 08.10.10 - 08:39 Uhr

Hallo Billy,

mensch, dann ist dein Kleiner ja jetzt schon ein ganz Großer ;-).

Lukas geht auch seit Mai (22 Monate) als Integrationskind in die Krippe. Sie sind dort 10 Regelkinder und 2 Integrationskinder auf vier Erzieherinnen. Ich kann dir nur sagen: Das ist so toll und hilft ungemein. Ich kann es eigentlich immer noch nicht glauben, welche Fortschritte er gemacht hat, seitdem er dort ist. Wir hatten ja vorher einmal wöchentlich die Frühförderung, aber natürlich bringt eine Stunde pro Woche nciht soviel wie permanent von einer Heilpädagogin betreut zu werden.

Ach mensch, wenn ich dein Posting so lese, muss ich dran denken wie es dir letztes Jahr um die Zeit ging und umso mehr freue ich mich, dass Nico so toll gekämpft hat und sich so toll entwickelt hat!

Weiter so ihr zwei!!!

LG Kristin

Beitrag von billy38 08.10.10 - 21:27 Uhr

Hallöchen Kristin #liebdrueck

es ist doch soooo schön wie sich unsere Kinder entwickelt haben, oder ? #huepf
Einige Freunde von mir haben mir dazu geraten den Kleinen jetzt schon in den Kindergarten zu tun, deshalb bin ich erst auf die Idee gekommen.
Das war eine gute Entscheidung;-)

Ich habe auch gemerkt das die eine Stunde Frühchenförderung nicht mehr reicht. So wird er täglich gefördert und das kommt uns beide zugute..

Wie geht es Lukas ? Was kann er schon alles ?
Berichte mal, würde mich freuen....:-)

Lg B.

Beitrag von turbokristel 09.10.10 - 08:11 Uhr

Ich schreib dir nachher mal ne ausführliche PN :-D

Beitrag von rene2002 08.10.10 - 15:54 Uhr

Hallo Billy,

und das ist erst der Anfang, du wirst sehen wie rasend schnell dein kleiner Prinz dann davon rauscht. Jeden Tag etwas neues dazu, da muss Mama dann ganz schön dahinter sein. Vorbei is mit Ruhe:-p;-).
Los Nico, zeig es der Mama, wo der Frosch die Locken hat#rofl#rofl

Lg von Anita (die das alles schon hinter sich hat#winke)

Beitrag von billy38 08.10.10 - 21:29 Uhr

Naja, ich hoffe das ich wenigstens morgens etwas Ruhe hab ;-):-p

Er zeigt mir heute schon wo die Locken sind #rofl

Lg B.

Beitrag von val10 08.10.10 - 16:38 Uhr

Hallo, erstmal finde ich es schön zu hören, das alles gut gegangen ist. Und es macht mir auch Mut. Mein sohn kam am 19.11.09 in der 26+4 zu Welt. Und natürlich möchte ich ihn auch irgendwann in den Kindergarten geben #baby. Und jetzt hab ich bei dir von der Regelkindergrippe und Einzelintegration gelesen. Hab davon noch nie was gehört. Ist das eine spezielle BEtreuung in einem "normalen" Kindergarten und gibt es sowas überall? Und was kostet das? Ich bin total begeistert, von dem was du geschrieben hast. So können sich die kleinen ganz langsam daran gewöhnen.....und die Mamis auch #schein.

LG aus Freising Tina und Valentin #baby... und alles Gute für die Zukunft! #winke

Beitrag von billy38 08.10.10 - 21:15 Uhr

Hallo Tina,

Ja es ist eine spezielle Betreuung in einem"normalen Kindergarten.
Bei uns wurde eine Krippe aufgemacht. Da dieser Kindergarten ein integrativer Kindergarten ist, war es möglich auch in der Krippe eine Einzelintegration zu beantragen. ( Aber nur mit einer guten Begründung!! WARUM )

( Einzelintegration bedeutet, dass eine Fachkraft (z.B. eine Heilpädagogin) für eine bestimmte Stundenanzahl in die Regeleinrichtung kommt, um zum einen das beeinträchtigte Kind speziell zu fördern und ihm bei der Überwindung seiner Schwierigkeiten zu helfen, zum anderen, um gemeinsam mit der Kindergartengruppe und den Erzieherinnen vor Ort die Integration des Kindes anzuregen und zu verbessern.

Die Kosten werden vom Bezirk Schwaben übernommen. ( Muss vorher beantragt werden! ( Vom Kinderartz und von einer Entwicklungsdiagonischen Beratungsstelle )
Ob es das überall gibt weiss ich nicht !

Danke für deine Wünsche und nette Grüße von uns #winke