Hormontherapie bei 2 jährigem Mädchen, wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von memem 08.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren wer von euch ein Kind hat das zu klein ist und euch deshalb eine Hormontherapie angeraten wird.

Bei uns ist es so, daß meine 2 jährige Tochter gerade mal 79 cm groß ist. Wir waren vor 2 Monaten bei einer Spezialistin. Sie möchte gerne weitere Untersuchungen machen um zu sehen warum eines der Wachstumshormone in ihrem Blut gar nicht vorhanden sind.

Wir haben jetzt diese Untersuchung (Hormonstimulanztest) erstmal für dieses Jahr gestrichen, da wir erstmal noch abwarten wollten.
Ich war auch immer wahnsinnig klein, aber trotzdem wollen die Ärzte es ganz genau wissen.
Ist ja auch in Ordnung, ich wills ja auch wissen.

Was mach ich denn nun, wenn bei dieser Untersuchung rauß kommt das sie tatsächlich Hormone nehmen müsste?

Habt ihr selbst ein Kind das Hormone gespritzt bekommt?
Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen?

GLG Memem

Beitrag von pocahontas60 08.10.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

unsere jüngste ist auch klein. Sie ist jetzt mit 18M. gerade mal 77cm klein. Beim Kia wurde es auch schon angesprochen. Er meinte aber wir sollten bis zur U7 warten. Da sie zwar nicht kontinuierlich wächst aber ab und an mal ein paar cm zulegt wäre es noch nicht "schlimm". Sie ist zwar immernoch zu klein laut Kia aber ihre Proportionen passen zusammen. 8,5 kg hat sie erst und einen KU von 47cm.

Also, 79cm sind für ein 2 jähriges Kind sicher zu klein und wenn wirklich rauskommt, dass sie Hormone nehmen müsste.....naja, das ist immer so eine Sache.
Wenn sie ohne Hormone aber nicht wächst oder nur zu langsam, dann würde ich persönlich schon zustimmen. Wer weiß, vielleicht wäre sie später seeeehr klein und dann könnte man nichts mehr machen. Andererseits könnte sie ja noch ordentlich an Größe zulegen.

Ich würde erstmal abwarten und dann im nächsten Jahr auf jeden Fall die Untersuchung machen lassen.

Seit Ihr Eltern denn auch etwas kleiner?
Mir wurde gesagt, es könnte sein, dass unsere eher auf die Seite meines Mannes kommt. Da sind die Frauen zwischen 1,50-1,60m groß.

LG poca

Beitrag von memem 08.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

wenn ich das jetzt so wieder lese...
Deine Tochter ist ja 6 Monate jünger und nur 2 cm kleiner.
Mir wird grad von Tag zu Tag bewusster wie klein unser Mädel ist.

Ja, aber ich denke bis zum Frühjahr warten wir noch ab mit diesem Test. Denn dann kann man auch schon besser mit ihr reden und ihr alles erklären. Ihr wird dort ja dann ständig Blut abgenommen und wir müssen ein paar Tage im KH bleiben...

Ich möchte natürlich nicht, daß sie einmal darunter leidet das sie so klein ist. Wie gesagt, ich war auch so klein und habe erst in der Pubertät ein normales Wachstum bekommen. Damals hat das wohl kein Arzt interessiert.
Aber ich bin jetzt 164 cm. Und das reicht mir auch.
Mein Mann ist 181 cm. Also in unseren Familien hats nicht wirklich kleine Leute.

In letzter Zeit sprechen mich auch immer mehr wildfremde Leute auf sie an. So nach dem Motto: "Ja, kann die schon laufen?"

Vielen Dank für deine Antwort,
ich werd mich jetzt einfach nochmal über eine Hormontherapie schlau machen. Bisher weiß ich so wenig darüber und mach mir vielleicht viel zu viel Gedanken.

LG Carmen

Beitrag von pocahontas60 08.10.10 - 13:45 Uhr

Deine Tochter ist aber genau wie meine, im U-heft auf der unteren Linie. Und wir werden auch ständig drauf angesprochen. Nervt schon manchmal.
Klar ist Deine Tochter klein aber es kann ja auch nicht jeder riesig sein;-)

Ich persönlich kenne kein Kind, das in diesem Alter kleiner ist als meine Tochter. Oder genauso groß. Alle größer.

Vielleicht macht sie ihren Sprung ja erst wie Du früher in der Pubertät. Ist nicht selten.

Naja, ihr werdet Euch schon richtig entscheiden:-)

Beitrag von anja79x 08.10.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

mein Sohn bekommt Wachstumshormone gespritzt und ja ich spritze ihn selber seit fast 2 Jahren. Es gibt schlimmeres....


Gruß Anja

Beitrag von memem 08.10.10 - 13:44 Uhr

Hallo Anja,

wie "klein" war denn dein Sohn?
Und wie alt war er als ihr angefangen habt?
Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen die du beobachtest?
Muß er häufiger zum Arzt, wegen neuer Dosierung oder sowas?

Sorry, Fragen über Fragen,
aber jetzt hab ich endlich mal jemanden der das live miterlebt;-)

Beitrag von anja79x 08.10.10 - 14:04 Uhr

huhuuu,

bin jetzt leider weg. Ich schick dir heut Abend eine Antwort üer PN.

