Schwedenofen mit Baby - Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mini-wini 08.10.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

haben einen Schwedenofen gekauft, der wird in 6 Wochen geliefert. Die Maus ist dann ca. 10,5 bis 11 Monate alt. Da brauchen wir doch irgendwie ein gitter davor, dass sie da nicht hin kommt. Oder wie macht ihr das?

LG

Beitrag von kati24la 08.10.10 - 13:04 Uhr

Hallo!

O.K. Ich geh schonmal in DECKUNG!

Mein großer und jetzt dann auch der kleinen werde mit Schwedenofen groß.

Ich habe nix verbarikadiert. Ich habe ihn immer gewarnt, aber irgendwann musste er es eben ausprobieren, ob das wirklich heiß ist. Das wars dann auch!! Danach ist der nie wieder an den Ofen rangegangen.

Thema erledigt!

LG Kati

Beitrag von mini-wini 08.10.10 - 13:10 Uhr

Ok, das klingt logisch.

Hat er sich nicht schwer verbrannt? Hab Angst das die Maus beim Laufen lernen stolpert und vielleicht mit dem Gesicht gegen die heiße Scheibe fliegt.

Aber vielleicht lernen sie das tatsächlich und laufen erst gar nicht in die Nähe des Ofens.

Beitrag von kati24la 08.10.10 - 13:26 Uhr

Du darfst natürlich dein Kind nicht aus den Augen lassen, aber das tut man sowieso nicht, grad wenn sie laufen lernen oder noch ziemlich unsicher sind.

Meiner ist immer ganz vorsichtig in die richtung gegangen und ich stand immer daneben. Habe ihn immer und immer wieder ermahnt, irgendwann hat er kurz hingelangt.
Es war wirklich nur der Lerneffekt. Kein Blase nix war zu sehen, aber er ist nie wieder, auch nur in die Nähe gegangen.

LG

Beitrag von brille09 08.10.10 - 14:46 Uhr

#pro genauso seh ich das auch. Weißt du, das Gitter ist EINMAL weg und schon verbrennen sie sich in nem unbeobachteten Augenblick die Finger. Ich halte NULL davon, irgendwas zu verräumen (von Putzmitteln und sowas mal abgesehen, das muss ja nicht unbedingt in Bodennähe sein) oder abzusichern (Treppen, Gartenteich, ...). Das gibt echt nur falsche Sicherheit. Gefahren gehören besprochen und Kinder gehören beaufsichtigt.