Sehr intressant,geht es euch auch so??Mehrfachmütter??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra7.12.75 07.10.10 - 21:35 Uhr

Hallo

Also wir haben unser 1.Kind vor 12,5 Jahren bekommen.Kurz darauf haben alle gefragt wann denn das nächste kommt.18,5 monate nach der Geburt kam Kind Nr.2.

Dann hieß es immer:Zwei Kinder reichen aber,mehr wollt ihr doch nicht und so weiter.

Im Jan.04 kam dann unsere 3.Tochter und da fingen dann die dummen Bemerkungen an.
Als ich dann geplant mit Nr.4 schwanger wurde war Schicht im Schacht.

Von Bösartigen Sprüchen bis hin zu Assis war alles dabei.Unbekannte haben mir netterweise Kleidung vor die Tür gelegt#schock:-[.

Die Oma von meinem Mann ist heute noch nicht warm mit Kind 3 und Kind 4.

Jetzt bin ich geplant mit Nr.5 schwanger und alles ist anders#huepf#huepf.Keine dummen Sprüche.Beim Einkaufen kassiere ich nur böse Blicke wenn ich schwer hebe und trage.
Alles freut sich,bis auf die Oma:-[.

Aber ansonsten kann ich mich nicht beklagen.

Bei allen Kindern waren beide arbeiten und jetzt auch.Ich aber nur ehrenamtlich.

Ich finde das irgentwie komisch.Habt ihr das auch erlebt???

lg

Beitrag von sinah_86 07.10.10 - 21:51 Uhr

hallo also ich bin mit kind nummer 3 schwanger das erste da haben alle gesagt oh toll dann 15 monate später kam baby nummer 2 und sie sagten wie bei dir jetzt kriegt ihr ja hoffenlich keins mehr und jetzt wo baby nummer3 unterwegs ist bin erst in der 6 woche und es wissen noch nicht alle aber es fangen die dummen sprüche an

Beitrag von meandco 07.10.10 - 21:54 Uhr

meine schwester hat auch 4 kinder, wobei 2, 3 und 4 innerhalb weniger jahre kamen.

ihr chef (!!!!) hat sie dann assi genannt und rausgemobbt noch bevor sie wieder begonnen hat zu arbeiten obwohl sie vor den ss seine vielversprechendste angestellte war *kopfschüttel*

manchen leuten kann man einfach nicht helfen. denk nicht weiter drüber nach!

lg

Beitrag von jindabyne 07.10.10 - 21:54 Uhr

Huhu #winke

Bin jetzt das dritte Mal schwanger und wir haben zwar überraschte Blicke geerntet, aber keine Kritik. Unser viertes Kind hat sich ja als Zwilling noch dazu gemogelt, da waren die meisten erstmal schockiert (ich allerdings auch :-p). Bei uns in der Gegend gibts aber einige Familien mit drei Kindern, das ist hier kein ungewohnter Anblick.

Inzwischen freuen sich auch alle auf die Zwillinge und ich hab im Freundes-/Bekanntenkreis und in der Nachbaschaft zahlreiche Unterstützungsangebote bekommen. Mal gucken, ob die in einem halbem Jahr auch noch gelten, wenn die beiden dann da sind #rofl

Lass Dich nicht unterkriegen! Irgendjemand muss doch in diesem Land für Nachwuchs sorgen ;-)

Lg Steffi

Beitrag von lottchen86 07.10.10 - 22:12 Uhr

;-);-)Hallo Ihr ...

Ich finde eure Berichte wirklich Interessant vorallem wenn man viele Kinder hat , ich ziehe mein Hut vor euch wie ihr das so alles unter eine decke bekommt ... Bin auch Mutter von Zwei Kinder , mein ältster ist 8 Jahre und mein jüngster ist 3 Monate , ich verstehe euch wie die blicke gehen von anderen leuten und das gerede erstmal , bin ja früh Mutter geworden ( 15Jahre) und das gerede von anderen ging mir sonst wo hin und wir planen auch noch ein 3. und hoffe es wird ein mädel #zitter und wenn nicht dann hab ich halt 3 jungs ;-) Also sch... auf die blicke und das gerede von anderen die müssen die Kinder ja nicht groß ziehen und Ernähren , ich finde es gut das es Mütter gibt die Kinder über alles lieben , manche KÖNNEN KEINE bekommen und wünschen sich welche :-( Also bis denn ;-)

Beitrag von chrisnik 07.10.10 - 21:55 Uhr

Hallo,

hmmmmmmmmm, mußte schmunzeln als ich deinen Text las - fand ich doch viele Ähnlichkeiten zu mir.
Meine Großer kam auch vor 13 Jahren zur Welt, 12 Monate später mein 2. Sohn, 2004 unser 3. Kind, eine Tochter und nun erwarten wir unseren 4. Spross....
also bist du mir ein Kind voraus...
wobei es bei uns definitiv das letzte sein wird....
hm, nur sagten wir das bei Nummer 3 auch schon#schein

Meine Kinder waren alle geplant und absolute Wunschkinder!
Nur in unserem Umfeld spüre ich schon merkwürdige , verachtende Blicke,
meine SChwiegermutter hat die Hände schon bei Kind Nummer 2 zusammengeschlagen (Mein Mann ist ein Einzelkind).
Und ich merke gerade bei ihr sehr stark, dass sie zu unserer Tochter, die also viele Jahre nach unseren Buben auf die Welt kam, kaum eine Beziehumg aufbauen konnte.... ihr Geburtstag wird auch regelmäßig von den SChwiegereltern vergessen:-[
Mag eigentlich gar nicht daran denken, wie herzlich dann unser 4. Kind von den SChwiegis aufgenommen wird....

