mein Sohn entfernt die Gitterstäbe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maddi1981 07.10.10 - 23:22 Uhr

Hallo,

wie oben beschrieben schafft es doch mein Sohn tatsächlich einen Gitterstab (bis jetzt) zu entfernen.#schwitz

Er wird erst 18Monate alt!

Was kann ich jetzt tun, die Gitterstäbe rauslassen oder das ganze Gitter ab (also zum Juniorbett umbauen)?
Ich habe es mal mit einem Rausfallschutz probiert,aber diesen wollte er umkippen.

Was könnt ihr mir empfehlen?

LG Maddi mit Eric-Pascal, der friedlich schlafende Superman#verliebt



Beitrag von jans_braut 07.10.10 - 23:42 Uhr

Hallo,

ist es schlimm, wenn er mitten in der Nacht bei euch im Schlafzimmer ist? Wenn nicht, dann mach die Gitter ab, einfach etwas weiches neben dem Bett für den Anfang und gut ist.

Gruss

Beitrag von maddi1981 08.10.10 - 00:29 Uhr

Nein-ist es natürlich nicht!!!:-)

Beitrag von kawu84 08.10.10 - 09:06 Uhr

Hallo!

Dreh doch das Bett um! So dass die offene Seite an der Wand steht.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von cludevb 08.10.10 - 09:20 Uhr

Hi!

Ganz ehrlich? Meiner hat kein Stäbe mehr drin seit er 15 Monate jung ist (wär er früher gelaufen wären die auch früher rausgekommen ;-))... nur wenn er morgens um 5 meint (ziemlich selten) er sei schon wach, leg ich ihn wieder wortlos kuschelnd im dunklen ins bett und mach die stäbe rein - er schläft dann kommentarlos weiter weil er merkt "upps, zu früh" ;-)

Alsoooo entweder machst du die Gitterstäbe raus - hat bei meinen Beiden problemslos geklappt bis auf hier und da mal wieder zurückbringen - sie haben das rauskommen aber schnell seingelassen :-p

ODER wenn du die Stäbe noch wichtig findest oder dein Zwerg echt hartnäckig ist mit rauskommen: dreh das Bett doch einfach um. normal gehen ja nur 3 Stäbe an einer Bettseite raus. stell diese Seite zur Wand hin und dann hat sich das spielchen erledigt :-p

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (18 Mon)

Beitrag von tauchmaus01 08.10.10 - 09:37 Uhr

Lass die Stäbe draussen,immer noch besser als wenn er versucht rüber zu klettern und rausfällt.
Ist die neugewonnen Freiheit erstmal Gewohnheit, kommt er auch nciht mehr immer raus.

Mona