Gruß

Beitrag von lucas2009 08.10.10 - 14:40 Uhr

Huhu,
habe mich mal mit dem Thema beschäftigt nur quasi andersrum. Mein Sohn ist 92 cm und wiegt 13,5 Kilo und das mit 21 Monaten.
Mein Mann ist 188cm und da ist ja klar woher das kommt.
Im erstan Jahr wuchs mein Sohn 32 cm. Das war echt beängstigend. Mein Kia hat gesagt wir werden das beobachten und wenn er im zweiten Jahr nicht stoppt, würde er mir raten was zu tun. Jetzt ist er glücklicherweise im zweiten Jahr nur 6 Zentimeter gewachsen! Ich hätte das aber wohl nicht gemacht.
Wenn deine Tochter deine Gene hat, ist es doch zu erwarten dass sie nicht ganz so riesig wird. Finde das für ein Mädchen nicht daramtisch.
Außerdem kann man in der Pubertät immernoch was machen. War bei meiner Nichte zumindest so.Aber da wurde der hochwuchs gestoppt.
Ich würde mich genau über die Nebenwirkungen informireren.
Finde ne Hormonbehandlung in dem Alter sehr fragwürdig.
KG

Beitrag von bibabutzefrau 08.10.10 - 15:09 Uhr

findest du das wirklich so klein?
ich finde sie gehört zu den kleineren aber so klein empfinde ich es nicht.
Man sagt ja-die Größe die sie zum 2.Geburtstag haben,mal 2.Dann hat man (etwa) die Endgröße)
das wär in eurem Fall 158.Nicht groß aber es muss auch kleine Frauen geben.

Wie groß seid ihr denn?


Mein Zwerg gehört auch immer zu den Kleinsten,er ist jetzt 16 Monate und nur 75 cm groß.Dabei sind wir Eltern beide um die 1,75.


mach dir nicht so viele Gedanken,du schreibst ja selbst dass du selbst immer klein warst...
Meistens ergibt sich eh alles von alleine und die Kleinen machen irgendwann einen Schuss.


LG

Beitrag von meak07 08.10.10 - 15:17 Uhr

Hi

meine Kleine ist jetzt 21 Monate und auch erst ca. 8,3kg schwer und ca. 76cm lang.

Heute erst wurde sie beim Bäcker wieder auf max. 13 Monate geschätzt.
Die Leute sehen mich dann meist mitleidig an, obwohl ich bis jetzt noch nix schlimmes von der KIÄ gehört habe.

Sie meinte bis jetzt immer, wir beobachten das.

Meine Maus war bei ihrer Geburt schon klein (35+3 SSW - 41cm und 2110g).

Bis jetzt hat mir aber noch niemand gesagt, ob das irgendwie bedenklich wäre. Es wurden auch noch keine näheren Untersuchungen geswegen gemacht.

Bin selbst nur 1,55m und sowohl die Familie meines Vaters als auch meiner Mutter sind auch nicht wirklich groß. Mein Mann ist ca. 1,80m und sein Teil der Familie ist auch größer, aber die Kleine wird wohl nach mir kommen.

Da meine KIÄ bis jetzt noch keine Bedenken geäußert hat, nerven mich eigentlich nur die mitleidigen Blicke und Sprüche der Leute, wenn sie merken, dass sie sich im Alter meiner Maus verschätzt haben.


LG Mel

Beitrag von xysunfloweryx 08.10.10 - 16:03 Uhr

Hallo,

wie groß seit Ihr denn? Habt Ihr schon mehr Meinungen eingeholt? Mein Mika war bei der U6 auch nur 74 cm klein, also mit 18 Monaten sicher nicht größer als das Kind der Userin, die Dir eben geantw. hat, die auch gesagt bekommen hat, es sei bedenklich. Unsere Kia sagte lediglich, dass er eher klein ist, aber nicht ungewöhnlich.
Bei der U7 war er dann 84 cm groß, auch nicht besonders groß. Jetzt ist er 2 1/4 und an die 91 cm, was eigentl. super ist. Er ist zwischen der untersten und mittlersten Linie im U-Heft. Es kann sich bei Euch doch auch ncoh ändern. Wenn Du als Mama z.B. nur 159 oder so groß bist u. Papa 170, dann wäre das sicher normal. Mit Hormonen wäre ich vorsichtig, grad sooo früh. Aber entscheidet Ihr. Wenn Ihr nen super Arzt habt, dem ihr vertraut, dann versucht es. Erfahrungen kann ich Dir somit aber leider keine mitteilen. kenne auch niemandne, der so etwas durchlebt hat.

Euch alles Gute, Sun

Beitrag von yvschen 08.10.10 - 20:06 Uhr

hallo

sie ist klein aber nicht so klein das man hormone gleich geben muss.
Meine mädels waren mit 2 nur 4 cm größer.Und mittlerweile mit 3,5 sind sie echt die kleinsten im kiga.
Und ich bin auch klein und der papa auch

meine freundin ist fast 1,70 ihr mann fast 1,90 und die kleine ist mit 20 monaten auch erst 80 cm.Und das ist shcon klein für so große eltern.Aber der papa ist erst in der pupertät so in die höhe geschossen.Und von solchen kindern gibts viele..Auch mädchen.

meine arbeitskollegin hat hormone bekommen.Die war aber mit 6 jahren auch erst etwas über 90 cm

lg yvonne(die mit 2 jahren auch erst 79 cm klein war)

Beitrag von marion2 08.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

mein Großer war zu groß und meine kleinen sind zu klein.

Hormone werde ich auf keinen Fall geben. Die Nebenwirkungen gefallen mir nicht.

Lies mal hier: http://www.langes-forum.de/thread.php?threadid=856

der 5. Beitrag ist spannend. ;-)

Gruß Marion