VW Placenta irgendwie gefährlich????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnygirl1979 07.10.10 - 21:52 Uhr

Hallöchen....#winke

Ich war heute bei der NFM und frühen Feindiagnostik.

War alles total schöööööööön..... *träum*#verliebt

Habe auch 3D Bilder und eine Videoaufzeichnung von der Untersuchung bekommen...*einmalig*..

Naja.. jedenfalls sagte mir der Arzt ich hätte eine Vorderwandplacenta...#gruebel

Nun ist mir das irgendwie fremd.... kann mich nicht daran erinnern was bei meinen beiden anderen SS war. Aber es beunruhigt mich irgendwie schon. Habe nach meinen 2 FG eine Not Sectio und eine Spontangeburt nach Einleitung gehabt.

Muss ich mir irgendwie Gedanken machen das es bei der Geburt oder in der SS zu komplikationen führen kann?#zitter

Habt ihr Erfahrungen damit? Bin über jede Antwort dankbar...

wünsche allen noch eine schöne Kugelzeit...#winke

LG Mandy mit Marvin (9), Milena-Sophie (5), Krümel inside (13. SSW)#verliebt

Beitrag von shadow-91 07.10.10 - 21:54 Uhr

Huhu,

ich hab auch VW und da ist nichts anders als wenn du ne HW hättest.
Es kann nur sein dass du deine Zwerg später spürst, wobei ich meinen Wurm auch schon bei 17+3 gespürt hat.

VW ist nur von Bedeutung wenn du nen KS machen lassen willst.


LG Stephie 27+6

Beitrag von mel84xx 07.10.10 - 21:55 Uhr

Nein, es heisst nur das die Plazenta vorne sitzt und du vielleicht deinen Krümel später und nur sehr gedämmt merkst!
Ich hatte es in der ersten SS!
Jetzt in der 2 wundere ich mich echt wie fies manche Tritte sein können!


Lg Mel mit Malena und Babyboy 32 SSW

Beitrag von nalle 07.10.10 - 21:55 Uhr

Bedenkenlos..ich habe auch eine ! kann normal entbinden !

Man merkt nur das Krümelchen etwas später und gedämpfter



lg nalle 40 ssw

Beitrag von julibraut 07.10.10 - 22:02 Uhr

Ich hatte auch eine Vorwandplazenta und das ist wohl nur bei einem Kaiserschnitt relevant, da es dann mehr blutet. So hat mir das damals der Arzt bei der Feindiagnostik erklärt.
Bei uns war es nur so, dass ich durch die Vorwandplazenta gar keine schönen und klaren US-Bilder habe und man auch keinen 3D-US machen konnte. Das hing auch mit der VW-Plazenta zusammen.

Beitrag von anyca 07.10.10 - 22:03 Uhr

Ist kein Problem, ich hatte in beiden Schwangerschaften VWP.

Vielleicht verwechselst Du das mit Plazenta Praevia, die unten vor dem Muttermund liegt, die ist tatsächlich problematisch.

Beitrag von sunnygirl1979 07.10.10 - 22:11 Uhr

Hallo....

Vielen Dank für Deine Antwort!

Nee.. ich meine schon die VWP.....

Hab eben keine Erfahrungen damit.... und dalles was man nicht kennt kann beängstigend sein oder???

Aber die Antworten hören sich ja alle sehr beruhigend an...

GLG Mandy

Beitrag von angelpearl182 08.10.10 - 13:52 Uhr

bei meiner 5.ss hatte ich eine VW und es ist ganz normal wie bei einer HW, bloß das du deinen zwerg meistens sehr spät erst spührst und das die bewegungen gedämpfter sind.
das einzige was mir auffiel war, das die geburt schmerzhafter für mich war, denn ich hatte nur bauchwehen, keine rückenwehen
ich kann mit bauchwehen nicht umgehen, denn die rückenwehen konnte ich besser megmassieren als bei bauchwehen;-)

aber meine motte brauchte ja zum glück von 1. wehe bis ersten schrei nur knapp 2 stunden!!!!
sie war schneller als der arzt die pda legen konnte, nadel saß und kind war da:-D