Nase zu was Hilft?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pabea16 08.10.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

die Kleine hat Schnupfen. Ich spühl mit Kochsalzlösung, aber was kann ich noch tun? Die Nase geht öfter zu und das macht die Kleine voll fertig.

Hat jemand noch einen Tipp???

Danke

Beitrag von katrin.-s 08.10.10 - 10:12 Uhr

Hi, wenn du mumi hast, nimm die. hilft besser. ansonsten hoch lagen mit festen kissen oder stillkissen oder so. oder tragen im tragetuch oder einer trage, da läuft dann der schnodder beser ab. meine maus hat auch gerade schnupfen...#schmoll gute besserung.
lg katrin

Beitrag von ephyriel 08.10.10 - 10:18 Uhr

Hallo Pabea,

bei Madlen habe ich ausschließlich Kochsalzlösung genommen (schon als sie noch Säugling war. Sie ist ein Winterkind und die Heizungsluft hat ihr die Nase verstopft). Eine halbe Pipette in jedes Nasenloch. Bei jedem Wickeln und auch zwischendurch wenn es ganz schlimm war.
So werden der Schleim und die Keime ausgespühlt und die Bakterien haben keine Möglichkeit sich weiter zu vermehren. Entweder schlucken die Mäuse es oder sie nießen es raus. Beides ist völlig in Ordnung!
Du kannst die Kochsalzlösung selber machen:

1 Liter Wasser + einen flachen Teelöffel Salz

Ich habe so bei Madlen zwei wirklich hartnäckige Schnupfen mit Verschleimung weg bekommen.

Dazu muss ich sagen das Madlen sich die Nasenspülung immer ganz toll gefallen lässt. Das macht es natürlich einfacher. Wenn ein Baby sich da ganz arg wehrt weiss ich nicht ob es so sinnvoll ist....

Sonst gibt es noch Nasentropfen von Otriven für Säuglinge. Ich halte da aber lieber Abstand.

LG
Billa

Beitrag von valetta73 08.10.10 - 10:21 Uhr

Hallo,

meine Tochter, 13 Wochen, hat auch gerade Schnupfen. Und ich gebe ihr neben der Kochsalzlösung noch

Engelswurzbalsam

Den schmiert man aussen auf die Nasenflügel und soll auch die Nase freimachen. Ich finde, es wirkt.

Grüsse Valetta

Beitrag von kati24la 08.10.10 - 13:09 Uhr

Hallo!

Neben den schon beschriebenen Sachen, kannst du auch frisch aufgeschnittene Zwiebeln um das Bettchen rum legen.
Zwiebel wirkt nicht nur abschwellend sondern auch entzüdungshemmend.
Man muss den Geruch halt "mögen" bzw. überriechen!!!
Und dann gibts da noch dieses Homöophatische Zeug für die Nase, das nennt sich Euphorbium.

Ansonsten Nasentropfen und dauernd absaugen, denn das Zeug muss ja raus, je schneller desto besser. Kann sonst zu Augenentzündungen, Bronchitis etc. führen.

LG Kati
mit Maxim, der auch grad Schnupfen hat