mein kleiner geht immer so spät schlafen...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jackie-33 07.10.10 - 21:47 Uhr

hi ihr lieben,

also mein sohn (fast 10 monate alt) geht keinen abend vor 21.30/22.00 uhr schlafen. er ist völlig wach und spielt noch. das problem ist einfach dass er am nachmittag noch relativ spät schläft und dann später wohl nicht mehr müde ist. wann legt ihr eure kleinen ins bett? und wie macht ihr das dass die gleich einschlafen?? #kratz
hab schon alles versucht, warmes bett, einschlafstillen....nichts hilft der kleine mann bleibt meistens bis 22 uhr aktiv.....

liebe grüsse
jackie

Beitrag von jackie-33 07.10.10 - 21:49 Uhr

ähm meinte warmes bad :-)

Beitrag von sako2000 07.10.10 - 22:17 Uhr

hallo jackie,

es ist ganz "einfach". du darfst in nachmittags nicht mehr so spaet schlafen lassen. wann schlaeft er denn und wie lange (nachmittags?)???

meine tochter geht gegen 19uhr ins bett, ie ist 11 monate.
sie schlief eigentlich immer gegen 17uhr fuer´ne halbe stunde.
jetzt schlaeft sie nur noch gegen 14uhr und ist 19 uhr hundemuede.

lg, claudia

Beitrag von jackie-33 07.10.10 - 22:22 Uhr

hi claudia! :-)

meistens schläft er zwischen 16 und 17 uhr noch so eine stunde. soll ich versuchen ihn wach zu halten? das problem ist er schläft fast automatisch ein wenn ich ihn stille bzw. wird echt sauer wenn er müde ist und ich ihn nicht schlafen lasse....hm.....

lg
jackie

Beitrag von sako2000 07.10.10 - 22:50 Uhr

hi jackie,

ja, ich wuerde ihn nach 30min sanft wecken.

ich druecke euch die daumen, dass es klappt.
ich koenntet zusaetzlich noch ein wannenbad nehmen, das macht auch recht muede.

ist das stillen ein nachmittagsstillen? oder schon die abendmahlzeit? oder einfach nur zwischendurch? meine tocjter ist dabei auch immer weggenickt.
seitdem ich ihr nachmittags obst oder yoghurt gebe, ist es nicht mehr so.
dafuer bekommt sie gegen 18uhr ihren brei bzw eine stulle. erst danach, im bett, stille ich. das klappt ganz gut so.
ich will dich ja nicht vom stillen nachmittags abhalten, aber vielleucht hilft das auch.

lg, claudia

Beitrag von jackie-33 07.10.10 - 23:02 Uhr

hi,

hm eigentlich ist das so ein zwischendurch stillen :-) aber da er nun langsam immer mehr isst werde ich das echt mal so versuchen.

danke und ganz liebe grüsse

Beitrag von kruemelnumerouno 07.10.10 - 22:20 Uhr

Hallo Jackie,

zunächst einmal ist ja jedes Kind anders.
Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung schreiben.
Wir haben unsere Tochter, die gern am Spätnachmittag schlief, einfach nach spätestens 45 Minuten geweckt. Außerdem gab mir meine Hebamme den Tip, dass ich das Stillen strikt vom Einschlafen trennen soll, dass eben nicht die Brust, die sogenannte Einschlafhilfe ist. Vorher lief es bei uns immer so:
16 Uhr Getreidebrei - lange schlafen - baden - Abendbrot um 19 Uhr plus Stillen dann ewig warten .... dann ins Bett
Wir haben dann ca. 2 Wochen lang den Rat unserer Hebamme beherzigt und haben das Stillen einfach vor das Baden gelegt, so dass Stillen und Schlafen einfach nicht mehr in Verbindung miteinander standen. Dann den Nachmittagsschlaf gekürzt. Und siehe da. Lilli ging um 19.30 h schlafen und war platt. Das tägliche Bad hat ihr die letzte Kraft geraubt und sie hat mich nicht als Einschlafschnuller benutzt.
Unsere Hebamme sagte aber eben auch, dass Umgewöhnungen gut zwei Wochen dauern können, man muss eben durchhalten. Ich muss dazu aber auch sagen, dass wir unsere Tochter nie haben schreien lassen. Sie ist unser Augenstern und hat alles super mitgemacht. Wir haben halt nur in ihrem Schlafturnus rumgepfuscht.
Alles in Allem bin ich meiner Hebamme dankbar, ob dass natürlich bei deinem Knirps klappt weiß ich nicht.
Noch zum Schluss:
Denk mal an deinen Feierabend. Man ist natürlich am nächsten auch viel fitter, wenn man mal die Abende für sich hat.

Lg von Kruemelnumerouno mit Lilli (21 Mon. an der Hand #verliebt) 3 #stern im #herzlich

Beitrag von 19jasmin80 08.10.10 - 22:13 Uhr

Eigentlich beantwortest Du es selbst... Du legst ihn nachmittags schlafen und das scheint wohl zu spät zu sein. Ich würde das über einige Tage jeweils um ne halbe Stunde vorziehen, sodass er vll spätestens um 15 Uhr aus dem Mittagsschlaf erwacht und dann ab 19 oder 20 Uhr wieder zu Bett geht.

Ich handhabe das mit der Zeit beim Großen genauso wenn er mal mittags schläft. Nach 15 Uhr gibts kein Schläfchen mehr, um 19.30 Uhr geht er dann schlafen.