*~Aufklärung~*

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von 0190kadett 08.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 10 Jahre alt. Seit einiger Zeit merke ich das sie sich stark für Sexualität interessiert.

Ich stehe irgendwie zwischen den Stühlen...

Durch ihr ADHS ist sie eigentlich im Entwicklungsrückstand, aber andererseits verhält sie sich schon wie eine Pubertierende....#heul

Was meint Ihr, soll ich jetzt tun oder noch ein bissle warten?!#kratz

Lg Tina#tasse#torte

Beitrag von sillysilly 08.10.10 - 12:58 Uhr

Hallo

was meinst Du mit Aufklärung ?

Was weiß sie ?
Worum geht es Dir ?

Kann mir nicht vorstellen, daß sie noch gar nicht weiß wie Sex funktioniert ?
Geht es Dir um weitreichendere Sachen ?

Meine Tochter wird auf jeden Fall vor der Schule, 1. Klasse - über das Wichtigste aufgeklärt- Zumindest wie Sex grundsätzlich funktioniert.

Die Freunde meiner Tochter 5, wissen schon alle das Gröbste ?

Es gibt ganz tolle Bücher dazu -


Grüße Silly

Beitrag von tekelek 08.10.10 - 14:40 Uhr

Hallo Tina !

Würde mich auch interessieren. Was verstehst Du unter Aufklärung ?
Unsere Kinder sind jetzt 4 und bald 6, sie wissen aber schon Bescheid, wie ihre Körper aufgebaut sind, wie Babies entstehen, u.s.w. ...
Ich wüsste nicht, was ich da noch zusätzlich erzählen müsste ...
Es gibt es eine gute CD aus der Reihe "Wieso ? Weshalb ? Warum ?", nennt sich "Woher die kleinen Babies kommen". Eigentlich ist sie für jüngere Kinder gedacht, aber vielleicht interessiert sich Deine Tochter auch noch dafür ?? Meine Kinder hatten die CD vor kurzem aus der Bücherei ausgeliehen und sie rauf und runter gehört, den ganzen Tag #augen

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (bald 6), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (27.SSW)

Beitrag von kendra.26 08.10.10 - 15:22 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist auch letzen Monat 10 Jahre alt geworden, aber für Sexualität interressiert sie sich noch gar nicht, gott sei dank #schwitz

Wenn sie sich für die Entstehung von Kindern interressiert, finde ich diesen Film kindgerecht :

http://www.youtube.com/results?search_query=es+war+einmal+das+leben+die+geburt&aq=0

Ansonsten, was möchte sie denn genau wissen? Soviel gibt es da ja nicht zu erzählen :-D

VG

Beitrag von mauz87 10.10.10 - 09:21 Uhr

Hi Tina,

Ich würde Sie makl fragen was Sie vll schon weiß?

Und dann mit Ihr darüber reden.

Beitrag von lajo 11.10.10 - 09:23 Uhr

Hallo Tina,
wo ist das Problem? Aufklärung fängt nicht erst mit 10 oder später an. Ich finde die Kinder sollten schon früh aufgeklärt werden, d.h. bei mir, wenn sie mich fragen, dann gibt es vernünftige Antworten wie z.b. das Geschlecht heißt. Sie wissen was ein Tampon ist, sehen die Dinge ja bei uns, dann bekommen sie auch die Antwort. So richtig können sie damit nichts anfangen, aber sie wissen, dass das nicht schlimm ist.
Meine älteste wird nun 8 die Tage und sie weiß schon einiges. Was Verhütung angeht, denke das wird sich zeigen wann, spätestens wenn ich merke es wird ernster mit Jungs. Sie wird auch schon einmal vom Jungen geküsst, aber das ist ja noch nichts in ihrem Alter.
Frage sie was sie alles weiß und was sie gerne wissen will. Ich beantworte ihr lieber alles, bevor ich mir später Vorwürfe machen muß.