kein klassiches abendbrot

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aurice 07.10.10 - 21:51 Uhr

hallöchen,
heut dreht sichbei mir alles ums thema essen, also los:
wir essen abends klein klassich deutsches abendbrot, sondern kochen warmes essen, wie mittags, das heisst bei uns gibts 2 mal am tag etwas warmes.

wir essen also eigentlich kein brot mit wurst und käse...wie ist denn das, wenn die kleine vom familientisch mitisst...momentan bekommt sie abends milchgetreidebrei. soweit ich das in erinnerung hab, soll das ja vorbereiten auf brot mit was drauf...aber wenn wir abend nunmal kein brot essen? fehlt dem kind dann was wenn wir z.b. gemüse und fisch abends machen anstelle von brot oder sollten wir unsre ernährung umstellen?....

hm, den brei kann sie ja nicht immer essen:-p

wer kocht noch 2 mal am tag und wie gestaltet sich das bei euch???

Beitrag von savaha 07.10.10 - 22:06 Uhr

Unser Sohn isst einfach alles mit was es bei uns gibt, manmal mach ich das ganze Essen babygerecht, manchmal nehme ich ihm nur was ab.
Mach Dir nicht son Kopp, sondern tus einfach wie Du denkst und wie es in euer Leben passt!

Beitrag von haruka80 07.10.10 - 22:07 Uhr

Huhu,

ich kann dir nur sagen wie es bei uns ist.
Wir frühstücken spät und es gibt zum Mittag nur ne Kleinigkeit-wenn überhaupt. Abends gibts warmes Essen.
Mein Sohn(jetzt 17 Mo) hat bis zum 11. Monat Gläschen bekommen und abends Milchbrei, dann wollte er bei uns mitessen und wir haben es problemlos hinbekommen.
Morgens nach dem Aufstehen gibts 200ml Milch (gegen halb 7)
gegen halb 11 dann Frühstück, Brötchen, Brot, mal n Ei, Wurst, Käse, was man halt so isst;)
um 12h geht mein Sohn schlafen, oft isst er vorher noch einen halben Apfel oder ne Wiener, wobei das Frühstück dann ja immer grad erst 1-1,5 Std her ist.
15h gibts dann Joghurt, Obst...
17:30-18h Abendessen warm

Es gab da nie Probleme, für ihn wars wohl am Wichtigsten bei uns mitzuessen und er hat sich uns angepasst (zum Ärger meiner Mutter die mir andauernd erzählt, n Kind braucht mittags dringend was warmes und abends nur Brot).

L.G.

Haruka

Beitrag von anom83 07.10.10 - 23:09 Uhr

Hallo,

nein, das ist kein Problem. Bei uns wird abends auch gekocht.

Mach es einfach so, wie es am besten bei euch ins Familienleben passt. So lange ihr grundätzlich eine ausgewogene Ernährung habt, wird es deinem Sohn an nichts fehlen. Brot kann er zur Not ja auch morgens essen :-p

Ihr braucht definitiv NICHT eure Ernährung umstellen.

LG Mona

Beitrag von b.lenke 08.10.10 - 07:39 Uhr

hallo,

das ist kein problem. wir essen auch abends warm. und wenn unsere kleine bei ihrer tagesmutter ist. gibt es mittags brot usw.
ihr muesst euer leben nicht fuer den kleinen umkrempeln.
wohne in DK und hier ist es normal das es abends warm gibt, oder auch mal 2x am tag.

lg