Sie verweigert am Tag jede Flasche...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babygirl2010 07.10.10 - 21:38 Uhr

Hallo zusammen.

Ich hab eine Frage an euch und zwar meine Kleine ist nun 7 Monate alt und verweigert seit einer Woche am Tag die Flasche. Sie will den ganzen Tag über nur noch normal essen. Also Gläschen, Brei etc.!
Die einzige Flasche die sich trinkt ist die Gute Nacht Flasche am Abend. Aber auch nur mit bissel rum mockern am Anfang.
Nachts wenn sie eine braucht trinkt sie sie aber einwandfrei leer bis auf den letzten Tropfen... #gruebel

Unser Kinderarzt meint das ist in Ordnung so wenn sie es selber so will.

Kennt ihr das?? Find es mit 7 Monaten schon sehr früh am Tag nur noch normal zu essen?

Lg Janine mit Lea #verliebt

Beitrag von melliumatze 07.10.10 - 21:43 Uhr

Hallo Janine,

meine Kleine wollte auch mit 7 Monate keine Flasche mehr, aber absolut gar keine!
Sie wollte feste Nahrung und die hat sie bekommen!
Deine Kleine muss einfach nur andere Sachen trinken und misch ihr die Flaschennahrung unter Brei, Mittagsbrei, Nachmittagsbrei...
Gib es ihr zum normalen Essen in einem Becher oder ähnlichem.
Minja hat ganz schnell verdünnte Kuhmilch getrunken.
Sie zeigen dir schon was sie wollen und was nich, vertrau deinem Kind :)


GLG Melli, Minja + Bauchzwerg

Beitrag von schnuffel0101 07.10.10 - 21:50 Uhr

Dein Arzt hat vollkommen recht. Es ist keineswegs zu früh, wenn ein Kind mit 7 Monaten feste Kost haben möchte. Unser Kleiner war 4 Monate, als wir mit Beikost angefangen haben. Mit 7 Monaten hat er auch keine Flasche mehr getrunken. Ich glaube, da hatten wir sogar schon fast die Mittagsgläschen wieder abgeschafft und er hat normal vom Tisch mitgegessen. Ok, unsere Hebamme sagte auch immer: Euer Kleiner ist auch ein Sonderfall in Sachen Essen. Der wollte schon früh was festes haben.
Aber trotzdem, fang ruhig an mit der Beikost. Sie ist alt genug.

Beitrag von ronjaleonie 07.10.10 - 21:55 Uhr

Meine Tochter hat bereits mit 4 Mon tags jede Flasche verweigert, ich musste sie komplett auf Brei umstellen, ausser Nachts, da nimmt sie noch 2 Flaschen.

Was ist daran schlimm?

Beitrag von melliumatze 07.10.10 - 21:58 Uhr

Ja Minja hat auch mit 4 Monaten bereits Mittags und Nachmittagsbrei bekomen.
Dann mit 5 Monaten Abends Brot!

Also ich finde es auch absolut nicht schlimm

Beitrag von babygirl2010 07.10.10 - 22:01 Uhr

Nein, ich finde es nicht schlimm! Da hast du mich falsch verstanden. Es wundert mich nur. Meine Schwester zum Beispiel hat ihre Kleine bis 7 Monate voll gestillt und erst dann mit Beikost angefangen und Lea möchte nur noch feste Kost. Daher die Frage. :-)

Aber es beruhigt mich das wir nicht die einzigen sind. ;-)