Gibt es sogenannte Hipp- Vertreter in diesem Forum???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tabi 07.10.10 - 23:18 Uhr

Hallo Mädels,
klingt etwas seltsam diese Frage aber ich hab den Verdacht, es geistert hier ein "Hipp"(kann natürlich auch von Alete sein #rofl)- Vertreter/in rum.
Namen mag ich jetzt nicht nennen, aber wenn ihr versteht was ich meine.
Gewisse Personen schreiben sehr oft zu Stillfragen Beiträge, wirken sehr wissend und und informiert, aber die Ratschläge sind meistens total stillunverträglich bzw schon so eine Tedenz zum Fläschen geben...
Eine doofe Frage:
Ist dass denn erlaubt? So eine unterschwellige Flaschenprpaganda?
Oder anders gefragt, bin ich verrrückt und bilde mir das ein oder hat das ausser mir noch jemand bemerkt?
LG

Beitrag von sako2000 07.10.10 - 23:26 Uhr

keine ahnung ob du verrueckt bist ;.) aber mir ist das noch nicht aufgefallen. jedem seine meinung, ist voellig ok so.
ich lasse mich, wenn dem so ist,was das geht eh nicht breitschlagen von daher prallt das an mir ab.

fast ist, dass wohl viel hier hipp fuettern, ob nun milch oder spaeter die glaeschen, so wie viele hier pampers toll finden.
so ist das, der der meiste werbung macht, "ueberzeugt" die meisten muttis.

lg, claudia

Beitrag von tabi 07.10.10 - 23:29 Uhr

Ich meinte jetzt Hipp eben nicht explizit sonder generell Milchpulvervetreter.
War wohl unglücklich formuliert ;-)
Und es gibt halt veiel Frauen(ich zählte vor meinem Kontakt zur Stillberatung auch dazu) die sich schenll beinflussen lassen. Und wenn dann bei Stillfragen jemadn anwtorten der keine Ahnugn davon hat, ist das halt schade
LG

Beitrag von sako2000 08.10.10 - 07:45 Uhr

Ja, da hast Du Recht!
Leider machen es sich viele Frauen, meiner Meinung nach viel zu einfach. Sie wollen nicht eingeschraenkt sein, auf nichts verzichten usw.
Sie reden sich also das Stillen schlecht und suchen nach Ausreden, warum denn die Flasche besser ist.
Alles totaler Selbstbetrug, meiner Ansicht nach, und einfach Schade und traurig.
Aber jedem das Seine!

Lg, Claudia

Beitrag von butterflywinniepuh20 07.10.10 - 23:43 Uhr

Ja jetzt habt ihr eine was nur Hipp Gläschen und nur rein Pampers kauft .

Mir wurde das nicht rein geredet aber es liegt bei uns in der Familie das nur Hipp und Pampers ins Haus kommt .

Ach was ich vergessen habe Milupa kaufe ich als Milchnahrung .

So habe ich nichts vergessen .

Aber auf die Typen was du sagst habe ich bis jetzt nichts mit bekommen außer das wirkliche viele sind wie ich #rofl#rofl

Beitrag von tabi 08.10.10 - 00:00 Uhr

Nein so habe ich das nicht gemeint.
Ich meinter das generell Milchpulvervetreter die einem Stillratschläge geben obwohl sie davon null Ahnung haben und eigentlich gerne unterschwellig die Flaschenahrung propagieren wollen.
Hipp ist super und Pampers auch. ich benutze nur Pampers und habe auch nur Hippgläschen benutzt :-p

Beitrag von butterflywinniepuh20 08.10.10 - 00:17 Uhr

Ja ich weiß was du meinst . Aber recht kannst du haben weil die brauchen sich nur als NORMALE Mutti ausgeben und dann machen sie werbung schon .

Mal schauen ob wir sie finden können #rofl

Beitrag von lalal 08.10.10 - 08:04 Uhr

Guten morgen.

Du bist nicht verrückt, das ist tatsächlich so wobei sie sich versucht etwas zurück zu halten, es war schon deutlich schlimmer. Naja besser ist es mit ihr immer noch nicht, wird es auch wohl nie.

Sie wurde auch schon des öfteren gelöscht kommt aber immer wieder, leider.

Alleine die Art wie sie über das Stillen schreibt ...nö die braucht kein Mensch.

Sicher ist es erlaubt solange sie nicht wirklich provoziert oder aber Werbung macht(mit anderen Nicks wurde das gemacht), das ist wohl ein Grund warum sie sich bisher Verhältnismäßig lange gehalten hat.

Lg

Beitrag von rmwib 08.10.10 - 08:21 Uhr

#pro

Beitrag von emmy06 08.10.10 - 08:41 Uhr

brustmutter und co.... #rofl

Beitrag von lalal 08.10.10 - 08:58 Uhr

Brusternährungsvorgang ist und bleibt mein absoluter Favorit.

