Wie oft trinkt ihr den Himbeerblättertee?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von belletza 08.10.10 - 08:32 Uhr

Huhu,

Falls ihr diesen trinkt wie oft & wieviel trinkt ihr davon?

Die Hebamme meinte täglich 2 Tassen ab nächste Woche dürft ich dann 3-4 Tassen.
Hat aber nichts von Pause gesagt.

Im Internet steht desöfteren man soll eine Woche trinken dann eine Woche pausieren usw. Jetzt interessiert mich von denjenigen welche ihn trinken, wie ihr das handhabt.

Ich hab am Montag angefangen 36+0. MOntag & Dienstag eine Tasse. Mittwoch & Donnerstag dann zwei und diese 2 wollt ich nun bis MOntag beibehalten.
Nun überleg ich halt ob ich dann gleich 3/4 wirklich trinke oder doch pausieren sollte.

Danke für Antworten.

Lg

Beitrag von golden_earring 08.10.10 - 08:38 Uhr

hihi ich hab das Zeug mal probiert und direkt wieder ausgespuckt!
Keine 10 Pferde bringen mich dazu den zu trinken..

Lg
Nina mit Felicia inside (37.SSW)

Beitrag von belletza 08.10.10 - 08:39 Uhr

echt findest den soo schlimm? :-p
Ich find eigentlich den kann man Trinken ;-)

Beitrag von golden_earring 08.10.10 - 08:41 Uhr

Tee generell ist schlimm (außer Pfefferminze) und dieser ganz besonders *kotzurbinisuchengeht* ;-)

Beitrag von belletza 08.10.10 - 08:42 Uhr

Naja dann liegt das vllt daran ich bin generell eine Tee Trinkerin :-p
Außer Pfefferminztee :-p

Beitrag von vchilde1976 08.10.10 - 08:56 Uhr

Klar, lecker schmeckt der Tee nicht wirklich, und ohne Süßstoff würde ich die Blätter eher den Kühen ins Futter mischen. Aber er tut (zumindest bei mir) seine Wirkung. Bereits nach einer Woche war mein Muttermund bei 1 cm und der Gebärmutterhals so gut wie verstrichen. Leider läßt Sohnemann noch auf sich warten#schwitz.

Beitrag von magmagruen 08.10.10 - 08:46 Uhr

ich find Ihn garnicht so übel den Tee,ich meine vom Geschmack,hab Ihn vor Jahren mal probiert,aber als ich nicht SS war,weil eine Freundin den hatte.

aber mal ehrlich,meinst Du nicht Dein Kind weiß den besten Zeitpunkt wann es sich auf den Weg machen sollte.

Ich hatte bei meinem ersten Sohn vor 7 Jahren auch in der 37ten Woche (unbeabsichtigt ) die Geburt herbeigeführt.War einfach ein bischen unachtsamm,oder eher doof..... mußte morgens ja unbedingt noch Getränkekisten kaufen fahren.Die Schlepperei in den ersten Stock hat dann dafür gesorgt das noch in der gleichen Nacht mein Sohn zur Welt kam.... die Hebi hat aber geschimpft, er war noch ein bischen dünn und hätte ruhig noch Zeit gehabt.

Lass Deinem Bauchzwerg die Zeit die er braucht,auch wenn es schwer ist auszuhalten #winke

Beitrag von belletza 08.10.10 - 08:48 Uhr

Ich hab eigentlich nicht vor die Geburt damit auszulösen :-p
Dachte man trinkt den weil der alles etwas weicher machen soll für dann wenn es mal soweit ist?!

Das noch Zeit ist weiss ich und hab auch nicht vor ihn groß eher ausziehen zu lassen ;-)

Beitrag von vchilde1976 08.10.10 - 08:59 Uhr

Der Tee soll die Geburt auf natürliche Art in Gang bringen (das zumindest kann ich schon bestätigen, hatte bereits Wehen, wurde aber vom KH wieder nach Hause geschickt) und die Wehenphase, vor allem die Austreibungsperiode, insgesamt verkürzen.

Beitrag von magmagruen 08.10.10 - 08:59 Uhr

hi belletza sorry ich habe die Info das viele den als Wehenfördernden Tee trinken,so auch meine Freundin damals.

Das er das Gewebe weicher machen soll ist tatsächlicherweise eher umstritten,da würde ich doch eher auf Massagen oder Ölbäder setzen....

kann auch sein das ich mich irre,ich nehme immerhin auch Globulies und Bachblüten und die helfen ja auch,vielleicht bin ich da auch einfach fehlinformiert #kratz

Beitrag von belletza 08.10.10 - 09:01 Uhr

Hm nun bin ich etwas "überfordert" ich dachte der macht alles bisschen weicher und das wars #schein
Und ebend das er wie die andere Userin sagte unter der Geburt sie etwas verkürzen soll/kann.

Da untenrum mich massieren mag ich mich nicht aber Ölbäder wären okay. Was nimmt man da so?

Beitrag von vchilde1976 08.10.10 - 08:54 Uhr

Ich habe in SSW 38 mit dem Tee angefangen und jeden Tag einen Becher davon getrunken. Dann habe ich eine Woche pausiert und hinterher mit vier Bechern pro Tag weitergemacht. Ich hoffe, daß ich den nicht mehr lange trinken muß#schwitz. Lecker schmeckt der nicht wirklich.

Beitrag von belletza 08.10.10 - 08:55 Uhr

Danke dir für deine Antwort #herzlich
Ach ich find den eigentlich ganz okay :-p

Beitrag von vchilde1976 08.10.10 - 09:26 Uhr

Ist eben Ansichtssache:-p.

Beitrag von cyndi-09 08.10.10 - 10:10 Uhr

Hallo

ich hab die ersten zwei Wochen morgens und abends eine Tasse getrunken und seit letzter Woche trinke ich eine Kanne (ca. 4 Tassen) pro Tag.... Das muss reichen ;-) So gut schmeckt er auch wieder nicht

LG