Qualmende Nachbarin schwanger

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von annibremen 08.10.10 - 10:12 Uhr

Huhu,

gestern hab ich erfahren, dass meine Nachbarin schwanger ist. Die qualmt mindestens eine halbe Schachtel Zigaretten am Tag, auch jetzt noch, und während der Planungsphase war die jedes Wochenende freitags und samstags Party machen mit jeder Menge Alkohol.

Also manchmal ist das Leben doch ungerecht ... zum einen für diejenigen von uns, die auf ihre Gesundheit achten, damit das mit der Empfängnis klappt und zum anderen für das Baby, das in ihrem Bauch ist und die ganze Zeit mitraucht.

Hab sie gestern gefragt, ob sie jetzt aufhört, da meinte sie, sie würde auf ca. 5 Kippen pro Tag reduzieren, aber nur weil sie schwanger sei, müsse sie ja nicht das Rauchen aufgeben.

Und jetzt kommt ihr ...

LG Anni

Beitrag von kann-nicht-sein 08.10.10 - 10:14 Uhr

Dein Neid ist ja Widerlich#augen

Beitrag von ceres86 08.10.10 - 10:20 Uhr

Ist das dein ernst?:-(

Ich kann das gut verstehen. Kann mir das auch immer nicht mit ansehen....
Wieso kann man denn keine Verantwortung für sein Kind übernehmen? und dann immer noch diese Sprüche..."bei meiner ersten Schwangerschaft ist da auch nichts passiert" usw.#klatsch
Für Frauen, die sich echte Gedanken machen doch echt ein Schlag ins Gesicht!

Beitrag von schlumpfine2304 08.10.10 - 10:21 Uhr

hi

ich glaub schon, dass es ihr ernst ist.
das leben der qualmenden nachbarin geht sie und auch uns überhaupt nichts an.

lg a.

Beitrag von ceres86 08.10.10 - 10:29 Uhr

Das gebe ich dir Recht, man muss (und kann) sich nicht überall einmischen. Aber den Kommentar finde ich trotzdem unangebracht. Ich denke nicht, dass sie "neidisch" auf ihre Nachbarin ist. Wäre ich auch nicht. Dann brauche ich lieber länger, um schwanger zu werden und bringe dafür mein Kind nicht in Gefahr.

Beitrag von wartemama 08.10.10 - 10:31 Uhr

Bist Du etwa auch eine rauchende Schwangere? Und eine uralte noch dazu! Lustig! #rofl

Beitrag von wartemama 08.10.10 - 10:18 Uhr

Hallo Anni,

ziemlich verantwortungslos von Deiner Nachbarin..... mich würde mal ihr Alter interessieren - wenn das auch nicht zwingend was damit zu tun haben muß.

Das arme Kind - wenn Deine Nachbarin sich jetzt schon so verantwortungslos zeigt, wird es sicherlich auch nicht besser, wenn das Krümelchen erst einmal da ist.

Rauchen und Trinken in der Schwangerschaft? Ein klares: NEIN!!

LG Birgit #winke

Beitrag von dragonsoul 08.10.10 - 10:18 Uhr

Also das finde ich nich gut.....ich meine bin auch Raucherin aber als ich damals erfahren habe das ich SS bin hab ich damit aufgehört zwar nicht von heut auf morgen aber innerhalb von einer Woche...mein FA hat gesagt das sei besser stark reduzieren bis zum AUfhören als sofort aufzuhören denn das iss dann auch nich gut fürs Kind...war damals in der 7 SSW als ich es erfahren habe da es nich geplant war....

So und nun sind wir im 1.ÜZ und ich bin von reichlich Zigaretten am Tag auf eine runter und hoffe das ich die eine bald los werde.....

Iss ja schöießlich fürs Ungeborene Wesen am Besten......hab in eine Doku jetzt letzten Dienstag gesehen da war eine auch schon kurz vorm ENtbinden und sie hat noch 19 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kippen geraucht....Finde ich unvorstellbar....

Beitrag von schlumpfine2304 08.10.10 - 10:20 Uhr

hi

mich interessiert das nicht.

jede mutter muss für sich selber wissen, wie sie mit sich, ihrem körper und ihren kindern umgeht. es geht außenstehende einen feuchten dreck an.

lg a.

