Affäre - Fragen an die Frauen mit Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Affärejao.nein 08.10.10 - 12:21 Uhr

Meine Frage richtet sich an die Frauen, die eine Affäre haben...

die evtl. selbst verheiratet sind, evtl. Kinder haben...

Warum habt ihr eine Affäre?

Wie kam es dazu?

Ist es rein sexuelle Befriedigung und ihr trefft euch nur für den Sex?

Oder ist liegt es auch an dem menschlichen Kontakt?

Unternehmt ihr mehr zusammen?

Habt ihr tiefere Gefühle für denjenigen?


---------------------------------

Ich könnte eine Affäre haben und gestehe nicht abgeneigt zu sein...

Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten wie es bei ihm läuft?


Bitte keine Vorwürfe oder Verurteilungen.
Wer für oder gegen eine Affäre ist, ist schließl. nicht meine Frage.

Beitrag von ich habe sowas 08.10.10 - 12:29 Uhr

Hallo,

ich lebe in einer festen Beziehung und habe eine Affäre. Diese läuft allerdings bisher hauptsächlich per Mail- und SMS-Kontakt ab. Ich kenne diesen Mann seit Jahren, habe mich vor Jahren in ihn verliebt. Leider ist nichts draus geworden. Ich habe ihn nie vergessen und nehme jetzt mit, was ich bekommen kann.

Mir gehts dabei ehrlich gesagt nicht um den Sex, obwohl dieser für meinen Affärenmann Hauptgrund Nr. 1 ist. Ich weiß das. Guten Sex kann ich auch mit meinem Mann haben bzw. habe ihn.

Bei mir ist es diese Sehnsucht nach ihm, die in all den Jahren nie ganz vergangen ist. Für mich ist jede Sekunde mit ihm kostbar. Da ist es mir fast gleichgültig, ob wir Sex haben oder nicht. Obwohl er mich auch körperlich extrem anzieht.

Ich habe gerade vor zwei Tagen hier im Forum dazu geschrieben.

Beitrag von Affärejao.nein 08.10.10 - 12:40 Uhr

Danke für deinen Beitrag - habe dein Posting verfolgt.

Momentan!!!
Fühle ich mich wie in dem Film "....und täglich grüsst das Murmeltier"

Ich kann die Gefühlslage gar nicht erklären,
keinem anderen und mir auch nicht.

Weiss auch selbst nicht, warum ich an "soetwas" denke


Beitrag von hab eine 08.10.10 - 12:48 Uhr

Ganz klar, du denkst an soetwas weil dir in deiner Beziehung was fehlt, sonst würdest du nie auf soetwas kommen.
Nur was dir fehlt das musst du dir selber eingestehen, hat bei mir auch verdammt lange gedauert bis ichs mir wirklich eingestanden habe.

Beitrag von hab eine 08.10.10 - 12:38 Uhr

Also, ich bin verheiratet und habe Kinder!
Warum ich eine Affäre habe? Wohl aus dem selben Grund wie fast alle anderen auch. Weil ich in meiner Ehe nicht die Erfüllung finde, rein sexuell gesehen natürlich.
Ich sags mal so, es hat sich einfach so ergeben, wir haben lange gechattet und irgendwann kam eins zum anderen.
Wir treffen uns alleine eigentlich nur zum Sex, wir sind allerdings auch befreundet und da sehen wir uns auch so ab und zu.
Und zu deiner letzten Frage: die tieferer Gefühle sind natürlich vorhanden, aber wir wissen beide daß das nicht sein darf und somit geben wir uns damit zufrieden was wir haben :-)

Beitrag von Affärejao.nein 08.10.10 - 12:42 Uhr

Danke Dir!


Das ich mich verlieben werde, denke ich eigentlich überhaupt nicht.
Das will ich auch nicht.

Ist es viell. die suche nach Abwechslung?
Keine Ahnung

Beitrag von hab eine 08.10.10 - 12:46 Uhr

Genau das dachte ich auch von Anfang an, das ich mich nie verlieben könnte. Aber ich würde auch jetzt nicht sagen das es LIEBE ist.
Es ist einfach rein sexuell gesehen einfach wunderbar und da gibts genauso eine Sehnsucht wie nach Liebe würd ich mal sagen.

Bei mir war es rein die Sehnsucht nach der Erfüllung beim Sex, die ich bei meinem Mann nie finden werde, weil er einfach total anders ist als meine Affäre und nur auf sich schaut beim Sex :-(

Beitrag von auchaffäre 08.10.10 - 12:55 Uhr

Hallo,

ich bin verheiratet und habe auch eine Affäre. Es ist nicht mit irgendjemanden, sondern mit meinem besten freund, den ich seit meinen teenagerjahren kenne.

