schmerzen in linker brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dani-n 08.10.10 - 09:15 Uhr

morgen an alle,

seit gestern habe ich schmerzen in der linken brust, wenn mein kleiner trinkt, ansonsten tut nix weh. der schmrz ist in brustwarzennähe. die brust ist auch immer praller als die rechte.

habt ihr tipps für mich, ie das wieder weggeht?

#danke

dani-n

Beitrag von kris0712 08.10.10 - 09:17 Uhr

Hallo,

kann vielleicht der anfang eines Milchstaus sein, von daher würde ich kühlen und vor dem Anlegen wärmen. Ich hatte das auch schon und bei mir hat es sehr gut geholfen.

LG Kris

Beitrag von dani-n 08.10.10 - 09:19 Uhr

ok probier ich mal aus

ich hatte vor 4 wochen mal einen in der brust, fühlte sich nur anders an.

ist das normal, das man den so oft hat? also üblich, daser mehrmals auftritt? wie kann ch vorbeugen? (ich pumpe nicht ab, klappte bisher auch immer gut ohne)

Beitrag von kris0712 08.10.10 - 09:25 Uhr

Eigentlich hat man bei einem Milchstau nen harten Knubbel und die Brust ist an der Stelle gerötet. Ich hatte das alles nicht, sondern nur schmerzen beim Anlegen. Meine Hebamme sagte es könnte nen Milchstau oder nen verstopfter Milchkanal sein. Aber egal was, das Kühlen hilft bei beiden.

Leider kann so ein Milchstau öfter auftreten. Man sagt, dass das Kind die Brust nicht richtig leer trinkt. Dazu kann ich nicht viel sagen, weil ich selber noch keinen richtigen hatte, obwohl meine Tochter nicht oft die Brust wirklich leer trinkt. Ich kühle und wärme jedoch sofort, wenn leichte schmerzen auftreten.

Gute Besserung