Trinkrythmus Stillkind vs Flaschenkind

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jenjo 08.10.10 - 11:43 Uhr

Ich habe mal eine Frage: Stellt sich bei einem Flaschenkind schneller ein regelmäßiger Rythmus ein, als bei Stillkindern?

Ich selber Stille voll meinen 11 Wochen alten Sohn. Ich dachte immer, wir hätten schon einen Rythmus von 3 Stunden tagsüber, dann waren es 2,5-3,5.... also immer wieder etwas anders. Seit einigen Tagen sind es lediglich nur noch 2 Stunden, morgens und abends auch mal 1,5 Stunden (nachts schläft er durch).......

Ich denke alles völlig normal, oder??

Bei mir im Umfeld sind alles Flaschenkinder, die eigentlich von Anfang an einen Rythmus von ca 3 Stunden hatten... ist das normal?
Die verstehen nicht, warum es bei mir so unterschiedlich ist und ich alles nach dem Stillen richte und halt einfach manchmal nicht weiß, wann er wieder hunger hat....

LG Jennifer

Beitrag von kati24la 08.10.10 - 12:48 Uhr

Hallo!

Natürlich hat auch ein Flaschenkind ein Rythmus, ganz grob.

Aber auch ein Flaschenkind (also meiner halt) wird nach Bedarf gefüttert. Ich kann doch nicht mein Kind hungern lassen, nur weil jetzt grad noch nicht die Zeit dafür ist.

Meiner hat auch mal Phasen, da braucht er 5-6 Stunden nix (tagsüber) Nachts schläft er durch und manchmal trinkt er im Stundenrythmus.

LG Kati, deren Sohn auch 11 Wochen ist.

Beitrag von jenjo 08.10.10 - 13:13 Uhr

Ich meinte ja nicht, das ein Flaschenkind keinen Rythmus hat... im gegenteil, alle Flaschenkinder die ich im Umfeld kenne haben sofort einen gehabt von 3-4 Stunden.... und die verstehen halt nicht, warum das bei mir so unterschiedlich ist und es kamen auch mal so Sprüche wie "Dann gib ihm doch mal ne Flasche" (damit er wohl länger satt ist/sein soll)

... nur ich als Stillmama habe irgendwie gar keinen.. und wenn ich denke wir haben einen, ändert der sich wieder....zur zeit im 2-stunden takt tagsüber...

Aber so sind unsere Mäuse wohl :-)

Beitrag von kati24la 08.10.10 - 13:32 Uhr

Wie schon geschrieben bei mir gabs auch keinen perfekten rythmus.

Beim großen damals wars auch nicht anders.

#winke

Beitrag von lucaundhartmut 08.10.10 - 14:26 Uhr

Hi Jennifer,

sowohl Brustkinder, als auch per Säuglingsmilch Ernährte sollten und dürfen nach ihrem Bedarf gefüttert werden.

Man kann nicht pauschal sagen, ob und wer wann einen Rhythmus hat.

Es ist i. d. R. völlig normal, dass Kinder ihren Rhythmus im Laufe der Zeit ändern.


LG
Steffi

Beitrag von kathrincat 08.10.10 - 16:54 Uhr

von 1 - 5-6-7-... stunden gibt es alles, so wie die kleinen hunger haben, es ist alles normal, unterschiede zwischen stillen und flasche gibt es da auch nicht