Muss mal was schreiben...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanni2007 08.10.10 - 10:15 Uhr

Hallo

Bin jetzt so Anfang 5.Woche.Hatte im Dez 09 und im April diesen Jahres eine FG.Immer so leichte SB gleich nach dem pos.Test.
Nun ist mein Test schon 5 Tage her und der Arzt hat mir auch am Montag gleich BLut abgenommen zwecks HCG Bestimmung.
Er war noch etwas niedrig aber er sagte es ist moch ganz frisch ES+12/13.
Und nun hatte ich heute morgen leichte SB.
Ich bin voller Panik gewesen.
Sollte es das schon wieder gewesen sein???
Der Arzt machte US und sah keine weiter Blutung..nichts halt.
Er sagte es ist alles noch drin.schleimhaut alles wunderbar.
Ich fragte,ob es irgendwelche Medikamente gibt und er gab mir Utrogest mit.Soll ich abends 2 Stück vaginal nehmen.
Ich habe auch immer noch das ziehen im Unterleib/Leisten wie vor zwei Wochen.Es kommt und geht.Ziehen in der Brust ist seit zwei Tagen hinzugekommen,Müdigkeit.
Seit heute Morgen hatte ich dann keine SB mehr.

Kann ich noch hoffen????

Vielen Dank fürs lesen..


Lg.Miri

Beitrag von nanunana79 08.10.10 - 10:18 Uhr

Hallo Miri,

natürlich kannst du noch hoffen. SB sind in der Frühschwangerschaft nicht ungewöhnlich und müssen nicht auf ein FG hindeuten.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das alles gut geht.

LG

Beitrag von pabea16 08.10.10 - 10:22 Uhr

Hallo,

Klar kannst du noch hoffen. Mit deinem Bauchzwerg ist alles in Ordnung!

Das Ziehen können auch die Mutterbänder sein die sich anfangen zu dehnen und die restlichen Syntome sind doch ganz klare Anzeichen einer Schwangerschaft.

Mach dich nicht verrückt, ich weis leichter gesagt als getan, aber das Kleine merkt das. Am besten viel schonen in den ersten Wochen und bald kommt ein tolles Bild vom Bauchzwerg beim Arzt dazu #pro

Liebe Grüße und immer positiv Denken

Beitrag von dresdnerin86 08.10.10 - 10:23 Uhr

Hallo,
ich würde die Hoffnung nicht aufgeben ;-) Führst du ein Zyklusblatt? Wenn nämlich deine Regel (bzw. SB vor der Regel) schon so früh nach dem ES anfängt, dann würde ich beim Arzt mal einen Hormoncheck machen lassen. Oder hat dein Arzt das schonmal vorgschlagen? Ich tippe da eher auf Gelbkörperschwäche. Bedeutet das deine Gebärmutterschleimheit schon recht früh abgestoßen wird bevor sich eine befruchtete Eizelle richtig einnisten kann. Mönchspfeffer soll bei einigen Frauen mit GKS auch schon reichen.

Viel Erfolg,
Gwen

Beitrag von star-gazer 08.10.10 - 10:25 Uhr

JA! Immer positiv bleiben. Jede SS ist ander, jedes Krümelchen ist anders .... das muss noch nix heißen! Du hast noch alle Chancen, so wie alle hier von uns auch!!

Drück Dir die Daumen!! #pro

Beitrag von chez11 08.10.10 - 10:42 Uhr

huhu

ich hatte die ersten 12 ssw sogar regelstarke helle blutungen#schock

viel glück#klee

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 22 ssw#verliebt

Beitrag von crumblemonster 08.10.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

Kopf hoch......

Ich bin insgesamt das 7. Mal schwanger und kann Deine Angst schon verstehen. Aber ich kann Dir berichten, daß ich bei meinem Kleinen bis zur 22.SSW immer wieder Blutungen (anfangs häufiger und 'richtige' Blutungen - also frisches, helles Blut und auch mehr, später eher Schmierblutungen) und auch jetzt bei Nr. 3 immer wieder Blutungen (das letzte Mal in der 18.SSW - hier eher Schmierblutungen, aber recht häufig und stärker) hatte.

Jetzt bei Nr. 3 hatte ich auch Utrogest - nimm es so, wie der Arzt es gesagt hat.

Alles Gute.

Beitrag von palomita 08.10.10 - 10:50 Uhr

Hallo,
ich hatte bei beiden SS Schmierblutungen. Bei der ersten ging alles gut (hab nie Utrogest genommen), bei der zweiten SS war es ein Zeichen für die Fehlgeburt. ABER: Meine Ärztin sagte, dass Blutungen während der SS ganz normal sind, 6 von 10 Blutungen sind auch völlig unproblematisch. Kopf hoch, diesmal wirst du bestimmt mit einem Kind belohnt.
LG, palo (die endlich auch wieder ins SS-Forum will!!!)

Beitrag von nessa79 08.10.10 - 10:50 Uhr

Ja du kannst noch hoffen #liebdrueck
Ich hatte auch Anfang des Jahres zwei frühe Abgänge (immer kurz nach dem postiven Test Schmierblutung und dann richtige Blutung).

In dieser Schwangerschaft habe ich kurz nach Nmt wieder Schmierblutungen und sogar eine leichte Blutung gehabt. Hab gar nicht damit gerechnet schwanger zu sein, aber die Tempi blieb oben, was mich stutzig machte. So machte ich nach langem hin und her weil ich mich nicht getraut habe, eine Woche nach Nmt einen Test der positiv war. Dann kamen wieder Sb und ich bin einfach mal zum Arzt. Dort sah man eine kleine Fruchthöhle und es sah alles gut aus. Wegen der Sb sollte ich mir keine Sorgen machen, was natürlich gar nicht so leicht war. Aber tatsächlich, dieses Mal blieb der Krümel :-)
LG
Nessa (18. Ssw)

Beitrag von hanni2007 08.10.10 - 10:57 Uhr

Ich danke euch ganz dolle für die lieben Worte und den Trost.
Ich habe grad mit meiner Hebamme telefoniert undsie hat auch gesagt das das ganz normal sein kann.Ich solle mir nicht zu viele Sorgen machen und die Hoffnung noch lange nicht aufgeben.
Und sie sagte noch voll lustig:

"Ich sollte mit meinem Mann die nächsten drei Monate auf jeden Fall vieeellll Fernsehen".

Ich werde mich jetzt viel schonen.Liege jetzt auch grad im Bett und mache weiter nichts.

Die Hausarbeit rennt ja nicht weg.

Lg.und danke nochmal

Miri