Beitrag von dominiksmami 08.10.10 - 09:55 Uhr

#pro das war der Knaller schlechthin *nick*

Beitrag von tabi 08.10.10 - 08:52 Uhr

Da bin ich aber froh..dachte schon bei mir ist ne Schraube locker.
Diese Person hat mich auch persönlich angeschrieben...einfach ungelesen löschen.
Kann man da garnichts dagegen tun? Ausser ignorieren natürlich?

Beitrag von lalal 08.10.10 - 09:00 Uhr

Momentan gehts sie wieder deutlicher gegen das Stillen vor, wie du ja selbst gelesen hast;-)
Beiträge als ungemessen bewerten oder eben melden. #schein

Beitrag von wir3inrom 08.10.10 - 09:05 Uhr

Jetzt bin ich neugierig geworden. #schein
Klärst du mich über PN auf, wer das ist? ;-)

Beitrag von lalal 08.10.10 - 09:07 Uhr

Schau mal in deinen Beitrag "Verschlucken an Milch)...;-)

Beitrag von wir3inrom 08.10.10 - 09:11 Uhr

Ha, war meine erste Vermutung doch glatt richtig! :-p
Danke.. :-D

Beitrag von cooky2007 08.10.10 - 09:43 Uhr


Hast du schon das FBI informiert?
Vielleicht tummeln sich hier ja auch noch Außerirdische...;-)

Ist ja ein öffentliches Forum. Ich lese und schreibe, was mir passt. der rest wird komplett ignoriert.

Beitrag von jeanie25 08.10.10 - 09:51 Uhr

"Hast du schon das FBI informiert?
Vielleicht tummeln sich hier ja auch noch Außerirdische... "

#rofl#rofl#rofl

Also ich glaube nicht das hier irgendwelche Vertreter r herum schwirren :-)
Hier schreibt eben jeder seine Meinung.
Nur weil einer Flasche gibt ist er ja nun nicht gleich der "bekehrer" der alle Stillmamis zur Flasche bewegen will.

Wer stillen will soll stillen und wer Flasche gibt, gibt eben Flasche, so einfach ist das.

Und wenn es um Werbung geht, dann schau dir doch mal an wie viele Pampers Threads hier gibt! Das hat nix damit zu tun das das hier propagiert wird, es ist lediglich Meinungsaustausch!

Beitrag von tabi 08.10.10 - 11:41 Uhr

Es geht nicht um Meinungen und auch wenn ich Frauen nicht verstehe die nicht stillen WOLLEN hast du Recht,
Jeder hat seine eigene Meinung.
aber es ist nicht in Ordnung wenn man Frauen die stillen wollen und Fragen bzw Probleme bei dem Thema haben, Ratschläge erteilt, anscheinend weil man Pro- Stillen ist, in Wahrheit aber nur Ratschläge erteilt die nicht stillförderlich sind und zwischen den Zeilen immer wieder Pro- Fläschchen Sätze fallen.
Das kann manche Frauen ganz schön verwirren und im schlimmsten Fall befolgen sie diese ratschläge auch noch..
Das ist echt traurig und schade, denn jeder weiß doch heute das stillen und Muttermilch das beste für das Kind ist
Lg

Beitrag von jerk 08.10.10 - 10:49 Uhr

Moin,

ja sie schreibt auch gerne "Menschenmilch"#rofl

lg
jerk

Beitrag von wir3inrom 08.10.10 - 17:40 Uhr

#schock #schock #schock #schock

Beitrag von sharizah 08.10.10 - 11:59 Uhr

Was soll an dem Thread "Verschlucken von Milch" schlimmes, milchpulverbefürwortendes und stillfeindliches sein?
Nur weil jemand geschrieben hab "Sie darf als mündige Erwachsene abstillen, wann sie mag?"

Seh ich nicht so, das ist immerhin die Wahrheit. Sie darf das ja wohl, oder nicht?
Und nein, ich bin absolut nicht gegens Stillen. Im Gegenteil.
Ich bin nur der Meinung, dass jedem selbst überlassen bleiben sollte, ob er stillen möchte, oder nicht. Bei dem Thread etwas unpassend, immerhin WILL die Erstellerin ja stillen - aber es gibt durchaus Threads, in denen jemand angibt, nicht stillen zu wollen, derjenige dann sofort von einer Schar Stillfanatikerinnen mit Steinen beworfen und bombadiert wird - das finde ich auch nicht in Ordnung!
Und wenn man so etwas tagtäglich hier mitbekommt, baut sich schon eine gewisse Antipathie gegen eben genannte Fanatiker auf.

