Kitabetreuung: Ganztagsplatz für 1. Kind, wenn man mit dem 2. zu Haus?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kaschamaus 07.10.10 - 21:31 Uhr

Hallo zusammen!

Ich fürchte, wir stecken in der Klemme. #zitter

Wir haben im September unser 2. Kind bekommen und unser Großer (3,5 Jahre) ist im August gerade in der neuen Kita eingewöhnt worden. Dort hat er einen Ganztagsplatz und die Kita bietet auch nur Ganztagsplätze an!

Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass man seinen Anspruch auf Ganztagsbetreuung verliert, wenn man mit einem jüngeren Kind zu Haus ist! Stimmt das tatsächlich? Kann man das irgendwo nachlesen? Gibt es dafür eine gesetzliche Grundlage?

Das würde ja schlimmstenfalls bedeuten, dass wir unseren Großen für das Babyjahr wieder aus der Kita rausnehmen müsste!!??

Ich hoffe, jemand von euch hat damit Erfahrung?
Nebenbei bemerkt wohnen wir in Berlin.

LG kaschamaus

Beitrag von schwarzesetwas 07.10.10 - 21:41 Uhr

Kenne ich so nicht, allerdings kenn ich so einiges nicht, was ich hier im Forum lese (wohne ich Niedersachsen!).

Was steht denn in Deinem Vertrag?

Eigentlich sollte doch Dein Kind gar nicht rausfallen können, wenn ihr einen Platz habt. Ob nun ein 2. Kind auftaucht oder Du einfach nicht arbeiten gehst/brauchst (abgesehen von der Arge zwingt einen doch keiner!).
Oder war Voraussetzung für den KiTa-Platz ein Job?

Wenn Du noch nichtmal reduzieren kannst, ist das nicht Dein Problem... Sagt mir mein Verstand.

Lg,
SE

Beitrag von nuckelspucker 07.10.10 - 21:44 Uhr

huhu,

hat man nicht ab 3 jahren einen rechtsanspruch auf einen platz?

lg claudia

Beitrag von schnee-weisschen 07.10.10 - 21:57 Uhr

Für einen Ganztagesplatz doch nicht.

Beitrag von oekomami 08.10.10 - 09:00 Uhr

Hallo,

nur auf einen 4 Stunden Platz

Beitrag von jenx 07.10.10 - 22:17 Uhr

Och Mensch, das ist ja blöd... Also eigentlich hast du tatsächlich nur Anspruch auf einen 4-5 Stunden Platz. Wenn er dann die letzten beiden Kita-Jahre anfängt, dann hat er wohl Anspruch auf 5-7 Stunden. Aber das ist jetzt noch nicht das vorletzte Jahr, oder?

Ich fürchte, du musst dem Jugendamt das ganz fix mitteilen. Du bist ja offiziell in Elternzeit...das heißt, die bekommen es spätestens raus, wenn du Nr 2 ameldest und erklären musst, was du vorher gemacht hast... Du kannst höchstens versuchen zu argumentieren, dass die Kita nur Ganztagsplätze anbietet und deinem Kind ein Kita-Wechsel nicht zugemutet werden kann... Das hat wahrscheinlich am meisten Erfolg.

LG
Jenny

Beitrag von anarchie 07.10.10 - 22:54 Uhr

Hallo!


Ab zur sachbearbeiterin!!!
In HH ist es so, das man ab 3 jahren Anspruch auf max. 5 Stunden hat, mehr nur mit Job, der das erfordert...

meines Wissens sind es in berlin auch 5 Stunden...

da kannst du nur mit goodwill weiterkommen...

viel glück

melanie

Beitrag von ela_berlin 07.10.10 - 23:06 Uhr

hallo kaschamaus,

hatte ein ähnliches prob und bei uns in berlin-spandau ist es so, dass du für das große kind ab dem dritten lebensjahr anspruch auf nen halbtagsplatz hast. das jungendamt wird sicher damit argumentieren, du hättest dich vorher sachkundig machen können und dein kind gleich in eine kita eingewöhnen können, bei der es auch halbtagsplätze gibt. ab dem letzten jahr vor der schule kann man die stundenzahl erhöhen.

red doch mit deiner kitaleitung und wart ab, was die dir raten. vll. haben die nen draht zum jugendamt und können denen vermitteln, dass es ganz wichtig für euer großes kind ist, einen ganztagsplatz zu haben. manche sachen im jugendamt gehen auch nach ermessen, hab ich festgestellt.

weiß auch nicht in welchem bezirk du wohnst, gibt ja bezirke, da sind ganztagskitaplätze echt mangelware und dann wird man die eher an eltern vergeben, die die auch wirklich benötigen.

ich hätte gern unsere beiden kinder bis zur schule zu hause gehabt, hätte ich mir viel kummer und sorgen erspart, vorallem den kindern, aber es wird ja in berlin den eltern abgesprochen, ihre kinder sorgfälltig zu erziehen und zu umsorgen.