Beitrag von dragonsoul 08.10.10 - 10:24 Uhr

wenns aber das wohl des Kindes schadet sollte es eigentlich nich jeden egal sein....das würde ja heißen wenn eine Mutter ihr Kind vernachlässigt oder vllt sogar mißhandelt soll man sich nich einmischen????????Na arme Kinder dieser Welt....

Beitrag von marie-chen2 08.10.10 - 10:27 Uhr

Ich muß schlumpfine recht geben. Ich finde es unnötig sich über sowas aufzuregen. Jeder muß selbst wissen was er macht! Ich finds auch schrecklich immer diese Themen warum man raucht wenn man SS ist oder werden will.

Laßt es doch einfach mal bleiben und postet eure Fragen über den Kiwu, denn dies ist kein Forum um solche Themen zu diskutieren!

Beitrag von annibremen 08.10.10 - 10:45 Uhr

Ist unangenehm, wenn man auf Dinge angesprochen wird, von denen man eigentlich weiß, dass man sie lassen sollte, weil sie scheiße sind, nech? ;-)

Beitrag von marie-chen2 08.10.10 - 10:52 Uhr

Du, ich fühl mich nicht angesprochen falls du das meinst. Klar ist rauchen in der SS scheiße, aber das Thema ist HIER fehl am Platz! Verstehst du?
Es ist einfach zum kotzen das hier immer wieder solche Sachen diskutiert werden müssen #nanana

Beitrag von annibremen 08.10.10 - 10:54 Uhr

Also da ich bei der Threaderöffnung auf Frauen Bezug genommen habe, die gern schwanger werden möchten, denke ich schon, dass das was mit dem Kinderwunsch zu tun hat.

Ich frag dich ja auch nicht, was du als Schwangere in diesem Forum zu suchen hast, oder? ;-)

Beitrag von marie-chen2 08.10.10 - 11:00 Uhr

Was bitte hat rauchen mit Kiwu zu tun? Kann doch jeder leben wie er will! Du fragst doch auch keinen wie du leben sollst.
Ich hab dich nicht gefragt was DU hier zu suchen hast, sondern das Thema! Du hast da wohl was missvertanden! Übrigens als Schwangere bin ich hier um denen Rat zu geben die es gerne noch werden möchten!!!

Beitrag von annibremen 08.10.10 - 11:03 Uhr

Naja, das ist ja grundsätzlich lobenswert, ich hoffe nur, du rätst den Leuten nicht so einen Schwachsinn wie "Hört nicht auf andere, macht was ihr wollt", wenn es darum geht, dass die Gesundheit des Kindes durch das Verhalten der Mutter beeinträchtigt werden könnte.

Es gibt Leute, die nachts nicht mehr schlafen könnten, wenn sie so einen Ratschlag erteilt hätten. Aber auch hier ist jeder anders ...

Beitrag von marie-chen2 08.10.10 - 11:08 Uhr

Sorry, meine Ratschläge beziehen sich aufs ss werden! Und nicht darauf ob man rauchen soll!

Beitrag von wartemama 08.10.10 - 10:58 Uhr

Wenn es darum geht, bist DU hier auch fehl am Platz.

Dies ist nämlich das KiWu-Forum und wenn ich in Deine VK schaue, gehörst Du ins SS-Forum. Verstehst Du?

Bleibe doch im SS-Forum; dann fühlst Du Dich vielleicht nicht mehr angekotzt?

Beitrag von marie-chen2 08.10.10 - 11:04 Uhr

LIebe wartemama, ich als schwangere hier hab dir schon öfter auf Fragen geantwortet. Ihr seid doch froh wenn hier schwangere sind und euch mitteilen wie es bei uns war, mit Anzeichen-SST und etc.

Find ich echt unverschämt von dir zu sagen ich soll ins ss-forum gehn!

Warum wird hier dann immer wieder gefragt ab wann man z.B. getestet hat oder Anzeichen hatte? Das kann euch doch nur eine schwangere beantworten!!!

Beitrag von christine-2102 08.10.10 - 11:15 Uhr

Falsch, das können auch die beantworten, die bereits schon schwanger waren und nun erneuten Kinderwunsch haben.

