Wie einschlafen? - Wie lange trinken? Was meint ihr?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mailjessi 08.10.10 - 08:20 Uhr

Huhu,

brauche mal euren Rat.

Der Rhythmus meiner Kleinen ändert sich nach jeder Impfung. Sie ist jetzt 16 Wochen alt und schläft seit einer Wochen in ihrem Zimmer und im Kinderbettchen - Stubenwagen war langsam zu klein.

Ca. 17 Uhr beginnt unser "ich schlaf jetzt ein" - Ritual (Ist nämlich schon vorgekommen das sie ca 16.15 Uhr eingeschlafen ist und bis 1 Uhr durchgeratzt ist.)
Ich zieh ihr den Schlafanzug und Schlafsack an - dann geht´s auf die Couch zum Stillen. - Sie trinkt richtig gierig und die Augen werden müden und klappen zu. Manchmal haben wir zuvor ca 1-2 Stunden Schreien hinter uns oder eben nach dem Stillen. Sie trinkt ca 20 - 30 min, hängt aber 45 min an der Brust und nuckelt noch.
Dann wird sie wach - Windel voll. Wir wechseln und das gleiche Spiel, ohne Schreien ist dann an der anderen Brust. Sind dann ca. 19 Uhr - 20.30 Uhr fertig und Merle schläft tief und fest. Ich trag sie dann rüber in ihr Bettchen.

Sie schläft nur an der Brust ein bzw. im Kinderwagen (tagsüber). Wenn ich sie wach hinlege - schreit sie total.

Nun hat mir eine Krankenschwester erzählt - das dass ganze Ritual viiiieeel zu lange geht und ich sie lieber mit Nuckel hinlegen soll und Spieluhr an und aus dem Zimmer raus - auch mal schreien lassen u evt. einmal kurz rein über den Kopf streicheln und wieder raus. (Den Nuckel nimmt sie seit ca 3 Wochen gar nicht mehr!!!)

Kann mir nur leider nicht vorstellen das dass bei ihr klappt - sie ist ja wie gesagt immer an der Brust eingeschlafen.

Wie macht ihr das? Habt ihr Tipps?

Bin mal gespannt.

Beitrag von mailjessi 08.10.10 - 08:21 Uhr

Achja - laut Krankenschwester soll ich sie auch nicht so lange trinken lassen - max 15 min.

Keine Ahnung wie ich das hinbekommen soll.

Beitrag von schnuffel0101 08.10.10 - 08:43 Uhr

Ich kann Dir zwar keine Tipps bez. Stillen geben. Finde aber auch, dass Euer "Ritual" doch sehr lange dauert. Überleg mal, Ihr seid zwischen 2 und 3 Stunden damit beschäftigt. Kann mir nicht vorstellen, dass das ideal ist.

Beitrag von tabi 08.10.10 - 09:01 Uhr

Warum müssen Baby eigentlich immer ienen Zeitplan einhalten. Nicht länger als so und so lange stillen etc.
Lass doch den ganzen Plan und mach weiter wie bisher. Sie ist ein Baby und hat das Recht darauf mit der brust einzuschlafen wenn si edas möchte und SOLANGE DU das möchtest bzw es ok ist für dich!
ich verstehe nicht wo der Schaden sein soll, an deinem Ritual solange wie gesagt du damit zufrieden bist.
LG

Beitrag von pirelli77 08.10.10 - 10:54 Uhr

Hi,
ich kann dir zwar auch keinen richtigen Tip geben, aber bei Philipp war das ganz genau so, das Abendstillen hat meist über ne stunde gedauert. Jetzt ist er 7 Monate und wird eigentlich immer noch in den Schlaf gestillt, er trinkt aber viel schneller, so sind wir meist schon nach ner halben stunde fertig und schlafen tief und fest.
Was heißt, das sich bei den Kleinen alles so schnell ändert, auch die Verdauung, Philipp macht jetzt nicht mehr nach jedem stillen die Windel voll, also verkürzt sich der Zeitplan von selbst.. warte einfach noch was ab und guck wie sich alles entwickelt. Viel Glück