In der 23SSw schon so Probleme mit der Blase? Wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sako227 07.10.10 - 21:08 Uhr

Guten Abend!

Hab letzte Woche schon mal geschrieben weil ich sooo oft zum pinkeln muss.. hatte dann am Freitag nen Termin beim FA, der hat zwar Leukozyten im Urin gefunden, aber die Menge war unbedenklich und er sagt das dass Kindchen wohl auf die Blase drückt..

Jetzt ists nur so, das es seit heute wirklich unerträglich ist..meine Blase fühlt sich ständig voll an und wenn ich dann auf die Toi geh dann kommen ein paar Tröpfchen..wenn ich wieder aufsteh muss ich sofort wieder :-( das ist schon saumäßig nervig..
Außerdem glaub ich das ich heut ein bißchen...hmhm#hicks undicht bin..zumindest wenn ich trotz druck auf der Blase länger nicht gehe (war einkaufen)

Hat das denn noch jemand von euch so extrem...? Wie ists dann erst wenn das Kleine mal richtig groß wird? #zitter
#kratz grüße

Beitrag von jessi201020 07.10.10 - 21:13 Uhr

huhu,

das Problem mit dem *undichten" habe ich heute auch iwie bemerkt :(

War voll erschrocken. Meine Blase fühlt sich auch ständig voll an... furchtbar....

Bin auch in der 23 SSW


LG

Beitrag von manolija 07.10.10 - 21:14 Uhr



Geht mir ähnlich und dabei bin ich ende 17ssw.
Hab noch nie in meinem Leben so oft auf die Spülung gedrückt#kratz

Beitrag von janina.b. 07.10.10 - 21:16 Uhr

Das hatte ich in meiner ersten Schwangerschaft von Anfang an #zitter! Hielt leider auch bis zum Ende an... Meine Kleine lag aber auch von Anfang an in Schädellage, vielleicht hatte es damit was zu tun.

In der jetzigen Schwangerschaft gehts besser, erst lag die Kleine in Querlage, da war alles supi. Dann in Beckenendlage, da musste ich schon öfters und jetzt liegt sie in Schädellage und ich muss auch wieder ständig bzw. habe ich ständig diesen Druck und es kommt nicht wirklich was!

Hilft wahrscheinlich nur durchhalten...;-)


Gruß
Janina (31. SSW)

Beitrag von -trine- 07.10.10 - 21:52 Uhr

Huhu #winke

Hatte auch so ca. ab der 20. Woche Probleme damit.

Zwischendurch war es dann mal besser, weil das Baby anders lag und dann wieder schlimmer....

Beim Husten, Niesen, Lachen usw. einfach konzentrieren, dass nix daneben geht.

Bei mir hat es sich zum Ende hin nicht verschlimmert, falls das ein Trost ist ;-) Ist gleichbleibend geblieben :-)

LG Trine ET-7