hundi hat anscheinen randaliert

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von dragoness83 08.10.10 - 11:48 Uhr

hallo ich hab gersten unseren 15 wochen alten welpen alleine lassen müssen da ich sie ja leider nicht mit zum arzt nehmen kann. eigendlich kennt sie das auch das sie mal für 1-2stunden alleine ist und eigendlich pienst sie dann auch nur kur und geht dann ins körbchen schlafen. gestern scheint sie aber so einen rabatz gemacht zu haben das eine nachbarin (eine ganz miese zicke die der meinung ist man sollte 7 und 2 jährige kinder gefälligst ruhig halten um 11 uhr vormittags in den ferien zurnot mit knebel) das ordnungsamt angerufen hat und erzählt der hund würde den ganze tag schon jaulen und bellen ( kann garnicht sein war ja erst ne stunde weg) , der gute mann hat dann meinen mann angerufen ( wir kennen den ). meint ihr ich muss dajetzt damit rechnen das da noch was nachkommt?

die trulla da unten ist mir im grunde schnurz wir ziehen eh in einer woche aus aber unnötig ärger mit dem amt brauch ich dann halt auch nicht .

lg drago

Beitrag von michi0512 08.10.10 - 12:52 Uhr

Naja, 1-2 Stunden sind schon extrem lange für so einen kleinen Welpen. Man sollte die Hunde in dem Alter noch gar nicht alleine lassen.

Ich glaube zwar nicht dass noch was nachkommt - aber ich würde mir eine Alternative zum Alleinlassen suchen.

Beitrag von d4rk_elf 08.10.10 - 13:01 Uhr

Hi,

das mit der Nachbarin ist natürlich super blöde.
Aber bei einem 15 Wochen alten Welpen muss man eigentlich davon ausgehen das der auch mal randaliert wenn er so lange alleine gelassen wird!
Und ich kann mir vorstellen das sich die Nachbarn davon extrem gestört fühlen. Und einen Hund der ne Stunde lang durchbellt oder jault muss sich nun mal keiner gefallen lassen. So ärgerlich das für euch ist!
Ist dann halt sch.... wenn man solche Nachbarn hat!

Aber ich denke nicht das ihr jetzt Probleme mit dem Amt bekommen werdet. Euer Hund ja nur mal Krach gemacht und das kommt mal vor.
Wenn da jetzt jeden zweiten Tag Anrufe eingehen bei denen, wegen eurem Hund, würde das anders aussehen.
Ich würde mir das jetzt absolut keine Gedanken drüber machen.

LG
d4rk_elf

Beitrag von dragoness83 08.10.10 - 13:16 Uhr

hi danke für die antworten normalerweise lass ich sie auch nicht allein nur zum arzt da kann sie halt nicht mit und leider hab ich hier keinen der auf sie hätte aufpassen können .aber wir ziehen eh ineinerwoche in unser aus da werden wir unsdqann was einfallen lassen

Beitrag von sannymaeusl 10.10.10 - 01:18 Uhr

Huhu,

da ich selbst einen Hund habe und der auch mal gelegentlich bellt, habe ich mich da schlau gemacht.

Hier findest du eine Zusammenfassung der wichtigsten Urteile und "Bestimmungen" zum Thema Lärmbelästigung durch Hundegebell:

http://www.urteile-mietrecht.net/Hundegebell.html


Mach dir keine Gedanken, falls was kommt, kannst du Widerspruch einlegen und zB oben aufgeführte Gerichturteile mit angeben. Ist zwar nicht sehr fein mit der Tür ins Haus zu fallen, aber manche wollen es nicht anders.

LG Sanny