das sieht man an den modellen für die gebundenen staatlichen ganztagsschulen mit mittagessen. Zu hause würden die kinder womöglich verhungern. ich finde diese regelungen für sozialschwache familien echt gut, aber familien, die ihren kinder regelmäßige mahlzeiten machen können, werden damit benachteiligt, weil sie nichts mehr von ihren kindern haben.

wir haben uns deshalb entschlossen, unsere kinder auf privatschulen unterzubringen, da kann man seine kinder noch dreimal die woche in der ersten klasse um 11:30 uhr abholen. das muss dann nur noch klappen, weil diese schulen total überlaufen sind und auf jeden schulplatz mindestens zwei kinder kommen :-(

aber das sind alles andere themen, die dich in zukunft auch noch beschäftigen werden.

nachti manuela

Beitrag von sabienchen22 07.10.10 - 23:48 Uhr

HI!

Ich kenn mich bei eurem System mit "Ganztagesplatz", etc nicht aus, ist bei uns komplett anders #kratz

Aber ich denke Ganztagesplatz bedeutet, dass dein Kind den ganzen Tag im Kindergarten ist, oder?!
Wieso muss dein großes Kind unbedingt den ganzen Tag in den Kindergarten wenn du eh zu Hause bist!?! Fühlt er sich da nicht durch das Baby abgeschoben???

Lg, Sabine

Beitrag von cooky2007 08.10.10 - 09:12 Uhr

Wir wohnen in einem Dorf in B.-W. und hier kann man den Ganztagsplatz nehmen, wenn man es möchte, und NICHT NUR, wenn man arbeitet.

Nebenbei: Ich würde mein 2. Kind nach der Geburt des Geschwisterchens keinesfalls den ganzen Tag im KiGa lassen. Bin ja zu Hause, will mit beiden zusammen etwas machen etc.

Beitrag von kati543 08.10.10 - 10:05 Uhr

Das kommt darauf an, wie knapp die Plätze bei euch sind. Bei uns in Hessen ist das so. Man bekommt und hält einen Ganztagsplatz nur wenn beide Elternteile arbeiten oder wenn ein ärztliches Schreiben vorliegt, dass der Ganztagskigabesuch für die Entwicklung des Kindes wichtig ist.

Beitrag von miau2 08.10.10 - 10:44 Uhr

Hi,
ich behaupte mal, dass dir das niemand so pauschal beantworten kann. Kindergarten ist Sache der Kommunen, da kann es sehr unterschiedliche Regelungen geben.

In unserem KiGa wäre das nicht so, allerdings wird immer mal wieder angeregt, die Ganztagesplätze vorrangig an Familien zu vergeben, die die Plätze auch brauchen (weil beide Elternteile arbeiten). Unsere KiTa hat halt beides, und die Ganztagesplätze sind wie fast überall Mangelware. Aber mehr als dass das immer mal wieder angeregt wurde ist diesbezüglich auch (noch?) nicht geschehen.

Wie immer bei solchen Fragen: warum fragst du nicht im Kindergarten? I.d.R. weiß das die Leiterin am besten.

Viele grüße
Miau2

Beitrag von juleslorchen 08.10.10 - 12:10 Uhr

Hi,

also bei uns in HH ist es so, dass man nur noch einen 5 Stunden - Anspruch hat, wenn du das 2. zu Hause hast. Das haben dir ja schon einige gesagt.

Mehr geht nur, wenn du arbeitest oder ein Härtefall vorliegt. Ob du diesen Weg allerdings gehen willst, ist fraglich. Du könntest angeben, dass du mit 2 Kindern zu Hause überfordert bist. Dann fällst du eventuell unter die Härtefallregelung, aber ob du das machen willst, musst du wissen.

Red doch mal mit der Kita. Solange die keinen Ersatz für dein Kind haben, müssten die doch auch daran interessiert sein, ihn da zu behalten. Immerhin bekommen sie ja Geld pro Kind. Vielleicht ist es auch möglich die Mehrstunden privat zu zahlen? Dann wäre doch allen geholfen.

Warum habt ihr euch eigentlich nicht vorher drum gekümmert? #kratz

Viele Grüße
J.

Beitrag von josilena 08.10.10 - 12:55 Uhr

also meine große ist seit dem sie 2 1/2 ist in die kita gekommen und da war auch schon die kleine schwester da ... soweit wie ich das von uns ist das so mit zwei kannst du dein kind in die kita geben egal ob du im elternzeit bist ider nicht wenn du dein großes kind mit einem jahr geben würdest obwohl du zuhause bist dann würdest du sie nicht bringen dürfen ... also du kannst deine große geben ...

hoffe ich konnte dir helfen

Beitrag von kathrincat 08.10.10 - 17:25 Uhr

den ist es doch egal ob du arbeiten gehst oder nicht, der kiga muss bezahlt werden udn gut.