Stillen und Wein /Sekt trinken????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenschein-lia 07.10.10 - 21:21 Uhr

Hallo,

habe eine fünf Wochen alte Tochter und stille voll. Meine Schwiegermutter meinte nun gestern (wir hatten sie zum Essen hier) ich könnte doch trotz stillen mal nen Glas Wein mittrinken oder nen Sekt.... Sie meinte wenn ich das kurz nach dem Stillen mache wäre das nicht so schlimm, da der Alk dann beim nächsten stillen abgebaut wäre....

Stimmt das?

Ich habe eigentlich immer gedacht Stillen und Alkohol trinken passt nicht zusammen....

Ich werde auch weiterhin dabei bleiben nichts zu trinken, wüsste aber trotzdem jetzt aus Neugier gerne ob das stimmt was meine Schwiegermutter meinte.

LG

Beitrag von thalia72 07.10.10 - 21:29 Uhr

Hi,
ja, im Grunde hat sie recht.
Aber bei einem 5 Wochen alten Säugling ist ja noch kein Rhythmus da (war bei uns zumindest nicht), da kann es durchaus vorkommen, dass du ranmusst bevor der Alk abegebaut ist.
Sekt ist weniger schlimm als Wein.
Die Milch hat den gleichen Promillegehalt wie dein Blut.

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy39.SSW

Beitrag von sako2000 07.10.10 - 21:41 Uhr

Ja, sie hat recht.

Aber dein Kleiner hat noch keinen rythmus, da wuerde ichs nicht riskieren.
Wenn Du weisst, dass er abends ein paar Stunden am Stueck garantiert schlaeft, kannst Du auch MAL ein Glas nach dem letzten Stillen trinken.
LG, CLaudia

Beitrag von berry26 07.10.10 - 21:43 Uhr

Hi,

also deine Schwiegermutter hat durchaus Recht, solange es keine Gewohnheit wird.
Wenn du beim Stillen (Alkohol braucht ca. 1 Stunde bis er vom Körper komplett aufgenommen wird) oder direkt danach ein Glas Wein trinkst, dann bekommt deine Kleine auch bei einem 2-Stunden-Rhytmus nichts ab. Es wäre aber auch nicht tragisch wenn du schon nach einer halben Stunde oder Stunde wieder ran müsstest. Die Milch hat den gleichen Promillegehalt wie dein Blut. Das heisst deine Tochter hat bei einem Promillegehalt von 0,3 Promille (von dir) auf keinen Fall mehr als 0,01 Promille im Blut. Also fast nix! Das sollte allerdings eine Ausnahme sein. Normalerweise sollte man schon darauf achten das sich der Alkohol im Blut abgebaut hat bevor man stillt.

LG

Judith

Beitrag von taubesbambi 08.10.10 - 23:21 Uhr

Du kannst ruhig NACH DEM Stillen ein Gläschen Stillen trinken.

Aber an dieser Stelle würde ich nicht dies trinken, weil dein Kind relativ noch zu jung ist. Es kommt öfter vor, wenn das Säugling öfter zu trinken bekommt. Wenn dein Säugling das Zeitrhythmus herausfindet, wann in durchschnittlichen und gleichen Zeiten es zu bekommen möchte. Du kannst ruhig dem Gläschchen Sekt trinken.