Thema Auto-könnte mich aufregen...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von chbifi 08.10.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

wir haben uns letztes Jahr im November ein Auto gekauft.Da wir sonst in unseren alten Wagen soviel reinstecken müssten haben wir uns für ein neues Auto entschieden.

Jetzt waren wir im Urlaub und sind wieder Zuhause seit Samstag,mein Mann wunderte sich das er so nasse Schuhe und Socken hatte.Um es kurz zu machen,im Fußraum auf beiden Seiten alles nass bis unter der Matte.

Autohaus angerufen,sagt uns gerad das es nicht in der Garantie mit drin ist.....BITTE?!Das soll wohl ein Witz sein,kaufen uns ein Auto damit wir in den alten nicht soviel reinstecken müssen und jetzt das gleiche mit dem.Vor dem Urlaub hieß es schon das die Bremsen neu gemacht werden müssen,hätten wir auch unser anderes Auto behalten können.

Sorry,mußte das jetzt los werden,wir schwimmen nämlich nicht gerad in Geld und müssen auch gucken das wir zurecht kommen und dann sowas...

Gruß Sandra

Beitrag von tanteelli 08.10.10 - 11:38 Uhr

Hey,

eurer Auto ist noch nicht mal ein Jahr und ihr musstest schon die Bremsen neu machen? Wie viel seid ihr denn gefahren in dem Jahr?

Und woher kam jetzt die Feuchtigkeit im Auto? Das muss doch irgendein Mangel am Auto sein und würde somit noch unter Garantie fallen. So denk ich mir das jedenfalls.

LG

PS: Kann aber mitfühlen, haben auch grad Ärger mit unserem relativ neuen Auto bzw. der Werkstatt.

Beitrag von demy 08.10.10 - 11:40 Uhr

Hm,
verstehe ich nicht so ganz.

Ihr kauft euch einen Neuwagen und da ist eine Undichtigkeit nicht von der 2 jährigen Neuwagen Garantie abgedeckt?
Das kann ich so nicht glauben, bei meinen Neuwagen wurde bisher jeder "Furz" gemacht in den ersten 2 Jahren.

Wieso braucht ein Neuwagen denn schon neue Bremsen.

Was habt ihr damit gemacht? #kratz

Gruß
Demy

Beitrag von ina_bunny 08.10.10 - 11:41 Uhr

Bremsen neu bei einem Neuwagen??? Niemals.

Darf ich raten? Ihr habt einen KIA.

LG Ina

Beitrag von sabrinchen22 08.10.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

das mit dem Nasse im Fußraum hatten wir auch grad. Das ist die Klimaanlage, dürfte bei einem Neuwagen eigentlich nicht sein.
Ist das Nasse so schmierig und vielleicht rot?

LG Sabrinchen

Beitrag von netthex 08.10.10 - 12:23 Uhr

entschuldige bitte ,
was ist das für ein Autohaus ???

aber nasse Füsse kann von der Klimaanlage sein

wenn die nicht richtig abläuft , läuft sie im Fussraum über
und dann hste nasse Füsse

haben eigentlich nur ältere Modelle

ist das ein Neuwagen oder neu gebrauchter Wagen ???

Beitrag von miau2 08.10.10 - 12:50 Uhr

Hi,
wenn es ein Neuwagen war, habt ihr zwei Jahre Garantie. Wenn es ein gebrauchter vom Händler war ein Jahr.

Vielleicht wollte Euch der typ am Telefon einfach abwimmeln, nach dem Motto: mal gucken, ob sie es glauben...

"Bremsen neu machen" - wenn das bedeutet, die Bremsbeläge auszutauschen würde ich mal relativieren. Wie lange die halten hängt nicht wirklich davon ab, wie viele Monate die drauf sind (im Normalfall), sondern wie viel und wie man fährt.

Die Bremsbeläge an meinem Auto waren runter, als das Auto drei Jahre alt war und gute 40.000 auf dem Tacho hatte. Wer das in einem Jahr fährt - der muss halt entsprechend öfter die Beläge erneuern...und wer wie die *piep* fährt, die das Auto, das meine Mutter gebraucht gekauft hat (Jahreswagen...) vorher gefahren hat - der muss die Beläge jährlich wechseln #schock. An den km lag es da jedenfalls nicht...

Ist halt die Frage, was du unter "Bremsen neu machen" verstehst ;-).

Was habt ihr denn für ein Auto?

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von chbifi 08.10.10 - 15:29 Uhr

Hallo nochmal,

also erstmal,wir haben einen Audi A3.Wie gesagt,letztes Jahr im November gekauft,nicht als Neuwagen sondern gebraucht.Wenn ich es richtig in erinnerung habe war er da ca 4 Jahre alt.Also auch noch nicht zu alt.

Mein Mann muß jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit sind so ca 15km.Sonst fahren wir nicht soviel da wir mitten in der Stadt wohnen.Höchstens mal einkaufen und jetzt das erste mal eine lange Strecke(Italien) in den Urlaub.

Ich finde es nur echt ein Witz das wir jetzt komplett alles zahlen sollen da es mit der Nässe nicht in der Garantie mit drin ist.Was bitte schön ist dann in der Garantie mit drin?!

Gruß Sandra

Beitrag von wasteline 08.10.10 - 20:31 Uhr

Dass es ein gebrauchter Wagen ist, hättest Du auch gleich schreiben können.

Auf Gebrauchtwagen hat man keine Garantie, sondern eine Gewährleistung
http://www.123recht.net/article.asp?a=67181&ccheck=1

Wenn man eine einjährige Garantie auf Gebrauchtwagen möchte, dann muss man dafür gesondert zahlen.

Beitrag von sternschnuppe215 08.10.10 - 16:48 Uhr

ab zum Anwalt!!

Garantie und Gewährleistungsanspruch

:-p

Beitrag von connykati 08.10.10 - 19:28 Uhr

Hallo,

das ist natürlich sehr ärgerlich.

Wende dich am besten mal über VK an den User "vwpassat".
Er hat wirklich Ahnung von Autos und soweit ich mich erinnere, ist er selber ein Händler und weiß wirklich auch rechtlich Bescheid auf diesem Gebiet.

Viele liebe Grüße,
Conny

Beitrag von chbifi 08.10.10 - 19:36 Uhr

Hallo Conny,

finde unter der Mitgliedersuche kein ,,vwpassat,,.Wird der vielleicht anders geschrieben oder so?Würde mir echt weiterhelfen.

Danke schonmal.

Gruß Sandra

Beitrag von connykati 08.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

sorry, ich meinte diesen User, aber er wird OHNE die Anführungsstriche geschrieben, also einfach vwpassat ;-)

Viele liebe Grüße,
Conny