Geplant war das natürlich nicht, es ist auf einmal passiert als wir mal wieder abends unterwegs waren#schein (wie schon zig male zuvor wo aber nie was gelaufen ist, das war für uns auch nie ein thema gewesen).

Mein bester freund war schon seit jeher einer der wichtigsten menschen in meinem leben, von daher hatte ich schon immer sehr tiefe gefühle für ihn (damals allerdings nur rein freundschaftlich). Warum es dazu gekommen ist, dass wir eine Affäre eingegangen sind, kann ich dir nicht genau sagen, ich nehme an dass mir in meiner Ehe irgendetwas fehlt, was mir vorher aber nie bewusst war. Mittlerweile glaube ich, dass ich mich auch in ihn verliebt habe, also rein nur Sex ist es bei uns nicht (reden konnten wir ja schon immer miteinander, jetzt ist eben noch das körperliche dazugekommen).

Wir unternehmen auch viel zusammen, gehen ins Kino, essen, abends aus etc (eigentlich genau das was wir früher auch immer taten, nur dass wir jetzt händchen halten, schmusen und eben #sex#schein). Vielleicht war ich auch schon immer in meinen besten freund verliebt, habe es aber nicht gemerkt bzw gecheckt.......

Wie es weitergehen soll, weiß ich nicht......irgendwann werd ich mich entscheiden müssen, doch bis dahin genieße ich diese wunderschöne Zeit#verliebt.

LG

Beitrag von nixraff 08.10.10 - 13:14 Uhr

#rofl Romeo und Julia #rofl

Wie es weiter gehen soll? #rofl

Beitrag von andie2409 08.10.10 - 13:00 Uhr

sorry ich kann Leute wie dich einfach nicht verstehen.
Beziehungsprobleme hin oder her, dann trenne dich lieber,
weißt du wie scheiße es ist, wenn man sowas als Partner mitbekommt.
Ich wünsche das keinem, ich habe es durch.
Kü warum man nicht in der Lage ist mit dem Partner zu sprechen....
heiraten, heiraten ist schnell gemacht, die Kunst liegt darin treu und glücklich miteinander zu sein.
ja ich weiß du willst dieses bla bla nicht, aber ich finde es schon ziemlich Rücksichtslos dem Partner gegenüber... Wenn ihr keinen Nenner findet, warum seit ihr dann noch zusammen. Kann man nicht wenigstens ehrlich miteinander umgehen.
Ich krieg das kotzen wenn ich sowas lese, du machst dir nen schönes Leben und wohlmöglich ist es eben dein Mann der nachher wenn es aus ist, dein schönes Leben finanzieren kann (unter Umständen), aber eben das ist es was mich daran am meisten ankotzt.
und natürlich die Kinder... Man setzt Kinder in die Welt und tut ihnen so etwas an, eine Partnerschaft ist ein geben und ein nehmen, wenns nicht klappt okay, aber das ist aller unterste Schublade
sorry

Beitrag von frieda05 08.10.10 - 13:09 Uhr

#rofl...
#aha

genau... - Du hast es erfasst.

Ihre Frage war nicht: "Was meint Ihr zu einer Affäre"

Sie fragte Frauen mit Erfahrungen. Nicht diejenigen, die auf der Schattenseite einer solchen Affäre standen und deren Meinung.


Glückwunsch: Thema verfehlt. Setzen. Sechs.


#rofl

GzG
Irmi
ich weiß, es geht Dir jetzt besser... - macht auch nicht wirklich was mal dran vorbei zu schrammen ;-)

Beitrag von andie2409 08.10.10 - 13:11 Uhr

wow,
wie armseelig ist das denn hier ? naja so macht man das heute, sucht sich nen reichen gutverdienen schnösel der auch etwas dafür getan hat, möglichst schnell heiraten u. kinder bekommen und auf seine kosten leben um damit ein gemütliches leben zu finanzieren mit einer person die man wirklich liebt... armes deutschland

Beitrag von frieda05 08.10.10 - 13:15 Uhr

sprichst Du jetzt mich persönlich an #kratz?

Dann würde ich mal sagen, auch hier Thema verfehlt ;-).

Ich habe seit 24 Jahren den gleichen armen Schlucker...#rofl

GzG
Irmi

Beitrag von weltfremd????? 08.10.10 - 13:18 Uhr

Schon mal davon gehört, daß es Frauen gibt, die arbeiten gehen, sich an der Finanzierung des gemeinsamen Lebens zur Hälfte beteiligen und die sich nach einer eventuellen Trennung ALLEINE finanzieren?

Ich nehme mal an, Du bist von einer Ex ganz fürchterlich ausgenommen worden, daß Du so extrem reagierst?

Pech gehabt, schau Dir Deine Partnerinnen in Zukunft genau an und checke ab, ob sie nur auf Deine Kohle aus sind oder ihren finanziellen Teil zum Leben beitragen.