So aus der Nachbarschaft konnte ich bis jetzt noch kein Gerede hören, wobei die meisten noch gar nicht mitbekommen haben, dass bei uns Kind Nummer 4 unterwegs ist...

Beim Einkaufen - wenn wir so unseren wöchentlichen Großeinkauf machen - musste ich mich aber schon öfter "rechtfertigen" und böse Bemerkungen mitanhören....

Ups, das ist jetzt ganz schön lang geworden#bla

wir freuen uns jedenfalls riesig auf unseren 4. Nachwuchs - ganz egal was andere darüber denken

lg, Sissy

Beitrag von grundlosdiver 07.10.10 - 22:25 Uhr

Wir bekommen das 3. Kind und bekommen auch so Sprüche
"bloß nicht noch eins" "nun reicht es aber" "HartzIV mit Job"
Ist mir gleich, wir entscheiden das für uns!!!!:-p

Beitrag von megrina 07.10.10 - 23:38 Uhr

Schade, dass ihr solche dummen Sachen zu hören bekommt!
Ich habe (noch) kein Kind, bewundere aber jedes-JEDES und die Familien dazu!
Egal, ob 1, 2, 3, 4, 5 oder 6 oder mehr. Ihr verdient eher Annerkennung und Respekt, ein Leben mit so viel Verantwortung, Organisation und viel Liebe ausfüllen zu dürfen :)
Ich bewundere euch und beglückwünsche euch zu allen Kinder und denen, die noch kommen mögen!!!

Beitrag von sommersonne1 08.10.10 - 06:47 Uhr

Unser erstes Kind ist 4,5 Jahre, als dann Nummer 2 kam,hieß es oft: nun habt Ihr ja ein Mädel und einen Jungen, da hat ja alles geklappt und das reicht ja auch :-[.
Das wir nun nochmal Nachwuchs erwarten, hat einige in Erstaunen versetzt,schließlich haben wir ja ihrer Meinung nach alles, was wir brauchen #klatsch

Ich habe schon so tolle Statements wie " 3 Kinder, ist Euch das nicht zu viel?"
gehört. Wenn es uns zu viel wäre, hätten wir uns ja sicher kein drittes Kind gewünscht.

Eltern und Schwiegereltern sind auf jeden Fall begeistert und freuen sich auf Nummer 3.
Und allen anderen können und wollen wir es sowieso nicht rechtmachen.

Beitrag von why-is-me-so-dumb 08.10.10 - 07:43 Uhr

Hallo,

ich bin zwar mit dem 3. Kind schwanger, aber es wird erst das 2. Kind sein, das bei uns lebt (meine Tochter wurde letztes Jahr tot geboren).
Hier in München ist es so, dass drei Kinder quasi zum guten Ton gehören. Jede Akademikerfamilie hat drei Kinder und nur wer "wenig" verdient hat zwei. Finde ich auch seltsam... Ist aber stark in Mode.

LG, Sophie

Beitrag von mami-5 08.10.10 - 08:39 Uhr

Hallo,

was soll ich sagen, bei unserem ersten Kind, ist damals mein Vater zu mir gekommen und hat gesagt, dass hast du gut gemacht ( ist nun schon mehr als 11 Jahreher) unser Sohn machte sich dann 21 Monate später auf den Weg, dass passte noch 2 sind doch okay, aber dann 17 Monate später kam das nächste, da hieß es dann schon ob wir kein anderes Hobby hätten, 4 Jahre säter kam Nummer 4, es war eine sehr schwierige SS, ich lag sehr oft im Spital, leider auch mit Koma, mein Vater hatte damals wie ein kranker Esel auf mich eingeredet, ich soll abtreiben, dass Kind kann nie und nimmer gesund auf die Welt kommen, was soll ich sagen, sie ist unser Sonnenschein, 13 Monate später kam unser 5tes zur Welt, die Reaktionen waren der Hammer, ob wir nicht wissen wie man Verhütungsmittel anwendet usw, was soll ich sagen, ich bin wieder schwanger , eine Freundin hat gemeint, ein Wahnsinn, dass wir uns dass noch einmal antun, aber bei uns geht es den Kindern gut und somit freut sie sich mit uns, aber mein Vater hat mich wirklich zur Schnecke gemacht, das war alles andere als lustig.

Ich finde es schade , dass viele solche Vorurteile haben, ich mache es ja umgekehrt auch nicht, es bleibt doch jedem selbst überlassen, ob ich nun gar keines möchte, oder nur 1 oder2, dass Umfeld sollte passen und die Kinder die man bekommt sollten ein intaktes soziales Umfeld um sich haben und nicht verwahrlosen.

lg.Petra ( Laura11, Benedict9, Leonie 8, Marie 3,5, Madeleine 2,5 und Baby 17 SSW)

Beitrag von sandra7.12.75 08.10.10 - 08:44 Uhr

Hallo

Unsere Große heisst auch Laura #verliebt#verliebt,die liuegt jetzt am letzten Schultag krank im Bett:-(.

lg

Beitrag von hova 08.10.10 - 11:08 Uhr

Hi,

ich habe 4 Kinder (15, 13, 9, 4) und bekomme jetzt unser 5. Kind.
Noch nie ist mir jemand mit so dummen Sprüchen begegnet. Eher im Gegenteil. Wir sind eigentlich immer bewundert worden, weil wir beide währenddessen noch studiert haben und immer einer bei den Kindern blieb.
Bei uns ist es aber so, dass es einige Familien mit 4 und mehr Kinder gibt. So ungewöhnlich ist das also nicht.

Leute, die solche Sprüche von sich geben tun mir einfach nur leid!

LG :)