LG

Beitrag von wartemama 08.10.10 - 11:19 Uhr

Die Fragen, die ich seit meiner Anwesenheit bei urbia gestellt habe, kann ich an einer Hand abzählen. Ich denke, es waren ein oder zwei. Die Wahrscheinlichkeit, daß Du mir geholfen hast, ist also relativ unwahrscheinlich.

Ich finde es im übrigen überhaupt nicht schlimm, wenn sich im KiWu-Forum auch Schwangere "herumtreiben" und Ratschläge erteilen. Ich kann nur nicht verstehen, warum Du wegen des Beitrages der TE so ein Fass aufmachst und meinst, er wäre hier fehl am Platz?

Denn wenn der Beitrag der TE hier wirklich fehl am Platz wäre, so möchte ich das von Dir auch behaupten.

Übrigens üben hier viele von uns im KiWu-Forum schon für ihr zweites/drittes/viertes Kind.... Fragen nach SS-Anzeichen u.ä. können also nicht ausschließlich von Frauen beanwortet werden, die gerade schwanger sind - nein, auch Frauen, die schon einmal schwanger waren, können solche Fragen beantworten.

Ich frage mich allen Ernstes, ob Du eine rauchende Schwangere bist? Denn anders kann ich mir Deine Reaktion hier nicht erklären.

In diesem Sinne: Alles Gute für Deine Schwangerschaft! Ich ziehe mich aus dieser Diskussion zurück, weil ich eine schwangere Frau nicht unnötig aufregen möchte.

Beitrag von kumuzo 08.10.10 - 10:25 Uhr

schlimm ist sowas!!!!

war mit meiner kleinen ja 3 monate auf der neugeborenen-intensiv und hab da so viele babies von raucher-mamas gesehen, die erstmal nach der geburt nen kalten entzug machen mussten.
und das ist nicht schön! die schreien, haben schmerzen, anpassungsschwierigkeiten,... und da gibt´s dann tatsächlich mütter, die noch mit den ärzten diskutieren, dass sie dann lieber nicht stillen wollen, als das rauchen aufgeben (würde den kindern sonst zusätzlich schaden!).

und dass solche mädels ohne großes trara schwanger werden beweist meiner meinung nach nur, dass viel auch kopfsache ist! sie macht sich sicher nicht so verrückt, oder sich überhaupt gedanken!

tja, kann man nur für ihr baby hoffen, dass alles gut geht und es dann keinen allzu schweren start hat!

aber glaub mir, auf so jemand brauchst du nicht neidisch sein, die wird noch genug zu hören und probleme bekommen. dann lieber etwas länger warten, aber ein gesundes und glückliches kind!!!

SO! wort zum sonntag beendet!
;-)

Beitrag von annibremen 08.10.10 - 10:30 Uhr

Nö, ich bin auch nicht neidisch - bin eh erst im ersten ÜZ und ob wir jetzt ein Baby bekommen oder erst in einem Jahr, ist relativ egal ;-)

Mir tun nur die vielen anderen Frauen leid, die schon seit Jahren versuchen, ein Baby zu bekommen - ich glaube, wenn ich in deren Lage wäre, würde mich so ein Verhalten erst recht ärgern. Naja ...

Beitrag von annibremen 08.10.10 - 10:27 Uhr

Ich lege mal ne Schweigeminute für die armen kleinen Kinder ein, deren Mütter entweder zu blöd oder aus anderen Gründen nicht in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen für ihre Sprösslinge.

Habe schon mal an anderer Stelle an die Vernunft derjenigen appelliert, die nicht begreifen können oder wollen, dass die Babys nicht selbst entscheiden können, ob sie durch Alkohol oder Zigaretten geschädigt werden und dass man deshalb vielleicht mal verzichten sollte auf diese Genussmittel ...

Bitte überlegt es euch wenigstens. Es ist erwiesen, dass das nicht gut fürs Kind ist.

Beitrag von nuckenack 08.10.10 - 11:08 Uhr

vielleicht solltest du dir auch ab und zu mehr Spass gönnen, dann klappts vielleicht schneller!

Mein Gott ist doch nicht dein Problem sowas...

  • 1
  • 2