Viel schlimmer als Nicht-Stillen finde ich, dass 90% aller Kinder ab einem gewissen Alter mit Süßkram gefüttert werden. Da sagt kaum einer was.
Aber wehe eine Frau stillt nicht... teh evil!


Btw ich stille nicht. Ich mag es nicht. Ich wollts dennoch, zum Wohl meines Babys, es hat nicht funktioniert. Sicher sagen jetzt viele, ich hätts es länger probieren/mir eine Stillberaterin suchen usw. (die üblichen Kommentare eben) sollen, aber da ich mich sowieso dagegen gesträubt hab und sofort ein viel besseres Gefühl mit der Flasche hatte, ist es schon okay so, wie es ist.
Dafür achte ich ansonsten in allen Bereichen auf die Gesundheit meines Kindes, denn ich weiß sehr wohl, dass Muttermilch das beste ist, womit man einen Säugling ernähren kann. Aber völlig wider Willen möchte ich es auch nicht tun - nein danke. Bin doch auch noch ein Mensch und nicht nur ein Muttertier.
Ich hab auch nichts dagegen, wenn andere stillen und es toll finden - schön für sie, wirklich. Bin deshalb auch noch lang kein Hipp-Vertreter.

Beitrag von tabi 08.10.10 - 12:09 Uhr

Schreibst du aber in Stiltreaths deine Meinung?
Nein oder?!
Denn du hast keine Ahnung vom Stillen und in sofern dazu auch nichts zu sagen.
und wenn es nicht im geringsten ums abstillen ging sonder um etwas gaaanz anderes, finde ich den Satz einfach nur völlig daneben.
BTW Frauen die in der SS rauchen werden gestenigt, Frauen die nicht stillen wollen(es geht nicht ums können), da soll alles ok sein? Also ich weiß nicht...

Beitrag von sharizah 08.10.10 - 22:23 Uhr

Nur weil ich nicht stille, soll ich keine Ahnung haben und gleich nichts zu irgendwas sagen dürfen? Damit machst dus dir aber sehr einfach. Ich hab sehr wohl schon etwas Ahnung vom Stillen, immerhin lese ich ja etliche Stillthreads mit und hab mich auch vorher schon drüber informiert (da ich ja vorhatte, zu stillen), bissel was kriegt man da auch mit.

Wenns nur darum ginge, dass nur jeder etwas sagen dürfte, der das Thema am besten jahrelang studiert hat, dann dürften 99,9% in dem Forum gar nichts mehr schreiben - sorry, aber ist so. =D

In der Schwangerschaft rauchen schadet mehr als ein Kind mit Flaschennahrung großzuziehen. Rauchen schädigt und macht krank. Muttermilch ist besser als Flaschennahrung, sicher, aber Flaschennahrung macht deshalb noch lange nicht krank.
Scheinheilig finde ich Muttis, die groß angeben, dass sie stillen, aber munter weiterqualmen, ihr Kind ab einem gewissen Alter dann mit Spaghetti Bolognese aus dem Gläschen ernähren und ihm, sobald es selbstständig essen kann, Schoki und Negerküsse in die Hand drückt. Und natürlich die ach-so-gesunden Babykekse und -säfte.

Stillen wirklich in allen Ehren, aber man hat nicht automatisch das perfekt gesunde Kind, nur weil man stillt - da spielen noch ziemlich viele andere Faktoren eine Rolle. Viele Frauen machen es sich da etwas zu einfach.

Und ja, nicht stillen wollen ist vollkommen okay. Wir sind immerhin eigenständige Menschen und es ist immernoch unser eigener Körper. Viele Frauen wollen aus verschiedenen Gründen nicht stillen. Einigen behagt es auch nicht, ein kleines Wesen an ihrer Brust saugen zu lassen, weil es ihnen unangenehm ist, sei es durch eine traumatische Erfahrung in der Vergangenheit, oder einfach weil es ihrem Naturell widerspricht.
Meiner Meinung nach ist nicht wollen vollkommen in Ordnung. Jeder Mensch muss schließlich selbst wissen, was er mit seinem Körper anfängt.
Und wenn man regelrechte Abscheu davor hat, sein Kind an der Brust trinken zu lassen, spürt das das Kind selbst doch auch. Da ist auf jeden Fall die Flaschennahrung vorzuiehen.

Ich streite niemals ab, dass Muttermilch prinzipiell gesünder ist (auch wenn es Ausnahmen gibt bei Rauchern, Trinkern usw.). Aber es ist heutzutage kein großes Drama mehr, sein Kind mit künstlicher Milch zu ernähren. Da gibt es viel schlimmere "Gesundheitssünden", die man begehen kann und die auch regelmäßig begangen werden. Leider wird dann aber mit zweierlei Maß gemessen. Manche Mütter meinen, wenn sie stillen, können sie sich eben sonst "alles" erlauben. Das sehe ich nicht so.

  • 1
  • 2