Beitrag von gunillina 08.10.10 - 13:21 Uhr

Ja ne, is klar...

Beitrag von ttr 08.10.10 - 13:20 Uhr

gerad, wenn du sowas durch hast stellt sich mir die frage, warum du dann nicht drüber stehen kannst?
man lernt verzeihen und das das leben eben nicht ein schöner ponyhof ist.
diejenigen, die hier eine affäre haben, werden dafür schon ihre gründe haben. die wirst du nicht nachvollziehen können, denn menschen sind individuell.
solang es denen, die eine affäre eingehen, gut dabei geht und niemand darunter leidet, braucht auch keiner den ersten stein zu werfen.
und was ändert es deiner meinung nach, wenn man gleich den partner verlässt???
an der gesamtsituation sicherlich nichts. der verlassene wird genauso leiden, evtl. die kinder auch...nur alles wesentlich früher!
die seltensten beziehungen gehen in frieden und harmonie auseinander, da hier meist im unterhalt für den anderen genügend sprengstoff liegt, der jede einvernehmlichkeit im keim erstickt.
also ists doch folglich egal.
verstehe deine reaktion aufgrund meiner logik rein gar nicht.
achja: das gewissen bitte bei betreten der realität im spint am eingang einhängen.

Beitrag von ninnifee2000 08.10.10 - 13:40 Uhr

der verlassene wird genauso leiden, evtl. die kinder auch...nur alles wesentlich früher!

=> Was ist der Unterschied zwischen früher oder später??? Völliger Blödsinn!!!

Ponyhof ist schön... Darum geht es doch den Affärenweibern ... ums Reiten, um Anerkennung vom Deckhengst - alles, was sie von ihrer Milchkuh, die sie zu Hause melken nicht mehr bekommen. Aber wegen Haus, Geld, gesellschaftlichem Status wird weiter ordentlich gemelkt. Hauptsache "ICH".

Deine Logik verstehe ich nicht, wahrscheinlich, weil keine dahinter steckt.

Und der letzte Satz ist total armselig. Zum Glück haben wenige Menschen ein Gewissen. Ansonsten würden wir alle tot unter der Erde liegen.

Beitrag von Melkkuh???? 08.10.10 - 13:43 Uhr

Ich bin ein Affärenweib,wie Du so schön sagst.

Ich melke nicht. Verdiene mein Geld selbst. Finanziere mein Leben selbst. Mein Mann mußte noch nie für mich aufkommen und wird es auch nie müssen.

Bringt das jetzt Dein Weltbild über die Affärenweiber durcheinander?

Beitrag von ttr 08.10.10 - 13:51 Uhr

es heißt im übrigen: gemolken...
ich glaube, mit meiner sprache verhält es sich wie mit meiner logik.
ich denke, dass es auch genau der punkt ist, der uns unterscheidet.

Beitrag von Affärejao.nein 08.10.10 - 13:57 Uhr

Ich habe KEINE Beziehungsprobleme!

Ich möchte fast sagen, ich führe das perfekte Leben....

Deswegen kommt auch keine Trennung in betracht, denn.....


ob du es glaubst oder nicht - Ich liebe meinen Mann.

Beitrag von autsch 08.10.10 - 14:09 Uhr

Tut das weh was du hast?

Beitrag von medina26 08.10.10 - 15:00 Uhr

Vielleicht hätte dein Mann auch gerne eine Affäre, traut sich aber nicht weil er dich nicht verletzten will.

Dann sei wenigstens so fair und erzähle es ihm, damit er es dir gleichtun kann. #cool

Beitrag von Dummfug 08.10.10 - 15:45 Uhr

Vielleicht hat er auch eine Affäre und hält seinen Mund, um seine Frau nicht unnötig zu verletzen. Wäre doch auch eine Variante.

Vielleicht hat auch Dein Mann eine Affäre und Du ahnst von nichts, alles möglich. ....

Es ist Dummfug, wa Du da schreibst.

Beitrag von medina26 08.10.10 - 15:52 Uhr

#rofl Das kann natürlich auch sein. Es ist alles möglich!

Und der einzige Dummfug hier bist du. Lern erst mal zu deiner Meinung zu stehen und nicht schwarz zu schreiben.
So kann ich dich leider nicht Ernst nehmen #winke

Beitrag von Dummfug 08.10.10 - 17:59 Uhr

Ich schreibe hier blau oder schwarz wie es mir passt. Ob Du mich ernst nimmst oder nicht ist so ziemlich das Letzte, was mich interessiert. Pass nur auf in Deiner Selbstherrlichkeit und Überheblichkeit, dass Du nicht mal ganz gewaltig auf den Allerwertesten fällst.

  • 1
  • 2